Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Türkisches Trio schießt Lille zum Derby-Sieg!


GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in Deutschland, Frankreich und der Niederlande. Im Fokus stand am vergangenen Wochenende das türkische Trio bei LOSC Lille beim 4:0-Derbysieg über RC Lens.


Burak Yilmaz (LOSC Lille): Am Sonntagabend stand das „Derby du Nord“ gegen den stark aufspielenden Aufsteiger RC Lens an. Die Gastgeber hatten dabei keine Mühe und bezwangen den Erzrivalen klar mit 4:0. Burak Yilmaz erzielte nach einer schönen Freistoßkombination per Kopf seinen dritten Saisontreffer und traf somit zum dritten Mal in Folge. Die „Doggen“ sind nach sieben Spielen noch ohne Niederlage und Tabellenführer in der Ligue 1. Note: 2,0

Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Auch für Celik war es ein gelungener Derby-Auftritt. Der türkische Nationalspieler spielte einen soliden Part und bereitete zudem das 2:0 von Jonathan Bamba mit einer flachen Hereingabe vor. Note: 2,0

Yusuf Yazici (LOSC Lille): Wurde gegen Lens erst nach 76 Minuten für Luiz Araujo eingewechselt, traf aber nur drei Minuten später zum 4:0-Endstand. Die erste Torbeteiligung für den 23-Jährigen in dieser Saison. Lens beendete das Spiel am Ende mit neun Mann. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Mustafa Kapi (LOSC Lille): Kapi wird zunächst in der B-Mannschaft zum Einsatz kommen. Note: –



Cenk Özkacar (Olympique Lyon): Özkacar blieb beim 3:2-Sieg in Strasbourg 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Umut Bozok (FC Lorient): Nicht im Kader gegen Stade Reims (3:1). Note: –

Metehan Güclü (FC Valenciennes): Kam gegen den FC Sochaux erst nach 81 Minuten ins Spiel. Daher keine Bewertung möglich. Note: –

Umut Meras (Le Havre AC): Trainer Paul Le Guen probierte gegen LB Chateauroux etwas Neues aus und stelle Meras im linken Mittelfeld auf. Der 24-Jährige bedankte sich artig mit einer Torvorlage zum 1:0. Musste in der 44. Minute allerdings verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Note: 2,5

Ertugrul Ersoy (Le Havre AC): Ersoy zeigte sich stark formverbessert und war gegen Chateauroux der beste Mann in der Le Havre-Defensive. Seine beste Aktion war eine Rettungsaktion auf der Linie nach einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe – und das per Kopf. Note: 2,0

Emre Can (Borussia Dortmund): Zeigte ein gutes und nahezu fehlerloses Spiel beim 1:0-Sieg gegen Hoffenheim. Note: 2,0

Ozan Kabak (Schalke 04): Verpasst die nächsten Wochen gesperrt. Note: –

Ömer Toprak (Werder Bremen): Feierte nach einer langen Verletzungspause in Freiburg (1:1) sein Comeback und wurde nach 77 Minuten für Mbom eingewechselt. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Ahmed Kutucu (Schalke 04): Saß gegen Union Berlin (1:1) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen): Leverkusen gewann in Mainz knapp mit 1:0, tat sich gegen einsatzfreudige Gastgeber aber schwer. Die großen Torchancen blieben aus. Demirbay fand an diesem Nachmittag nicht ins Spiel und wurde nach 69 Minuten ausgewechselt. Note: 5,0

Can Bozdogan (Schalke 04): Bozdogan durfte gegen Union Berlin (1:1) von Beginn an ran, zeigte aber insgesamt eine unauffällige Leistung. Seine beste Szene war ein Schuss zu Beginn der Partie. Wurde nach 61 Minuten ausgewechselt. Schalke verlängerte den Vertrag des 19-Jährigen noch vor der Partie bis 2024. Note: 3,5

Suat Serdar (Schalke 04): Fehlte gegen Union Berlin verletzungsbedingt. Note: –


Am Mittwoch bei GazeteFutbol:  Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Italien, Spanien, England und Belgien!


Levent Mercan (Schalke 04): Nicht im Kader gegen Union Berlin (1:1). Note: –

Yunus Malli (VfL Wolfsburg): Gegen Mönchengladbach (1:1) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05): Einsatz und Laufbereitschaft von Öztunali gegen Leverkusen stimmten, insgesamt blieb Mainz aber zu harmlos. So auch der Deutsch-Türke, der nach 69 Minuten Platz für Onisiwo machen musste. Note: 4,0

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf): Nach 0:2-Rückstand nach 20 Minuten gegen Jahn Regensburg erkämpfte sich der Bundesliga-Absteiger  noch ein 2:2. Karaman war dabei der Schütze zum Ausgleich. Der erste Saisontreffer für den 26-Jährigen. Note: 3,0

Serdar Dursun (Darmstadt 98): Darmstadt hatte am vergangenen Wochenende spielfrei. Note: –

Eray Cömert (FC Basel): Das Spiel gegen den FC Zürich wurde verlegt. Note: –

Yusuf Demir (Rapid Wien): In Österreich wurde vergangenes Wochenende nicht gespielt. Note: –

Ercan Kara (Rapid Wien): In Österreich wurde vergangenes Wochenende nicht gespielt Note: –

Sinan Bakis (Heracles Almelo): Schwache Partie bei der 0:1-Niederlage gegen RKC Waalwijk. Hatte zwei gute Offensivaktionen und wurde nach 86 Minuten ausgewechselt. Note: 5,0

Görkem Saglam (Willem II): Gegen FC Twente gab es eine krachende 0:3-Heimklatsche. Saglam stand in der Startelf, wurde aber nach 66 Minuten und beim Stand von 0:3 ausgewechselt. Note: 5,5

Naci Ünüvar (Ajax Amsterdam): Das hochgelobte Talent von Ajax kommt aktuell in der zweiten Mannschaft zum Einsatz (fünf Saisonspiele, keine Torbeteiligung). Note: –


Am Mittwoch bei GazeteFutbol:  Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Italien, Spanien, England und Belgien!


Vorheriger Beitrag

Neven Subotic trifft - Denizlispor gewinnt in der Hauptstadt

Nächster Beitrag

Champions League: Okan Buruk mit Lobeshymnen für Leipzig-Coach Nagelsmann

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol