Fenerbahce

Hammer-Spielplan fordert Fenerbahce

Die krisengebeutelten „Kanarienvögel“ kommen einfach nicht zur Ruhe. Mit zuletzt nur einem Zähler aus den letzten beiden Ligaspielen gegen Kayserispor (0:1) und Atiker Konyaspor (1:1) bleibt die Mannschaft von Trainer Ersun Yanal weiter tief im Abstiegsschlamassel. Und leichter wird es für die Gelb-Marineblauen in den kommenden Wochen keinesfalls – im Gegenteil. Bis Mitte April wartet auf Fenerbahce ein regelrechter Hammer-Spielplan: Nach dem Derby bei Besiktas geht es für „Fener“ ins Kellerduell gegen das zuletzt sehr formstarke Caykur Rizespor, ehe das Duell mit Tabellenführer Medipol Basaksehir ansteht. Anschließend folgen die Partien gegen Sivasspor sowie ein weiteres Kellerduell mit Aufsteiger Ankaragücü. Schließlich kommt es binnen sechs Spieltagen zum dritten Istanbul-Derby, wenn Erzrivale Galatasaray in Kadiköy gastiert.

Rückspiel gegen Zenit steht an, Tolgay Arslan trainiert wieder

Vor dem Derby gegen Besiktas geht es für den Tabellen-15. zunächst aber noch ins Europa League-Rückspiel gegen Zenit St. Petersburg. Mit dem 1:0-Hinspielsieg im Rücken, hegen die Gelb-Marineblauen berechtigte Hoffnungen auf das Achtelfinale. Doch das Spiel gegen Zenit wird die Türken an ihre Schmerzgrenze bringen. Zwei englische Wochen hintereinander, dazu die russische Kälte mit Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt machen die Aufgabe für die Mannen von Ersun Yanal nochmals deutlich schwerer. Immerhin kann der Fenerbahce-Coach in den nächsten Spielen wieder auf Neuzugang Tolgay Arslan zurückgreifen. Der 28-jährige Mittelfeldspieler hat seine Leistenverletzung überstanden und trainiert seit Wochenbeginn wieder mit der Mannschaft. Ein Einsatz gegen Zenit St. Peterburg ist möglich, aber unwahrscheinlich. Gegen Ex-Klub Besiktas wird der Deutsch-Türke am Montagabend dann wieder in der Startelf erwartet.



Vorheriger Beitrag

Matchwinner Feghouli bläst zur Aufholjagd

Nächster Beitrag

Basaksehir holt wichtige drei Punkte in Antalya

Erdem Ufak

Erdem Ufak

8 Kommentare

  1. Avatar
    21. Februar 2019 um 8:07

    Ich weiß nicht was die Leute von Ali Koc gehalten haben. Der Typ hat einfach keine Ahnung von Fußball. Er ist ein sehr guter Unternehmer aber bei einer Fußballmannschaft hat er nichts verloren. Sorry, ist aber so!
    Man sieht es an der aktuellen Leistung der Mannschaft. Es gibt keine Konstante Leistung der Spieler obwohl sie eine Menge Geld gekostet haben. Denke sogar das Ali Koc auf das financial Fairplay geschissen hat und hat sich gedacht, ich hol dieses Jahr erstmal die Meisterschaft.

    Im Pokal ausgeschieden, auf ein Platz für Europa wird es nicht reichen und genau deshalb hat man nun Angst. In Europa nicht teilzunehmen. Ich erwähne wieder. Die Problematik liegt am Geld und FB wird sich, wie jede andere türkische Mannschaft, weiter verschulden.

    Was den Trainer Ersun Yanal betrifft möchte ich nichts sagen.
    Ali Koc wurde hart gefeiert
    Cocu wurde gefeuert und Yanal geholt
    Leere Versprechnungen werden getätigt und was wurde bisher umgesetzt? In 22 Partien 23 Tore zu schießen? Ist das der Dank für die Fans?

    Das liegt eben auch an unserer Kultur, dass wir uns auf etwas freuen obwohl wir nicht wissen was es bringt.

  2. Avatar
    19. Februar 2019 um 16:13

    Ich finde nicht, das Ali Koc bis jetzt das umgesetzt hat was er vor der Wahl versprochen hat. Zur Erinnerung möchte ich hier nochmals daran erinnern was er ( Koc ) vor der Wahl gesagt hat…

    1.) Wir haben vor einem Jahr angefangen, Spieler zu beobachten und haben eine 100 Spielerliste mit potentiellen Kandiaten erstellt.

    2.) Wir werden in Zukunft nicht auf den letzten Tag Transfers tätigen, sondern alle Spielertransfers frühzeitig unter Dach und Fach bringen.

    3.) Wir werden keine Spieler mehr verpflichten, die vor vor ihrem Karriereende stehen.

    4.) Wir werden junge Spieler verpflichten

    5.) Wir werden minimum 7-8 Fussballplätze für die Jugend bauen.

    6.) Wir werden den Fussball spielen lassen den die FB Anhänger sehen wollen.

    7.) Wir werden in Zukunft nur noch Spieler verpflichten die sich mit dem Verein identifizieren.

    8.) Ich verspreche euch nicht die Meisterschaft, aber ihr werdet stolz auf eure Mannschaft sein.

    Das sind nur einpaar der Versprechen die Ali Koc vor bzw. kurz nach seiner Wahl den FB Anhängern versprochen hat. Jetzt frage ich euch alle, welches dieser Versprechen hat er bis jetzt eingelöst?

    Ha, junge Spieler hat er verpflichtet das möchte ich nicht abstreiten, aber keinen davon auch nur eine Minute eingesetzt, somit war dieses Versprechen reinste Fanverarsche anders kann man das nicht mehr nennen.

    • Avatar
      20. Februar 2019 um 12:31

      Genau das selbe hab ich unter dem vorletzten Artikel von Fener geschrieben. Scheint als hätten wir den selben Gedanken gehabt. 😀
      Zwar bin ich nicht so tief ins Detai gegangen aber die Oberpunkte stimmen überein.

      • Avatar
        20. Februar 2019 um 18:05

        Das Problem mit Ali Koc ist, das er sich nicht wie ein FB Präsident sondern vielmehr wie ein FB Anhänger verhält. Natürlich muss man ein Ohr für die Wünsche der FB Anhänger haben, aber man muss nicht alle Forderungen umsetzen.

        Ich finde nicht, das Alo Koc konsequent handelt, vielmehr ändert er seine Meinung je nach Fanstimmung so wie aktuell der Wind weht anlatabiliyor muyum?

        Wenn er von Cocu so überzeugt war, dann hätte er hier etwas mehr Duchhaltevermögen zeigen müssen, das hat er aber nicht. Beim leisesten Lüftchen hat er ihn in einer Nacht und Nebelaktion absolut stillos entlassen.

        Ich habe hier von Anfang an gegen Ersun Yanal angeschrieben, mir war klar, das er kein Wundertrainer ist. Seine Bilanz ist nicht besser als die von Cocu oder Koeman, warum wird das nicht thematisiert?

        Ich kann dieser doppelten Standards gegenüber türkischen und ausländischen Trainern absolut nicht abhaben. Den Cocu oder Koeman hat die türkische Presse/Fangemeinde wegen jeder Kleinigkeit an die Wand genagelt, wobei einer wie Ersun Yanal der gegen Ümraniyespor in 180 Minuten kein einziges Tor vorzuweisen hat unbehelligt davonkommen lässt.

        Für mich ist das purer Rassismus, wenn ich mir hier jetzt vorstelle, das ein Cocu oder Koeman gegen Ümraniyespor auf dieser Art und Weise aus dem Pokalwettbewerb ausscheiden würden, dann hätte die türkische Presse diese beiden gevierteilt und aus dem Land gejagt. Jeder der hier etwas anderes behauptet ist für mich nicht ernst zu nehmen und absolut unseriös.

        Ich glaube auch nicht, das wir gegen Zenit im Europapokal weiterkommen. Wahrscheinlich kassieren wir Morgen 3-4 Gegentreffer, da geh ich mit euch jede Wette ein. Aber auch danach wird dieser Ersun Yanal der einen Volkan Demirel, Mehmet Topal, Alper Potuk, Slimani, Ayu und Co. für Fussballer hält FB Trainer bleiben.

        Hier habe ich eine klare Meinung, so wie all diese Vögel KEINE Fussballer sind, ist auch Ersun Yanal für mich KEIN Fussballtrainer, da ein richtiger Fussballtrainer keinen Moses, Zajc und Jailson für einen Ayu, Alper und Co. einwechselt.

        Ha, wenn ein Alper Potuk und Co. ein Fussballer ist, dann bin ich es erst recht, da ich mit Fussball mehr am Hut habe als dieser abgefuckte Kackvogel….hätte ich jetzt beinahe geschrieben…. 😉

        • Avatar
          21. Februar 2019 um 11:11

          Naja man muss sagen, ein Cocu wurde nach der Niederlage gegen Ankaragücü direkt entlassen. Es hatte ja keine Stunde gedauert bis es offiziell war. Irgendwann muss man ja als Vorstand eine Reaktion zeigen, ansonsten rutscht man immer weiter ins Verderben. Die Beziehung zwischen Cocu und FB war einfach ein Missverständnis. Es hatte einfach nie gepasst, obwohl ich am Anfang der Saison gedacht habe, dass er der richtige für FB ist.

          Die Thematik mit Ersun und Cocu/Koeman ist absolut richtig. Türkische Trainer werden von den Medien nicht so gebasht wie die ausländischen. Ich weiß nicht wieso, vielleicht einfach aus Angst? Ich mein das selbe haben wir ja bei GS erlebt, ein Igor Tudor wurde nach seiner ersten Niederlage so übelst beschimpft, obwohl wir die ersten 6 Spiele alle gewonnen hatten. Seine Auswärtsbilanz wurde immer und immer wieder in den Medien aufgegriffen. Aber bei Terim hat keiner das Maul aufgemacht, als wir gegen Malatya und Akhisar auswärts mit 3:0 verloren haben.
          Koc hatte gesagt, wenn wir einen türkischen Trainer holen, dann ist es definitiv Kocaman. Komischerweise wurde das Koc nie gefragt warum kein Kocaman geholt wurde. In meinen Augen unterscheidet sich Koc von anderen Präsidenten nicht. Genau so ein Lügner wie die anderen 17.
          Angefangen von dieser 100-Spieler-Liste bis hin zu Alibi-Transfers und Sponsoren-Deals.

  3. Avatar
    19. Februar 2019 um 12:52

    Ich schaue jeden tag auf den Fenerbahce Twitter Account
    Täglich sehe ich die Spieler lachen und spass haben beim Training
    Was gibts denn zum lachen? Was gibts zum spass haben? Was ist bitte lustig im Training? Wieviele Pleiten will man noch erleben?
    Ali Koc knickt ein vor den Fans holt einen Ersun Yanal, des wird nix meine Freunde. Den Ersun kannst in die Tonne hauen..

  4. Avatar
    19. Februar 2019 um 11:28

    Wenn ich mir so die nächsten Spiele von FB anschaue, ist das alles andere als leicht.
    Auswärts gegen BJK, was bei der aktuellen Auswärtsphobie richtig schwer wird.
    Zu Hause gegen Rize, welches zur Zeit einen richtigen Aufschwung erlebt.
    Dann das richtig schwere Spiel gegen Basaksehir.
    Zu Hause gegen Sivas, auch kein leichtes Spiel, da Fener sogar zu Hause Probleme mit dem Punkten hat.
    Und dann auswärts gegen Ankaragücü.

    Man muss höllisch aufpassen, wenn man da einmal unten ist kommt man nicht mehr so schnell da raus. Wenn man das Spiel gegen BJK verliert, ist man an dem Spieltag definitiv auf einem Abstiegsplatz (da Erzurum und Ankaragücü gegeneinander spielen).
    Also die nächsten Wochen können echt für viel Panik sorgen für FB.

  5. Avatar
    18. Februar 2019 um 16:16

    Wir haben in der Rückrunde noch nicht gegen TS, GS, BJK und Basaksehir gespielt. Hier muss man kein Prophet sein um zu wissen, das wir gegen diese 4 Mannschaften NICHT gewinnen können. Ich meine wie wollen wir gewinnen, wenn die Pfeifen keine Tore schießen können?

    In der Hinrunde haben wir gegen Rizespor 3 Stück kassiert und gegen Ankaragücü zu Hause nicht gewinnen können. Und wenn ich dann von Ersun Yanal solche Sätze höre wie “ikinci yarinin lideri olacagiz” oder “Fenerbahce düsmez” dann sind das nur dumme, blöde Sprüche ohne Substanz.

    Jeder der ein wenig Hirn besitzt, weiss doch, das man keine 3 Punkte bekommt, wenn man keine Tore schießen kann. Und wenn sie diesen Drecks Slimani weiterhin aufs Feld schicken, dann kicken wir schneller in der PTT als Ersun, Panda, Koc und Co. bis 3 zählen können.

    Für mich ist Ersun Yanal kein Fussballtrainer, da selbst ein blinder Fussballtrainer inzwischen wissen muss, das dieser Slimani, Ayu, Alper Potuk, Topal, Demirel und Co. keiner Fussballer sind.