Besiktas

ZTK: Kayserispor schmeißt nach Fenerbahce auch Besiktas aus dem Pokal!

Yukatel Kayserispor hat im Viertelfinale des türkischen Pokals für die nächste Überraschung gesorgt und nach dem Erfolg über Fenerbahce (1:0) auch Titelverteidiger Besiktas aus dem Wettbewerb geschmissen. Die Gelb-Roten können somit weiterhin von einer Europapokalteilnahme in der kommenden Saison träumen. Hierfür muss die Truppe von Hikmet Karaman im Halbfinale allerdings gegen Trabzonspor bestehen. Auf der Gegenseite verpasst Besiktas nach der erfolgreichen Titelverteidigung in der Süper Lig nun auch den Pokalsieg. Um nächstes Jahr dennoch europäisch vertreten zu sein, müssen die Schwarz-Weißen im Ligabetrieb mindestens Tabellenvierter werden.

Besiktas rennt erfolglos an, Kayseri trifft

Besiktas startete quasi mit einem 0:1-Rückstand in die Begegnung, als Mario Gavranovic nach nur sechs Minuten die Vorarbeit von Lionel Carole zum 0:1 verwertete. Anschließend war für den Titelverteidiger das große Anrennen angesagt. Auch wenn es spielerisch nicht sonderlich gut lief, hatten die Hausherren ihre Möglichkeiten auf den Ausgleich. Schließlich war es Valentin Rosier, der zum verdienten 1:1 traf. Im zweiten Durchgang verlief die Partie noch einseitiger. Das große Manko der Karaveli-Elf blieb aber die Chancenverwertung. Allen voran Michy Batshuayi zeigte vor dem gegnerischen Kasten zu oft Nerven. Die Gäste wiederum bestraften die Schludrigkeit der Besiktas-Offensive und gingen nach 65 Minuten erneut in Führung. Wieder war Lionel Carole der Vorbereiter, statt Gavranovic traf nun aber Miguel Cardoso – 1:2. Besiktas rannte bis zum Ende erfolglos dem Rückstand hinterher und scheiterte wieder einmal am eigenen Unvermögen vor dem gegnerischen Tor.

Aufstellungen

Besiktas: Ersin Destanoglu, Rosier, Welinton, Montero (71. Güven Yalcin), Umut Meras (71. Ridvan Yilmaz), Atiba, Necip Uysal, Ghezzal, Alex Teixeira, Kenan Karaman (66. Larin), Batshuayi

Kayserispor: Cenk Gönen, Onur Bulut, Hosseini (33. Ugur Demirok), Mert Cetin, Carole, Ramazan Civelek (46. Mane), Abdulkadir Parmak, Ibrahim Akdag, Cardoso (71. Ridvan Sazli), Bertolacci (81. Attamah), Gavranovic (81. Mustafa Pektemek)

Tore: 0:1 Gavranovic (6.), 1:1 Rosier (43.), 1:2 Cardoso (65.)

Gelb-Rote Karte: Rosier (90.+2, Besiktas)

Gelbe Karten: Uysal, Rosier (Besiktas) – Cardoso, Akdag, Bertolacci (Kayserispor)




Das Viertelfinale im Ziraat Türkiye Kupasi

1. März, Dienstag

  • Trabzonspor – Fraport TAV Antalyaspor 2:0

2. März, Mittwoch

  • DG Sivasspor – VavaCars Fatih Karagümrük 1:0
  • Besiktas – Yukatel Kayserispor 1:2

3. März, Donnerstag

  • 18:30 Uhr: Aytemiz Alanyaspor – Gaziantep FK
Die Halbfinal-Paarungen im Überblick
  • Trabzonspor – Kayserispor
  • Alanyaspor/Gaziantep FK – Sivasspor

Vorheriger Beitrag

Nach Sieg über Karagümrük: Sivasspor im Pokal-Halbfinale

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Saisonaus für Abwehrchef Vitor Hugo