Süper Lig

GazeteFutbol Kurz & Kompakt

Ex-UEFA-Boss Michel Platini wurde wegen Korruptionsvorwürfen bei der Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar im Auftrag der Antikorruptions-Einheit vorübergehend in seiner Heimat Frankreich festgenommen. Der 63-Jährige wurde erst nach 15 Stunden und einer eingehenden Befragung in Nanterre wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Wegen „dubioser Machenschaften und Zahlungen“ zwischen 1998 – 2002 ist Platini noch bis Oktober 2019 für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt. Der Franzose war von 2007 bis 2016 Präsident der UEFA und hatte maßgeblichen Einfluss auf die Entscheidung, dass Katar überraschend beim WM-Vergabeverfahren den Vorzug vor den USA als Ausrichter bekam.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Informationen von “Ajansspor” zufolge habe Neu-Trainer Sergen Yalcin das Präsidium von Evkur Yeni Malatyaspor darum gebeten, Mittelfeldspieler Alper Potuk (28) von Fenerbahce auszuleihen. Yalcin sei sicher, dass er Potuk, wie zuletzt Ozan Tufan (24) bei Alanyaspor, zu alter Form zurückführen könne. Potuk kam beim Klub aus Kadiköy in der vergangenen Saison gerade einmal auf 14 Kurzeinsätze (insgesamt 472 Minuten Spielzeit).

Bei Fenerbahce nur zweite Wahl: Alper Potuk

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Süper Lig-Rückkehrer Genclerbirligi hat nach der Wiederwahl von Präsident Murat Cavcav einen neuen Trainer präsentiert. Demnach soll Mustafa Kaplan einen Einjahresvertrag beim türkischen Hauptstadtklub in Ankara erhalten und am 20. Juni um 10:00 Uhr (MEZ) auf dem Bestepe Ilhan Cavcav-Trainingsgelände offiziell vorgestellt werden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Zweitligist Balikesirspor hat sich von Trainer Giray Burak getrennt, vermeldet “TRT Spor”.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Laut “De Staandaard” aus Belgien soll der türkische Rekordmeister Galatasaray die Kaufoption (sechs Millionen Euro) für Innenverteidiger Christian Luyindama gezogen haben. Der 25-jährige Kongolese verbrachte die zweite Saisonhälfte beim türkischen Titelträger und stand in elf von 17 Spielen in der Startelf. Luyindama soll einen Vertrag über vier Jahre unterzeichnen, hieß es (mehr Infos dazu hier). Außerdem gebe es Kontakt mit Stürmer Mevlüt Erdinc, der seit Kurzem via Social Medeia plötzlich und passend allen Galatasaray-Accounts folgt. Der 32-Jährige hat bei Medipol Basaksehir noch einen Vertrag bis 2020. Einem Bericht von “FutbolArena” zufolge habe Galatasaray zudem Gespräche mit Javier Hernandez geführt. „Chicharito“ sei ein weiterer Kandidat für die Abteilung Angriff.

Galatasaray bindet Luyindama langfristig

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Verstärkung für Demir Grup Sivassspor. Die „Yigidolar“ rüsten ihre Abwehr mit Innenverteidiger Aaron Appindangoye vom Zweitligisten Ümraniyespor auf. In der vergangenen Saison absolvierte der 27-jährige Defensivmann aus Gabun 34 Pflichtspiele für Ümraniye. Sein Vertrag läuft aus, womit er ablösefrei zu haben ist.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Der fünfmalige türkische U21-Nationalspieler (drei Länderspieltore) Umut Bozok wechselt von Nimes Olympique für 1,5 Millionen Euro zum FC Lorient in die Ligue 2. Für Nimes bestritt der 22-jährige Stürmer in der abgelaufenen Spielzeit 27 Pflichtspiele in der Ligue 1 und im Pokal (zwei Tore, vier Assists, 1.387 Minuten Einsatzzeit).

Geht weiter in Frankreich auf Torjagd: Umut Bozok

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Süper Lig-Aufsteiger Denizlispor hat gleich zwei Neuzugänge präsentieren können. Neben Rechtsverteidiger Tiago Lopes (30) von Kayserispor sicherten sich die „Horozlar/Hähne“ von Kayseri auch die Dienste von Innenverteidiger Cristian Sapunaru (35).

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Neuer Coach für Süper Lig-Absteiger Teleset Mobilya Akhisarspor. Der Pokal- und Supercupsieger von 2018 verpflichtete für die Seitenlinie Mehmet Altiparmak. Der Übungsleiter hatte in den vergangenen beiden Spielzeiten BB Erzurumspor sowie Gazisehir Gaziantep FK in die Süper Lig geführt, nur um im Anschluss entlassen zu werden (GazeteFutbol berichtete).

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Nachdem der türkische Geschäftsmann Oktay Ercan den belgischen Klub KVC Westerlo übernommen hat, setzte er Ex-Fenerbahce-Manager Hasan Cetinkaya als Vizepräsident des Vereins ein.

Türkisches Duo führt belgisches Team

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Im Gespräch mit Lig Radyo verriet Abdülkadir Ömürs Spielerberater Necdet Ergezen, dass der AS Monaco Trabzonspor für seinen Schützling 16 Millionen Euro plus drei Millionen Euro Bonuszahlungen und eine 15-prozentige Beteiligung am Weiterverkauf Ömürs geboten habe. Die Bordeauxrot-Blauen war derweil sehr aktiv und haben eine Reihe von Jungstars verpflichtet. Alle Deals des Schwarzmeer-Klubs gibt es hier zum nachlesen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Besiktas soll Aksam zufolge an einer Rückholaktion von Cenk Tosun (28) per Leihe vom FC Everton arbeiten. Daneben habe man bei Ademola Lookman (21/LA) und Yannick Bolasie (30(LA) intensiv vorgefühlt. Als eine Alternative für das Defensivzentrum wird zudem Mert Cetin (22) von Genclerbirligi gehandelt. Glaubt man Boluspor-Boss Necip Carikci ist der Deal für Linksverteidiger Umut Meras (23) von Bursaspor fix. Dies dementierte aber BJK-Präsident Serdar Adali. Mit Bursa gäbe es noch keine Übereinkunft. TV-Rechteinhaber beIN SPORTS brachte indes Samuel Eduok (25/RA) mit Besiktas in Verbindung.

Gleich drei Everton-Spieler im Fokus von Besiktas?

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Wie “Transfer Merkezi” in Erfahrung gebracht haben will, stünde Antalyaspor mit Serdar Dursun von Darmstadt 98 in Kontakt. In der 2. Bundesliga brachte es der 27-jährige Angreifer in der letzten Saison auf elf Tore und sieben Assists in 33 Spielen für die Darmstädter.

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Der AS Monaco will ihn, die Bayern wollen ihn (mehr dazu hier) und die Lombarden? Ja die wollen ihn scheinbar auch. Die Rede ist von Ozan Kabak (19). Der junge Innenverteidiger kann sich nach dem Bundesliga-Abstieg mit dem VfB Stuttgart vor Interessenten derzeit kaum retten. Neun Vereine hätten bereits offiziell bei den Schwaben für den Türken angefragt. Zuletzt der AC Mailand, bei dem auch Kabaks Nationalmannschaftskollegen Hakan Calhanoglu unter Vertrag steht.

Interessentenliste für Kabak wächst weiter

Vorheriger Beitrag

Was läuft da mit Ever Banega und Galatasaray?

Nächster Beitrag

Trabzonspor schmeißt 9.754 Vereinsmitglieder raus

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion