Süper Lig

Gaziantep FK: Der Aufbau einer Fußballerfabrik in Nigeria

Adil Konukoglu, Ex-Klubboss von Gaziantep FK, führte den Klub von der zweiten Liga in die Süper Lig. Das ist jedoch nicht alles. Denn der 59-Jährige legte großen Wert auf die Jugendarbeit. Dafür entwickelte er einige Projekte, unter anderem auch die Gründung eine Fußballakademie in Nigeria. Dem in den afrikanischen Markt stark vertretenen Klub steht außerdem ein ehemaliger Spieler bei, der sich auf diesem Kontinent gut auskennt.

Wie Konukoglu das Projekt startete

Der ehemalige Klubboss Konukoglu schien die Zusammenarbeit mit den Spielerberatern gewaltig zu nerven. Durch diesen Ärger blühte ihm der Gedanke und er wies den Nachwuchskoordinator Ismail Acar an. “Wir werden selbst nach Afrika gehen, um nichts mehr von irgendwelchen Beratern zu hören. Wir errichten unser eigenes Projekt und werden die Früchte ernten. Ich möchte ein langfristiges Projekt beginnen, von dem wir in einigen Jahren profitieren können.” Tatsächlich scoutet Gaziantep FK noch heute verstärkt den afrikanischen Markt nach talentierten Fußballern.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


Die Gründung der Fußballakademie

Die Suche nach Fußballern in Afrika lief verstärkt über den ehemaligen Spieler Yaw Preko, der seine Zeit als Fußball-Rentner in Ghana verbringt. Die Suche begann verstärkt im besagten Land, bevor das Scouting auf das gesamte Kontinent ausgeweitet wurde, bis schließlich die Gründung der Fußballakademie in Nigeria erfolgte. In dem westafrikanischen Land ließ Gaziantep FK zudem einige umliegende Fußballplätze umfangreich sanieren um die Gegebenheiten zu verbessern. In Afrika hat Acar das Sagen. Der 61-Jährige ist dafür bekannt, talentierte Fußballer in Afrika zu entdecken, die langfristig Geld in die Kassen spülen. Die Spieler für die Fußballakademie zu gewinnen sei kein Problem. Die meisten verlangen kein Geld, da sie den Fußball als einzigen Ausweg aus ihrer schwierigen Lage sehen würden. Sie wünschen sich lediglich Trainingsutensilien und ein Team, um ihren Traum zu erfüllen.

Vier Spieler bereits in Gaziantep

Der Süper Lig-Klub ließ bereits vier Spieler aus der Akademie in Nigeria nach Gaziantep einfliegen, um ihnen die Grundausbildung in der Jugendabteilung zu ermöglichen. Das nächste Ziel ist, diese Spieler in die Profimannschaft zu integrieren. Folgende vier Spieler wurden in im Vereinsgelände bereits untergebracht:

Mathew John Idoko (18/Stürmer)

Jeremiah Yomi Paul (19/Innenverteidiger)

Abubakar Safiyanu (17/Stürmer)

Emmanuel James (17/Torwart)


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Nenad Bjelica bestätigt Gespräche mit Fenerbahce-Boss Ali Koc!

Nächster Beitrag

Lotst Co-Trainer Eddie Newton drei Chelsea-Spieler zu Trabzonspor?

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar