Süper Lig

21. Spieltag: Göztepe gewinnt Kellerduell gegen Malatyaspor

Mit Kenan Özer, Nouha Dicko, Godfred Donsah und Okechukwu Azubuike standen bei Öznur Kablo Yeni Malatyaspor gleich vier Winter-Neuzugänge in der Startelf. Genutzt hat es nichts. Das Tabellenschlusslicht verlor das wichtige Kellerduell gegen Göztepe mit 1:2 und bleibt somit auch im elften Spiel in Folge ohne Sieg.

Malatya verspielt Führung – Lourency schockt Sumudica-Elf

Dabei hatte es für die Mannschaft von Marius Sumudica zunächst ganz gut ausgesehen. Mustafa Eskihellac (7.) brachte Malatya nach Vorarbeit von Özer mit 1:0 in Führung. Nur sechs Minuten später verursachte Kapitän Sadik Ciftpinar jedoch einen Handelfmeter. Berkan Emir (15.) trat an und traf erstmals in dieser Saison – 1:1. Die Gäste waren über weite Strecken der Partie das torgefährlichere Team, doch gleich zwei Tore von Göztepe-Kapitän Halil Akbunar wurden nach dem Hinweis des VAR zurückgenommen. Als die Hausherren im Laufe des zweiten Durchgangs besser ins Spiel fanden, schockte Joker Lourency (73.) das Tabellenschlusslicht und verwertete die Hereingabe von Obinna Nwobodo zum 2:1-Siegtreffer. Der Rückstand von Malatyaspor auf das rettende Ufer beträgt inzwischen sechs Punkte. Göztepe ist mit dem zweiten Dreier in Folge hingegen ein Big Point gelungen. Die Truppe von Nestor El Maestro hat sich vorerst auf Platz 16 hochgearbeitet.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Ertac Özbir, Okechukwu Azubuike, Sadik Ciftpinar, Semih Kaya (55. Aabid), Wallace (82. Awuku), Karim Hafez, Nouha Dicko (82. Kubilay Kanatsizkus), Mustafa Eskihellac, Godfred Donsah, Mounir Chouiar, Kenan Özer (82. Mallan)

Göztepe: İrfan Can Egribayat, Wilker Angel, Atinc Nukan, Atakan Cankaya, Berkan Emir, Soner Aydogdu, Obinna Nwobodo, Kerim Alici, Halil Akbunar (79. Yalcin Kayan), Makana Baku (68. Lourency), Cherif Ndiaye (79. Jahovic)

Tore: 1:0 Eskihellac (7.), 1:1 Emir (15., Elfmeter), 1:2 Lourency (73.)

Gelbe Karten:  Adem Büyük (Malatyaspor) – Akbunar (Göztepe)




Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

 

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!


Vorheriger Beitrag

Galatasaray stellt Trainer Torrent vor - Elabdellaoui steigt ins Mannschaftstraining ein

Nächster Beitrag

1:0 gegen ersatzgeschwächtes Gaziantep - Batshuayi beschert Besiktas Heimsieg

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar