Fenerbahce

Fenerbahces Irfan Can Kahveci: „Sind qualitativ besser aufgestellt als Galatasaray“

Im Interview mit dem vereinseigenen TV-Sender „FBTV“ hat Mittelfeldregisseur Irfan Can Kahveci seine Einschätzung zum bevorstehenden Derby gegen Galatasaray am Sonntagabend abgegeben. Kahveci erklärt: „Die Vorbereitungen laufen sehr gut und wir sind sehr motiviert. Im morgigen Training werden wir einen Gang höher schalten und das Tempo erhöhen, um uns für das Derby einzustimmen. Nach einem Sieg steigt die Moral und die Performance der Spieler. Dies wirkt sich positiv auf unser Selbstbewusstsein aus. Die Siegesserie der letzten drei Spiele ist wichtig und ich hoffe, dass wir weiterhin gute Leistungen abliefern werden. Galatasaray möchte gegen uns gewinnen. Wir aber auch, um den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Ich denke, dass wir aktuell qualitativ besser aufgestellt sind als Galatasaray und daher hoffe ich, dass wir das Derby für uns entscheiden. Dieses Spiel gilt als eines der größten Derbys auf der Welt. Daher erwarte ich, dass unsere Fans uns bis zum Schluss unterstützen. Unser Trainer ist ebenfalls optimistisch was das Spiel angeht, auch weil wir momentan eine Siegesserie aufweisen können und aktuell gut in Form sind.“

….über die Erwartungshaltung der Fans bezüglich seiner Leistungen

„Unsere Fans haben sehr hohe Erwartungen an mich und es ist auch ihr gutes Recht mich zu kritisieren. Letztendlich hat Fenerbahce für mich eine hohe Ablösesumme bezahlt. Es gab Zeiten, in denen ich keine guten Leistungen zeigen konnte, aber ich habe nie aufgegeben und immer weitergekämpft. Ich möchte den Fans durch meine Leistungen Freude bereiten. Dazu gehört auch, dass ich auf meine Ernährung und meinen Schlafrhythmus achten muss. Darüber hinaus absolviere ich zusätzliche Trainingseinheiten. Ich hoffe, dass ich mit meinen aktuellen Leistungen einen wichtigen Beitrag für die Mannschaft leisten kann. Momentan kann ich mein volles Potenzial noch nicht ausschöpfen, aber ich befinde mich noch im Aufbauprozess und hoffe, dass ich in kürzester Zeit auf 100 Prozent komme.“





Vorheriger Beitrag

Marktwerte Transfermarkt: Das sind jetzt die wertvollsten Spieler der Süper Lig

Nächster Beitrag

Alanyaspors Umut Günes kann sich Rückkehr nach Deutschland vorstellen

4 Kommentare

  1. 7. April 2022 um 11:39 —

    Ich mag Irfan Can überhaupt nicht. Für mich ein überbewerteter Schönwetter Fussballer der auch noch halber Invalide ist und viel zu viel gekostet hat. Dann spielt er mal 1 mal gut , und schon loben ihn wieder alle.., klar man hat auch 7 Mio hingeblättert, irgendwie muss man das ja auch schön reden.

  2. 7. April 2022 um 9:47 —

    Ich würde Ali Koc inzwischen als den Getriebenen bezeichnen, der von der eigenen Anhängerschaft vor sich hergetrieben wird.

    Es bleibt ihm am Saisonende gar keine andere Wahl übrig, als Ismail Kartal gegen einen ausländischen „Startrainer“ auszutauschen, da seine totale Erfolgslosigkeit in den letzten 4 Jahren und die nunmehr 8 Jahre andauernde Titellosigkeit bei FB ihn in dieser Sache massiv unter Druck setzt und ihn einfach zum Handeln zwingt.

    Ich denke deshalb nicht, dass die FB Anhängerschaft unter diesen Umständen zur kommenden Spielzeit einen Ismail Kartal als Chefcoach bei FB akzeptieren würden, in diese prekäre Lage hat sich in erster Linie dieser inkompetente Ali Koc durch sein totales rumgeeiere selbst hinein getrieben, da er ständig seine eigenen Entscheidungen zu Saisonbeginn revidiert und so schon ganze 10 Trainer bei FB ausgetauscht hat.

    Auch wenn Ismail Kartal inzwischen einen guten PPS Wert vorzuweisen hat wird er in den Augen der Mehrheit der FB Anhängerschaft als ungenügend betrachtet werden, da die FB Fans nach 8 erfolglosen Jahren endlich mal einen Titel sehen wollen und ihr Vertrauen in Ismail Kartals Trainerqualitäten nun mal nicht sehr hoch sind.

    Übrigens bin ich immer noch der klaren Meinung, dass dieser Ali Koc keinen Trainer von der Qualität von Joggi Löw verpflichten kann, da ich ihn in solchen Angelegenheiten für absolut unfähig und total inkompetent halte.

    Jedenfalls bin ich davon überzeugt, dass auch zur kommenden Spielzeit der FB Trainer zu 99,9% Ismail Kartal heißen wird, da wird dann den FB Anhängern wieder irgendeine Scheisse ala „yarim kalan hikaye“ oder ähnliches erzählt und dann gehts mit Karacho in die neue Saison, da geh ich mit euch jede Wette ein.

  3. 7. April 2022 um 6:41 —

    Ich finde Ismail Kartals Punktedurchschnitt nicht schlecht und bin positiv überrascht.

    In 11 Spielen konnte er 7 Siege holen, 3 Unentschieden spielen und verlor 1 Spiel. Sein PPS beträgt 2,18.

    Übrig sind 7 Spiele bis zur Meisterschaft, wenn Ismail Kartal bis zum letzten Spieltag sein PPS auf 2,2 – 2,3 hochschrauben kann, kann er von mir aus auch nächste Saison der Chefcouch sein.

    Warum am Rezept etwas ändern, wenn es doch passt ?

    Natürlich wissen wir nicht wie die Vorbereitungen und Sommertransfers mit Ismail Kartal laufen werden und wir wissen auch nicht, ob Ismail Kartal die gute Form auf die nächste Saison auch übertragen kann und da weitermacht wo er gerade ist.

    Aber genauso gut könnte es auch mit einem Startrainer total schief laufen… Löw oder Jesus oder wer auch immer bringen keine Garantie auf mindestens 2,2 PPS zu kommen.

    Was was sie aber garantiert verdienen werden sind zwischen 5-10 Mio Euronen im Jahr.

  4. 7. April 2022 um 6:31 —

    Irfan, du gehörst auch zu den Spielern die vor dem Derby gut performen, dann im Derbyspiel alles geben, dann aber direkt nachlassen und das minimalste tun bis zum nächsten Derby.

    Würdest du wirklich hart an deiner Karriere arbeiten, wärst du schon längst in einer der Top 5 Ligen Europas.

    Deine Einstellung gefällt mir überhaupt nicht. Özil die Heulsuse und Tufan, Ihr seid doch ein Dreierteam.

    Ihr solltet euch weniger shooten lassen sondern mehr für euer Geld tun.

    Özil kann sein Gehalt never ever mehr rechtfertigen, der Zug ist schon längst bei ihm abgefahren.

Schreibe ein Kommentar