Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Görkem Saglam sorgt in der Eredivisie für Furore


GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre in Deutschland, Frankreich und der Niederlande. Dabei konnte insbesondere ein Youngster von Willem II Tilburg ein dickes Ausrufezeichen setzen.


Burak Yilmaz (LOSC Lille): Sehr unglücklicher Auftritt von Yilmaz im Abschlussspiel des 4. Spieltags in Marseille (1:1). Lille stand nach den 90 Minuten fünfmal im Abseits – fünfmal war es Yilmaz. Vorne ohne Durchschlagskraft und nennenswerte Offensivaktionen, bis auf einen Pfostenschuss nach der Führung. Die Großchance hätte der Türke allerdings verwerten müssen. Note: 5,0

Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Stand in Marseille in der Startelf und lieferte gegen offensiv sehr schwache Gastgeber ein gutes Spiel ab. Wurde hinten nicht wirklich gefordert und hatte in der ersten Halbzeit einen guten Fernschuss zu verzeichnen. Note: 2,0

Yusuf Yazici (LOSC Lille): Blieb gegen Marseille 90 Minuten auf der Bank. Aktuell sind für den Youngster nicht mehr als Kurzeinsätze drin. Note: –

Mustafa Kapi (LOSC Lille): Kapi wird zunächst in der B-Mannschaft zum Einsatz kommen. Note: –

Cenk Özkacar (Olympique Lyon): Bei der Nullnummer gegen Nimes nicht im Kader. Note: –

Umut Bozok (FC Lorient): Lorient verlor gegen Stade Brest auswärts mit 2:3. Bozok kam erst nach 82 Minuten ins Spiel, mehr als zum Anschlusstreffer zum 2:3 von Monconduit reichte es allerdings nicht mehr. Note: –

Metehan Güclü (FC Valenciennes): Wurde bei der 0:1-Niederlage bei USL Dunkerque nach 58 Minuten eingewechselt. Hatte zwei gute Offensivaktionen, ein Treffer war dem 21-jährigen Stürmer aber nicht vergönnt. Note: 3,5

Umut Meras (Le Havre AC): Gegen Chamois Niortais (0:1) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Ertugrul Ersoy (Le Havre AC): Fiel gegen Chamois noch rotgesperrt aus. Note: –



Emre Can (Borussia Dortmund): Eine solide Vorstellung von Can beim klaren und auch in der Höhe verdienten 3:0-Heimsieg am 1. Spieltag gegen Mönchengladbach. Für die Highlights an diesem Abend sorgten die Youngsters um Haaland und Reyna. Can hielt den Laden mit Hummels und Akanji hinten dicht. Note: 3,0

Ozan Kabak (Schalke 04): Schalke wurde zum Auftakt von Meister Bayern München mit 0:8 deklassiert. Kabak war wie das gesamte Team ein Totalausfall, verschuldete zu allem Überfluss auch noch einen Elfmeter. Note: 6,0

Ömer Toprak (Werder Bremen): Verpasste den Saisonauftakt mit einer Muskelverletzung. Note: –

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf): Karaman will den Bundesliga-Absteiger unbedingt verlassen. Doch noch gibt es nichts Spruchreifes. Bei der 1:2-Niederlage gegen HSV stand der türkische Nationalspieler daher auch nicht im Kader. Note: –

Ahmed Kutucu (Schalke 04): Blieb gegen die Bayern (0:8) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen): Zeigte in einer chancenarmen Partie in Wolfsburg zu wenig und verpasste es, seiner Mannschaft die Richtung vorzugeben. Wurde dementsprechend nach 63 Minuten ausgewechselt. Das Spiel endete torlos. Note: 4,5

Can Bozdogan (Schalke 04): Nicht im Kader gegen die Bayern (0:8). Note: –

Suat Serdar (Schalke 04): Musste gegen München nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden. Bis dahin hatte auch Serdar gegen den Champions League-Sieger nichts entgegenzusetzen. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: –

Levent Mercan (Schalke 04): Nicht im Kader gegen die Bayern (0:8). Note: –

Yunus Malli (VfL Wolfsburg): Hat bei den „Wölfen“ vermutlich keine Zukunft mehr und befindet sich derzeit auf Vereinssuche. Gegen Leverkusen (0:0) 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05): Mainz hatte bei 1:3 in Leipzig keine Chance. Öztunali begann auf der Bank und kam nach 68 Minuten für Burkhardt ins Spiel. Da war der Endstand aber schon besiegelt. Öztunali konnte keine Akzente mehr setzen. Note: –

Eray Cömert (FC Basel): Zum Auftakt reichte es für Basel gegen Vaduz nur zu einem 2:2 im St. Jakob-Park. Cömert stand wie erwartet in der Startelf. War an den Gegentoren machtlos und zeigte trotz der zwei Gegentore eine solide Vorstellung. Note: 3,0

Metehan Altunbas (Eskisehirspor, LASK): Der Wechsel des 17-jährigen Stürmers wurde noch nicht offiziell bestätigt. Altunbas ist noch kein offizieller LASK-Spieler. Note: –

Sinan Bakis (Heracles Almelo): Heracles hatte bei der 0:4-Klatsche bei Willem II Tilburg nichts zu melden. Bakis wurde erst nach 58 Minuten eingewechselt, da stand es aus Sicht der Gäste aber schon 0:3. Note: 5,0

Görkem Saglam (Willem II): Auf der Gegenseite stand mit Görkem Saglam ein vielversprechender Youngster auf dem Platz. Der in Gelsenkirchen geborene ehemalige U20-Nationalspieler des DFB wechselte im Winter aus Bochum in die Eredivisie. Das Spiel gegen Almelo beendete der 22-jährige Spielmacher mit einem Tor und einem Assist. Schon vergangene Woche in der Europa League-Qualifikation gegen Progres Niederkorn (5:0) war Saglam mit einem Tor und zwei Assists der auffälligste Mann. Note: 1,0


Am Dienstag bei GazeteFutbol:  Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Italien, Spanien, England und Belgien!

Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Es entsteht ein Team, auf das die Fans stolz sein können"

Nächster Beitrag

Fenerbahce weiter auf Transferjagd - Samuel Kalu bald ein Kanarienvogel?

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar