Galatasaray

1:0! Galatasaray siegt in der Europa League gegen Lazio Rom dank Strakosha-Patzer


Am ersten Spieltag in der UEFA Europa League-Gruppenphase gelingt Galatasaray ein 1:0-Heimsieg gegen Lazio Rom. Lazio-Keeper Thomas Strakosha entschied das Spiel mit einem Eigentor in der 68. Minute. Das Parallelspiel in Russland zwischen Moskau und Marseille endete 1:1. Damit sind die „Löwen“ vor dem Auswärtsspiel bei Olympique Marseille mit drei Punkten Tabellenführer in der Gruppe E. Die Italiener empfangen am kommenden Spieltag Lokomotive Moskau.

Galatasaray kann Überlegenheit nicht nutzen

Die Elf von Trainer Fatih Terim fand gut in die Partie und kontrollierte das Geschehen über weite Strecken. Die Römer standen tief und versuchten über lange Bälle ihren Torjäger Ciro Immobile in Szene zu setzen, den Victor Nelsson und Marcao jedoch gut im Griff hatten. Nach gut 20 Minuten feuerte Olimpiu Morutan einen Schuss auf den Kasten der Italiener, doch der Ball prallte von der Latte zurück ins Spielfeld. Die Gelb-Roten konnten durch präzises Kurzpassspiel überzeugen und ließen bei 62 Prozent Ballbesitz wenig zu. Die Gäste warteten überwiegend ab und konnten keine Torchancen kreieren. Einziges Manko im Spiel des türkischen Rekordmeisters waren die finalen Pässe in den entscheidenden Momenten. So ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Strakosha beschert Galatasaray den Sieg

Nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild. Die Terim-Elf war überlegen und drängte über Kerim Aktürkoglu, Halil Dervisoglu sowie Morutan und Alexandru Cicaldau auf den Führungstreffer. Lediglich nach dem Doppelwechsel in der 56. Minute, als Vedat Muriqi für Immobile und Sergej Milinkovic-Savic für Jean-Daniel Akpa Akpro gebracht wurden, kam Bewegung ins Spiel der „Laziali“. Diese Phase hielt jedoch nicht lange an und Galatasaray gewann erneut die Oberhand. Lediglich das Unvermögen vor dem gegnerischen Tor konnten die Akteure vom Istanbuler Klub nicht abstellen und benötigten Beihilfe. Diese lieferte Gästekeeper Strakosha in der 68. Minute, der einen misslungenen Befreiungsschlag seines Vordermanns unglücklich ins eigene Tor lenkte. Im weiteren Verlauf spielten die Gelb-Roten die Führung gekonnt herunter und ließen nichts anbrennen. Lazio war in der Offensive zu harmlos und blieb an diesem Tag völlig verdient ohne eigenen Treffer.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Yedlin, Marcao, Nelsson, van Aanholt – Kutlu, Antalyali (78. Kilinc) – Morutan (85. Feghouli), Cicaldau (90+1. Luyindama), Aktürkoglu (78. Babel) – Dervisoglu (90+1. Mohamed)

Lazio Rom: Strakosha – Lazzari, Luiz Felipe, Acerbi, Hisaj – Akpa Akpro (56. Milinkovic-Savic), Leiva (83. Cataldi), Alberto (66. Basic) – Anderson (66. Pedro), Immobile (56. Muriqi), Zaccagni

Tor: 1:0 Thomas Strakosha (68. Eigentor)

Gelbe Karten: Muslera (Galatasaray) – Akpa Akpro, Muriqi, Zaccagni (Lazio Rom)





Vorheriger Beitrag

CL: Besiktas blickt trotz Pleite optimistisch nach vorne - BVB zufrieden mit dem Dreier

Nächster Beitrag

Pelkas scheitert vom Punkt - Fenerbahce vergibt Sieg in Frankfurt!

6 Kommentare

  1. 17. September 2021 um 15:01 —

    Marcao wurde in die Europa League elf der Woche gewählt.

  2. 17. September 2021 um 10:54 —

    Wie schon gestern muss ich fairerweise mich entschuldigen. Nach mehreren Monaten endlich mal wieder ein schönes Spiel. Ein Spiel, wo man die Zeit gar nicht mehr gemerkt hat. Außer die letzten 10 Minuten -.-

    Nur müssen wir das jetzt über einen längeren Zeitraum zeigen. Und da habe cih so meine Zweifel…

    Marcao und Cicildau waren für mich gestern die besten. Generell waren viele gut. Yedlin gestern auch ziemlich stark. Aanholt auch super. Taylan super Einsatz. Berkan genauso. Kerem und Morutan waren mir zu Aufgeregt. Sie waren zu hektisch. Das darf aber mal passieren. Halil fand ich auch gut, auch wenn ich Mohamed gerne früher gesehen hätte.

