Süper Lig

Gaziantep FK: Transfer von Kevin Mirallas schlägt hohe Wellen in der Fußballwelt!


Jahrelang transferierten ihn die türkischen Medien zu den “Big Four” der Türkei um Besiktas, Fenerbahce, Galatasaray und Trabzonspor. Doch kam es nie zu einem Wechsel. Nach Stationen beim OSC Lille, AS St.-Etienne, Olympiakos Piräus, FC Everton, AC Florenz und Royal Antwerpen konnte man Kevin Mirallas mit 33 Jahren dann aber doch noch in die Türkei lotsen. Gaziantep FK sicherte sich am Deadline Day die Dienste des 60-maligen belgischen Nationalspielers. Der Rechtsaußen hatte zuvor seinen Vertrag bei Royal Antwerpen aufgelöst, wodurch der Transfer an seinem Geburtstag ablösefrei stattfand.

Experten sind sich nicht einig

Die Experten in der Türkei sind zweigeteilt bezüglich des Deals. Einige kritisieren diese Art von Transfers und sind der Meinung, dass Oldies wie eben Mirallas oder aber auch Manuel Fernandes (34, Kayserispor), Lucas Biglia (34, Fatih Karagümrük), Loic Remy (33, Caykur Rizespor), Mame Diouf (32, Hatayspor), Brown Ideye (32, Göztepe), Neven Subotic (31, Denizlispor) und Nacer Chadli (31, Basaksehir) nichts in der Süper Lig zu suchen haben. Die anderen wiederum freuen sich auf namhafte Kicker, die eventuell ihren zweiten Herbst in der Türkei erleben könnten.

Transfer von Mirallas schlägt hohe Wellen in der Fußballwelt

Fest steht allerdings, dass der Transfer von Mirallas zu den Südanatoliern nicht nur in der Türkei, sondern in der gesamten Fußballwelt hohe Wellen geschlagen hat. Laut den Recherchen des rot-schwarzen Klubs wurde auf den Transfer des früheren Everton-Spielers auf den Social Media-Plattformen und allen anderen Nachrichtendiensten 47.652,517 Millionen Mal reagiert und interagiert. Zwischen dem 5. und 6. Oktober erreichten allein die Social Media-Konten von Gaziantep FK sechs Millionen Menschen. Ein neuer Rekord für den Klub.

Präsident Büyükeksi ist stolz auf den Transfer

Auf der Webseite des Klubs kam Klub-Präsident Mehmet Büyükeksi zu Wort und verriet, dass man nach sorgfältiger Arbeit hinsichtlich des Deals doch ein wenig stolz sei: „Kevin Mirallas hat sich mit seinen Leistungen in Fußball-Europa einen Namen gemacht. Er konnte in seiner bisherigen Laufbahn unzählige Erfolge feiern. Wir verfolgen auch permanent das Ziel, dass unser Klub stets mit Erfolgen in Verbindung gebracht wird. Für diesen Transfer haben wir als Vorstand sehr sorgfältig gearbeitet und letztendlich den Deal mit Erfolg über die Bühne gebracht. Uns ist mit der Video-Bekanntgabe auch erneut die Vermarktung der Süßspeise Baklava – eines der Wahrzeichen unserer Stadt – gelungen. Der Wechsel von Mirallas hierher hat nicht nur für unseren Klub, sondern auch für ganz Gaziantep eine sehr große Wirkung. Wenn man sich die Kommentare im Internet, die aus aller Welt stammen, durchliest, ist man natürlich stolz. Hoffentlich wird Mirallas nun auch auf dem Platz mit seinen Erfolgen von sich hören lassen. Wir haben eine unglaubliche Persönlichkeit und einen sehr guten Fußballer für uns gewonnen.“

Vorheriger Beitrag

Talentschmiede Altinordu bald ohne Schirmherr? Vereinspräsident Özkan spricht von Rente

Nächster Beitrag

Vor Serbien-Spiel: Zwei Spieler aus Türkei-Kader gestrichen

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar