Galatasaray

Hakan Calhanoglu heizt Gerüchte an: „Ein Wechsel zu Galatasaray? Warum nicht?“

Mit seinem Treffer zum 3:2 in der 72. Minute war Hakan Calhanoglu am Sonntagabend in Florenz der Matchwinner für den AC Mailand. Somit bleiben die „Rossoneri“ an Tabellenführer und Stadtrivale Inter Mailand dran. Der Rückstand auf Platz eins beträgt mit einem Spiel mehr auf dem Konto sechs Punkte. Für den 27-jährigen Mittelfeldspieler ging es nach seinem erfolgreichen Auftritt im Stadion Artemio Franchi zur türkischen Nationalmannschaft. Hier geht es für Calhanoglu & Co. binnen zehn Tagen gegen die Niederlande, Norwegen und Lettland. „Diese Spiele sind sehr wichtig für uns, denn wir wollen gut in die Qualifikation starten. Wir hoffen, dass wir die gewünschten Ergebnisse holen“, so der Türke nach seiner Ankunft in Istanbul gegenüber dem türkischen TV-Sender „A Spor“.

Calhanoglu sendet eindeutige Signale

Nicht nur in Italien beschäftigt man sich mit der ungelösten Vertragssituation des Milan-Spielmachers. Stand heute wäre Calhanoglu im Sommer ablösefrei zu haben, da eine Einigung mit dem Tabellenzweiten der Serie A nach wie vor nicht erzielt werden konnte. Italienische Medien gehen allerdings davon aus, dass schon in Kürze Vollzug gemeldet wird – zu Gunsten der „Rossoneri“. Die öffentlichen Liebesbekundungen Calhanoglus gegenüber Galatasaray verleiten die türkische Presselandschaft hingegen zu wilden Gerüchten. So sei es nicht ganz unmöglich, dass der 27-Jährige zur neuen Saison zum türkischen Rekordmeister wechselt. Ein Gerücht, das Calhanoglu mit seinem Statement heute nochmals befeuert hat: „Ich weiß nicht, ob es irgendwann klappt oder nicht. Aber ich hoffe, es klappt. Wieso nicht? Das Löwen-Tattoo habe ich mir stechen lassen, weil ich den Löwen liebe und ein Galatasaray-Anhänger bin.“ Neben dem AC Mailand sollen dem Türken Medienberichten zu Folge noch diverse Angebote aus der englischen Premier League vorliegen. Ein Wechsel nach Istanbul würde bedeuten, dass Calhanoglu große Abstriche bei seinem Gehalt machen müsste. Da genau diese Thematik die Verhandlungen mit Milan stocken lässt, dürfte Galatasaray im Werben um den türkischen Nationalspieler aktuell schlechte Karten haben.





Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Türken-Trio in Lille unterliegt Abstiegskandidat - Demir und Kara für Österreich

Nächster Beitrag

Ismail Kartal als neuer Trainer von Erzurumspor vorgestellt

5 Kommentare

  1. 23. März 2021 um 10:59

    Hakan calhanoglu ist meiner Meinung nach ein überbewerteter Spieler. Im moment profitiert er davon das er im System vom ac Mailand auf der 10 spielen kann und ihn der Rücken abgesichert wird und vor ihm ein zlatan spielt der viele Spieler bindet und trotz alle dem hat er gerade mal 2 saisontore erzielt als offensiver Mittelfeld Spieler. Er profitiert definitiv auch davon das in Italien im Gegensatz zur englischen, deutschen oder spanischen Liga ein geringeres Tempo gespielt wird und es deshalb nicht so intensiv ist. Ich persönlich kann mich auch an kein überragendes Spiel in der Nationalmannschaft von ihm erinnern. Zusammengefasst ein Spieler mit einer überragenden schusstechnik, und einer guten Technik aber keine Dynamik in seinen Aktionen zusätzlich ein Spieler der gerne den Kopf hängen lässt wenn es mal nicht so gut läuft

    • 23. März 2021 um 14:47

      stimme ich dir absolut bei. Bevor Zlatan kam stand er ja eigentlich auch auf der Verkaufsliste. Bei den Fans ist er nie richtig angekommen. Die Fussstapfen einer Nr. 10 bei Mailand ist aber auch enorm gross. Kaka, Rui Costa, Gullit oder Savicevic Bspw.
      Wenn in Mailand wieder CL Millionen fliessen wird man sich wohl nach besserem umsehen.
      Er hatte seine 3-4 guten Spiele in der Milli. Jedoch hoffe ich auch das er nicht erste Wahl an der EM sein wird. Den kann man bringen wenn wir ein Tor brauchen und der Gegner mauert hinten. Das er auch diverse mal als Kapitän aufgelaufen ist in der Milli verstehe ich kein bisschen. Der Typ ist ein Mitläufer und kein Anführer.

  2. 23. März 2021 um 8:12

    Hakan wird wie Özil erst kurz vor Karriereende in die Türkei kommen. Und da er noch einige Jahre auf Topniveau spielen kann, wird aus dem Transfer nichts. Ich bin mir zu 100% sicher, dass er eines Tages bei uns spielen wird. Er hat ja öffentlich gesagt, dass er GS’li ist. Mit 27 Jahren ist er im besten Alter. Sein Vertrag läuft, so viel ich weiß aus, deswegen bin ich gespannt wohin es Hakan zieht. Vielleicht bleibt er in Milan oder er wechselt nach England wo er auf jeden Fall viel mehr Geld verdienen wird.
    Die Meisterschaft in Italien ist noch nicht geklärt, Juve wird es wohl nicht werden, ausnahmsweise, und da wäre es sehr bitter, wenn man dies nicht ausnutzen würde. Bei einer Meisterschaft könnte ich mir vorstellen, dass Hakan weiterhin bei AC bleibt.

  3. 23. März 2021 um 7:53

    Ich kann es mir bei bestem Willen nicht vorstellen.

    Der spielt eine mega Saison, könnte sogar mit AC Meister werden und redet über Galatasaray?

  4. 23. März 2021 um 0:34

    Bitte nicht…