    AABBBBEEERR, warum wieder ein Babel? Seine ganzen Fehlpässe sofort… -.-

    Die letzten 10 Min. wurden wir jedoch zu passiv. Da hätte ich mir gerne gewünscht, dass wir den Ball eher halten. Zum Glück haben wir Lazio nicht ins Spiel gelassen, sodass sie die letzten Minuten auch nicht mehr wussten, was sie mit dem Ball anstellen sollen. Außer Distanzschüsse, die auf die Tribünen gingen.

    Und nochmal zum Rasen: Der ist wirklich super geworden. Hoffentlich können wir die Qualität aufrecht erhalten. Danke Mustafa Cengiz…

  3. 17. September 2021 um 10:36 —

    War ein tolles Spiel wir hätten aber letztlich höher gewinnen müssen die Chancenverwertung war nicht gut aber mit einem Sieg in die Europa League zu starten ist natürlich super.
    Hoffe die Spieler nehmen nun diesen Schwung mit in die Liga und fangen dort auch an zu überzeugen

  4. 17. September 2021 um 8:37 —

    Ich hatte vor dem Spiel gesagt, dass wir untergehen werden und 0-3 oder höher auf Schnauze kassieren. Zum Glück wurde ich eines besseren belehrt.
    Wir haben nach langer Zeit wieder tollen Fußball gezeigt, mit einer sehr jungen Truppe. Mir hat das ganze gestern echt Spaß gemacht. Gerade Morutan und Cicaldau harmonieren richtig gut zusammen. Van Aanholt bringt richtig Tempo auf die linke Seite und nimmt uns die Sorgen weg, wenn ich so darüber nachdenke, dass letzte Saison ein Sarachhi, Ömer Bayram und Emre Tasdemir auf der Position gespielt haben.

    Wir haben Lazio echt in die Zange genommen und uns gute Chancen erspielt. Das Tor war natürlich glücklich, aber sehr verdient.
    Mir haben alle Spieler gestern gefallen, aber der Spieler der sich von der Masse abhebt ist definitiv Marcao. Mit dieser Leistung sollte auch der letzte Fan seine Entschuldigung angenommen haben. Auch Kerem hat mir gefallen, auch wenn er oft die falschen Entscheidungen getroffen hat. Aber gerade in solchen Spielen kann man viel dazu lernen und sich weiterentwickeln.

    Mit 3 Punkten sind wir erster, was sich im ersten Moment natürlich echt gut anfühlt. Aber viel bringt es uns noch nicht, das nächste Spiel findet in Frankreich gegen Marseille statt. Und das wird alles andere als einfach. Jetzt kommt erst einmal Alanyaspor die auch nicht gerade einfach zu spielen sind.

  5. 17. September 2021 um 8:03 —

    Ich freue mich über den Sieg sehr! War meiner Meinung nach verdient.
    Muslera war sehr stark und meiner Meinung man of the match.

    Aber Kritik gibt es trotzdem:
    1. Ich hätte Halil mindestens 15 Minuten früher ausgewechselt. Er war echt sehr kaputt. Mostafa arbeitet viel mehr nach hinten und ist durch sein Tempo konterstärker. Gerade bei 1:0 in Führung ist das Basic.

    2. Mit Taylan und Berkan im defensiven Mittelfeld kriegen wir keine Bälle raus. Taylan hat des öfteren Fehlpässe gemacht, die zu Ballverlust führten.
    Mangels Optionen kann man da nicht viel machen. Aber ich hoffe, dass Assuncao stärker in der Offensive ist. Dann kann Taylan neben ihm Bälle erobern und zu ihm rüber schieben und Assuncao bringt sie clever nach vorne.

    3. In der Liga hat Terim immer zu früh gewechselt. Gegen Lazio schon fast zu spät die Mitte verstärkt.
    Aber dennoch: Lob an Terim. Er hat mit dem Spiel gezeigt, dass er lernfähig ist und nicht seinen Fehler 10x wiederholt.

    4. Unsere Verteidigung ist sehr oft nicht mitgerannt, weil sie bestimmte Angriffe fälschlicherweise als Abseits bewertet haben. Das darf nie wieder passieren und ich hoffe sie bekommen eine Standpauke! Mit so unnötigen Sachen kassiert man unnötige Tore.

  6. 17. September 2021 um 0:38 —

    Galatasaray 1
    FC Kosovo 0

    very very nice!!!
    Super Cimbom.

    Ich will jetzt nicht genauer darauf eingehen weil das nicht hierher gehört. Und nicht richtig wäre.
    Es gibt hier in der Schweiz gefühlt mehr Albaner/Kosovaren/Mazedonische Inkognito Shipis als in ihren Heimaten selbst.
    Meine Meinung über Die könnte nicht tiefer sein.

    Helal olsun sana Cimbom!

Schreibe ein Kommentar