Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Burak Yilmaz und Zeki Celik schießen Lille Richtung Meisterschaft


GazeteFutbol mit dem wöchentlichen Leistungscheck der türkischen Legionäre in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Kroatien und Frankreich!


Burak Yilmaz (LOSC Lille): Drei Spiele sind es für Lille noch bis zum Titel. Beim 2:0-Sieg gegen Nizza am vergangenen Wochenende hatten die „Doggen“ überhaupt keine Mühe. Das Spiel ging nur in eine Richtung, Yilmaz traf früh für sein Team und sorgte für die beruhigende Führung. Trainer Galtier bezeichnete den Routinier nach der Partie als „Leader auf und außerhalb des Platzes“. Yilmaz steht jetzt bei 15 Pflichtspieltreffern und fünf Assists in 30 Spielen. Note: 2,0

Yusuf Yazici (LOSC Lille): Yazici wurde gegen Nizza nach 71 Minuten für Burak Yilmaz eingewechselt, da war die Partie gegen sehr harmlose Gäste aber schon gelaufen. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Celik erlebte in der Abwehr einen extrem ruhigen Abend. Nizza beendete das Spiel ohne einen einzigen Torschuss. So hatte der türkische Nationalspieler genug Zeit um sich in die Offensive einzuschalten. In der 55. Minute traf Celik schließlich sehenswert mit einem satten Spannschuss außerhalb des Sechzehners. Der dritte Saisontreffer in der Ligue 1 für den Türken. Note: 2,0

Umut Bozok (ES Troyes AC): Troyes hat den Aufstieg in die Ligue 1 mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Chateauroux perfekt gemacht. Bozok kam erst nach 81 Minuten ins Spiel, daher keine Bewertung möglich. Note: –

Metehan Güclü (FC Valenciennes): Weiterhin außen vor und nicht im Kader von Valenciennes gegen Nancy (3:1) gewesen. Eine verlorene Saison für den türkischen Stürmer. Note: –

Umut Meras (Le Havre AC): Eine folgenreiche 2:4-Heimpleite gegen FC Chambly. Zwei Spieltage vor Saisonende hat Le Havre nur noch drei Punkte Vorsprung auf einen Relegationsplatz. Der Abstieg ist also urplötzlich wieder möglich. Meras kam bei der Niederlage allerdings nicht zum Einsatz. Note: –

Umut Nayir (Hajduk Split): Auch Nayir kam am Wochenende nicht zum Einsatz und verpasste das Spiel gegen Rijeka (3:2) verletzungsbedingt. Note: –




Emre Can (Borussia Dortmund): Der BVB ließ im Halbfinale des DFB-Pokals nichts anbrennen und fertigte Zweitligist Holstein Kiel mit 5:0 ab. Can konnte wie das gesamte Team überzeugen, war gegen den Aufstiegsaspiranten aber auch nie wirklich gefordert. Wurde nach 62 Minuten ausgewechselt. Note: 2,0

Ömer Toprak & Eren Dinkci (Werder Bremen): Der Pokal-Krimi gegen RB Leipzig ging nach Verlängerung und aufopferungsvollem Kampf mit 1:2 verloren. Toprak fehlte verletzt, Dinkci blieb 120 Minuten auf der Bank. Note: –

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf): Düsseldorf ist erst heute Abend ab 20.30 Uhr gegen den Karlsruher SC im Einsatz. Note: –

Malik Batmaz (Karlsruher SC): Der stark ersatzgeschwächte KSC kam am vergangenen Donnerstag zu einem 1:1-Remis beim HSV. Batmaz kam erst nach 72 Minuten ins Spiel und durfte sich immerhin noch über einen Kurzeinsatz freuen. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Eray Cömert (FC Basel): Basel feierte im Kampf um die Europapokalplätze einen wichtigen 1:0-Sieg gegen St. Gallen. Cömert zeigte dabei eine konzentrierte Leistung und war gegen zunächst überlegene Gäste stets auf der Höhe. Der Türke mit Schweizer Pass spielt dennoch eine sehr unbeständige Saison. Note: 2,0

Yusuf Demir & Ercan Kara (Rapid Wien): Rapid hatte am Wochenende spielfrei. Vergangenen Mittwoch gab es noch einen 3:2-Auswärtssieg bei WSG Tirol. Ercan Kara blieb dabei ohne Torerfolg. Yusuf Demir startete von der Bank und wurde nach 64 Minuten eingewechselt. Note: 3,5


Vorheriger Beitrag

Ablösefrei zu haben: Wettbieten um Salih Ucan hat begonnen

Nächster Beitrag

Abstiegskampf: Basaksehir schlägt Ankaragücü - Alanya geht in Kasimpasa unter!

2 Kommentare

  1. 4. Mai 2021 um 9:01

    Freue mich für Lille und das unsere türkischen Legionäre dort treffen.
    Hoffe sie gewinnen am Ende den Titel. Inzwischen schaue ich mir die Spiele auch an auf DAZN oder BeIN Sports.
    Was diesen Metehan Güclü an geht, so habe ich hier auf GF noch nie gelesen, dass der Junge mal gespielt hat. Was ist mit dem?
    Was mir auch aufgefallen ist, dass Güven Yalcin hier auch immer wieder fehlt.

    • 4. Mai 2021 um 9:23

      @kubinho74

      Güven ist aktuell die Erwähnung nicht mal Wert.
      Der Junge macht in Italien gar nichts. Durfte da gerade mal ein paar Minuten Spielen, das wars. In der Zweiten Liga wohlgemerkt!
      Der regt mich so auf, weil er es eigentlich drauf hat, aber irgendwas stimmt bei ihm im Kopf nicht.
      Ich hoffe mal, dass der sich im Trainingslager zusammenreißt und uns zeigt was er kann.