Süper Lig

Kasimpasa dreht unter Mustafa Denizli auf

Kasimpasa – Teleset Mobilya Akhisarspor 5:0

Nicht Besiktas oder Fenerbahce, sondern Kasimpasa und Medipol Basaksehir heißen in dieser Saison die Verfolger von Rekordmeister Galatasaray. So zumindest der Stand nach dem 9. Süper Lig-Spieltag. Mit 22 erzielten Toren ist Kasimpasa derzeit das offensivstärkste Team der Liga – dank dem furiosen Angriffstrio um Mbaye Diagne, Samuel Eduok und Trezeguet. Gegen den amtierenden Pokalsieger waren Diagne, Eduok und Trezeguet an vier der fünf Kasimpasa-Treffer unmittelbar beteiligt, Diagne erzielte dabei seine Saisontore Nummer neun und zehn. Das hoffnungslos unterlegene Tabellenschlusslicht schlich am Ende mit einer deutlichen 0:5-Klatsche vom Platz. „Pasa“-Coach Mustafa Denizli durfte dabei seinen zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern, während die „Akigos“ auch unter Neu-Trainer Cihat Arslan nicht in die Gänge kommen. In Sevilla am kommenden Donnerstag dürfte die Arslan-Truppe nicht mehr als Schadensbegrenzung betreiben, anschließend geht es zuhause gegen Göztepe. Die Blau-Weißen aus Kasimpasa sind am 10. Spieltag in Erzurum zu Gast.

Aufstellungen

Kasımpaşa: Ramazan Köse, Popov, Veysel Sarı, Ben Youssef, Veigneau, Sadiku, Tarkan Serbest, Eduok (84. İlhan Depe), Pavelka (76. Koita), Trezeguet (89. Hakan Demir), Diagne

Akhisarspor: Fatih Öztürk, Lopes, Caner Osmanpaşa, Mustafa Yumlu, Kadir Keleş (64. Regattin), Sissoko, Aykut Çeviker, Barbosa (68. Onur Ayık), Josue (82. Larsson), Güray Vural, Seleznov

Tore: 1:0 Trezeguet (57.), 2:0 Serbest (58.), 3:0 Diagne (67.), 4:0 Diagne (70.), 5:0 Eduok (78.)

Gelbe Karten: Diagne (Kasımpaşa) – Mustafa Yumlu, Güray Vural, Regattin (Akhisarspor)


Medipol Basaksehir – Kayserispor 1:0

Nach drei Remis in Folge durften Abdullah Avci und Medipol Basaksehir wieder einen Dreier bejubeln. Den einzigen Treffer des Tages im Fatih Terim-Stadion erzielte Marcio Mossoro nach Vorlage von Edin Visca mit seinem ersten Saisontor. Der Patzer von Tabellenführer Galatasaray gegen Bursaspor (1:1) spielte den Orange-Blauen somit in die Karten. Die Istanbuler haben nur noch einen Zähler Rückstand auf den Lokalrivalen aus Florya. Düstere Zeiten hingegen in Kayseri: Die Gelb-Roten haben seit dem 3:2-Sieg gegen Fenerbahce am 1. September kein Spiel mehr gewonnen und stecken nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen mitten im Abstiegskampf. Kommende Woche gegen Demir Grup Sivasspor könnte es für Coach Ertugrul Saglam bereits unerwartet früh zu Ende gehen, während Basaksehir in Konya auf Punktejagd geht.

Aufstellungen

Medipol Başakşehir: Mert Günok, Caiçara, Da Costa, Epureanu, Clichy, Mahmut Tekdemir, İrfan Can Kahveci (73. Soner Aydoğdu), Visca, Mossoro, Elia (90. Napoleoni), Adebayor (73. Bajic)

Kayserispor: Lung, Lopes, Sapunaru (69. Mert Özyıldırım), Levent Gülen, Atila Turan, Mensah, Kana Bıyık, Varela (85. Kucher), Chery, Bilal Başacıkoğlu, Umut Bulut

Tore: 1:0 Mossoro (40.)

Gelbe Karten: Mahmut Tekdemir, Caiçara, İrfan Can Kahveci, Elia, Soner Aydoğdu (Medipol Başakşehir) – Lopes, Mert Özyıldırım (Kayserispor)


Vorheriger Beitrag

Torloses Remis im Mittelfeldkampf

Nächster Beitrag

Duell der Generationen: Terim vs. Tedesco