Türkischer Fußball

Lille stürzt Paris erneut – Burak Yilmaz assistiert zum Siegtreffer

Nach acht Supercup-Triumphen am Stück beendete OSC Lille am Sonntagabend die nächste Serie von Paris Saint-Germain. Die „Doggen“ entschieden das Duell um die „Trophée des Champions“ knapp mit 1:0 für sich. Eine gute Vorstellung bot dabei Stürmer Burak Yilmaz, der in Tel Aviv neben einigen guten Torabschlüssen in der 44. Minute fein für Xeka ablegte. Der Portugiese donnerte den Ball anschließend fulminant in den Winkel. Vom großen Favoriten aus Paris kam an diesem Abend recht wenig – auch weil Coach Mauricio Pochettino noch auf seine Stars wie Sergio Ramos, Marco Verratti, Neymar und Kylian Mbappé verzichten musste. Yusuf Yazici und Zeki Celik, die türkischen Teamkollegen von Burak Yilmaz, standen gegen PSG nicht in der Startformation. Yazici wurde nach 79 Minuten für Torschütze Xeka eingewechselt, Celik stand erst gar nicht im Matchkader.





Vorheriger Beitrag

Terim: "Waren uns mit Haaland einig - Ayhan zu teuer"

Nächster Beitrag

Ali Koc: Muriqi und Boupendza kein Thema - weitere Transfers angekündigt