Besiktas

Kanada schlägt Mexiko: Larin neuer Rekord-Torschütze, Hutchinson wird neuer Rekord-Nationalspieler

Atiba Hutchinson & Co. bleiben nach dem 2:1-Sieg über Mexiko Dienstagnacht weiter ungeschlagener Tabellenführer in ihrer Qualifikationsgruppe mit aktuell zwei Punkten Vorsprung auf den Viertplatzierten Panama. Die ersten Drei dürfen sich nach Abschluss der 14. Spieltage über die WM-Teilnahme freuen. Für den Tabellenvierten geht es hingegen in die Playoffs. Die Kanadier holten aus den ersten acht Gruppenspielen vier Siege und vier Remis.

Larin ist neuer Rekord-Torschütze Kanadas

Im Duell mit den Mexikanern avancierte Besiktas-Stürmer Cyle Larin einmal mehr zum Matchwinner seines Teams. Der 26-jährige Angreifer erzielte beide Treffer im Commonwealth Stadium in Edmonton und trug sich dabei auch in die kanadischen Geschichtsbücher ein. Gemeinsam mit Dwayne De Rosario ist Larin mit 22 Länderspieltoren nun der neue Rekord-Torschütze von Kanada. Während De Rosario hierfür 81 Spiele benötigte, erzielte Larin seine 22 Treffer in 44 Partien. Nur Harry Kane und Memphis Depay (16) erzielten im Übrigen im Kalenderjahr 2021 mehr Tore als Larin (14), der bei einem weiteren Torerfolg für Kanada die landesinterne Torjägerkanone für sich alleine beanspruchen würde.

Hutchinson mit 90. Länderspiel

Neben Cyle Larin hat auch Kapitän Atiba Hutchinson eine neue Bestmarke aufgestellt. Das Besiktas-Urgestein absolvierte gegen Mexiko sein 90. Länderspiel. Kein anderer Spieler des kanadischen Fußballverbandes hat mehr auf dem Buckel. Somit ist der 38-jährige Mittelfeldspieler, der am 18. Januar 2003 gegen die USA (0:4) sein Debüt in der Nationalmannschaft gab, der neue Rekord-Nationalspieler der Nordamerikaner. Randnotiz: Das 2:1 gegen Mexiko war der erste Sieg über die „El Tri“ nach 21 Jahren. Die letzte und zugleich auch einzige WM-Teilnahme Kanadas liegt sogar noch länger zurück und ist auf das Jahr 1986 datiert.





Vorheriger Beitrag

WM-Playoffs: So läuft die Auslosung, diese Gegner warten auf die Türkei

Nächster Beitrag

WM-Quali: Das waren die Topscorer der Türkei

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar