Türkischer Fußball

Hattrick von Yusuf Yazici in der Europa League: Der Abend der türkischen Legionäre


Neben den zwei Erfolgen von Medipol Basaksehir und Demir Grup Sivasspor gegen Manchester United (2:1) und Qarabag FK (2:0) konnten auch einige türkische Legionäre in der vergangenen Europapokalwoche für Aufsehen sorgen – allen voran Yusuf Yazici vom LOSC Lille, der mit seinen sechs Treffern nun sogar die Torjägerliste in der UEFA Europa League anführt.

Yazici stellt Bestmarken auf

Mit dem doch recht unerwarteten 3:0-Auswärtserfolg beim AC Mailand überholten die „Doggen“ die Italiener in der Tabelle der Gruppe H. Dabei zeigte der Neuzugang von Trabzonspor eine erneut furiose Vorstellung und erzielte alle drei Treffer seines Teams, darunter ein verwandelter Strafstoß in der 21. Minute. Mit seinen Europa League-Treffern Nummer vier, fünf und sechs stellte Yazici gleich mehrere Bestmarken auf: Der Türke ist seit Rivaldo im Jahr 2000 der erste Spieler, der im San Siro einen Hattrick für die gegnerische Mannschaft erzielte. Überhaupt schaffte es in der Europapokal-Historie noch gar kein Spieler, in zwei aufeinanderfolgenden Auswärtsbegegnungen einen Hattrick zu erzielen. Zudem sorgte Yazici mit dafür, dass die Serie des AC Mailand mit 24 Pflichtspielen ohne Niederlage beendet wurde. Für den 23-Jährigen, der in der 80. Minute ausgewechselt wurde, kam im Übrigen Burak Yilmaz ins Spiel.


Embed from Getty Images


Orkun Kökcü und Yusuf Demir treffen ebenfalls

Ein Erfolgserlebnis verbuchen konnte auch Orkun Kökcü mit Feyenoord Rotterdam. Der 19-jährige Spielmacher stand im Spiel gegen ZSKA Moskau (3:1) in der Startelf und erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für sein Team. Es war der erste Treffer für den türkischen Nationalspieler im neunten Pflichtspiel. Auch Cengiz Ünder von Leicester City hatte am Ende  einen recht erfolgreichen Abend hinter sich. Beim klaren 4:0-Erfolg über Sporting Braga bereitete der Türke das 2:0 von Kelechi Iheanacho vor, ehe er nach 62 Minuten ausgewechselt wurde. Super-Talent Yusuf Demir von Rapid Wien, gegen Dundalk FC in der 72. Minute eingewechselt, erzielte indes das 4:2 für die Österreicher. Die Partie endete 4:3 und der 17-Jährige durfte nach seinem Tor in der Champions League-Qualifikation gegen KAA Gent Mitte September den zweiten Europapokaltreffer seiner noch jungen Profi-Laufbahn bejubeln.


Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images


Vorheriger Beitrag

Nach erstem Europa League-Sieg: Sivasspor will sich Villarreal vorknöpfen

Nächster Beitrag

Die wertvollsten Torhüter der Welt: Ugurcan Cakir in den Top-25

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    6. November 2020 um 12:56 —

    Ich denke nach diesem zweiten Hattrick von Yusuf Yazici ist er nun endgültig in Lille angekommen. Wenn er nun auch in der Liga trifft, sollte keiner mehr seinen Platz wegnehmen.
    Auch Cengiz kommt langsam in Fahrt und bereitet immer wieder Tore für Vardy vor.
    Bei Yusuf Demir hab ich gelesen, dass Österreich ihn für die Nationalmannschaft holen will und der türkische Verband noch keinen Anruf getätigt hat. Worauf wartet man da noch? Wir dürfen solch einen Spieler nicht verlieren und ganz bestimmt nicht an Österreich. Ich hoffe der Verband ändert das so schnell wie möglich und nimmt Kontakt auf.

Schreibe ein Kommentar