Galatasaray

Galatasaray-Präsident Cengiz muss Amt niederlegen!

Fast 15 Stunden dauerte die ordentliche Finanz-Jahreshauptversammlung des türkischen Rekordmeisters am vergangenen Wochenende. Am Ende stand fest: Der aktuelle Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz wird sein Amt bei den Gelb-Roten nicht fortführen können. Die anwesenden Mitglieder entlasteten die Vorstandsriege in finanzieller Hinsicht, die Aufsichts- und Verwaltungspflicht wurde von den Anwesenden jedoch für unzureichend erklärt und Cengiz in diesem Bereich somit nicht entlastet. Gemäß Vereinssatzung bedeutet das: Die „Löwen“ müssen innerhalb eines Monats Neuwahlen ansetzen, den Statuten zu Folge darf sich Cengiz im ersten Wahlgang allerdings nicht mehr als Präsidentschaftskandidat aufstellen lassen.

Cengiz darf nicht mehr antreten

Die Abstimmung mit 358:331 Stimmen gegen Cengiz schockte den Großteil der Teilnehmer im Lütfi Kirdar Kongresszentrum in Istanbul. Neben der Fangruppierung „ultrAslan“ äußerten mehrere Galatasaray-Vorstandsmitglieder ihren Unmut über den Verlauf der Jahreshauptversammlung. „Der Verein Galatasaray wird entscheiden, wie es weitergeht“, war der kurze Kommentar von Cengiz nach der Veranstaltung. Vor der Abstimmung hatte der Klubboss noch erklärt: „Ich verstehe diese ganze Wut nicht. Man kann kritisieren, wütend sein und mich zum Rücktritt auffordern. Doch hier geht es um Galatasaray. Ich stehe für Ehrlichkeit, Glaubhaftigkeit und Gerechtigkeit.“ Für den heutigen Montag hat Cengiz eine Pressekonferenz angekündigt, bei der der Vereinspräsident einen Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate geben dürfte.

Trotz Riva: Galatasaray verschuldet sich weiter

Neben einer gereizten Stimmung und vielen hitzigen Diskussionen wurden auch die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlicht. Demnach beträgt der Schuldenstand der Gelb-Roten Stand 31. Dezember 2018 2,83 Milliarden TL (433,79 Mio. EUR). Abzüglich der Forderungen in Höhe von 1,56 Milliarden TL (ca. 239,11 Mio. EUR) ergibt sich somit ein Netto-Schuldenstand von 1,27 Milliarden TL (ca. 194,67 Mio. EUR). Ende 2017 betrugen die Netto-Verbindlichkeiten Galatasarays noch 1,16 Milliarden TL (ca. 177,80 Mio. EUR). Für das Jahr 2019 wurden Einnahmen in Höhe von 139,81 Mio. TL (ca. 21,43 Mio. EUR) prognostiziert. Dem gegenüber stehen geplante Ausgaben in Höhe von 439,36 Mio. TL (ca. 67,34 Mio. EUR).

Vorheriger Beitrag

Burak Yilmaz lobt neuen Teamgeist der Türkei

Nächster Beitrag

Orkun Kökcü entscheidet sich wohl gegen die Türkei

Redaktion

Redaktion

15 Kommentare

  1. Avatar
    27. März 2019 um 13:07 —

    MC hat angekündigt gegen diesen Putsch gerichtlich vorzugehen. Ich drück dir die Daumen Baskan.
    Man kann als Fan nur hoffen, dass er gewinnt und weiterhin Präsident bleiben darf. Dürften die Fans bei der Abstimmung mitmachen, hätte MC mit 99% der Stimmen gewonnen und wäre frei.
    Ich kann nicht oft genug betonen, wie wichtig das für den Verein ist, dass Cengiz bleiben muss. Er hat als einziger den Ernst der Lage verstanden und versucht alles menschenmögliche die Schulden zu senken.

    • Avatar
      28. März 2019 um 7:00 —

      Ich hoffe das MC was erreichen kann aber wenn die Abstimmung klar und deutlich ist dann kann MC glaube nicht viel erreichen. Ich selbst hoffe dass er was bewegen kann aber ich glaube nicht daran…

  2. Avatar
    25. März 2019 um 21:17 —

    Ehrlich gesagt habe ich den Putsch gegen Mustafa Cengiz am vergangenen Wochenende gar nicht mitbekommen, da ich mir die komplette 9. Staffel von Walking Dead reingezogen habe.

    Aber anscheinend waren die viel gefährlicheren Zombies, Beißer und Streuner bei der GS Jahreshauptversammlung oder Hr. Cengiz? Ha, und diese 80 jährigen Mumien bei der GS Jahresversammlung sehen für mich auch ohne Maske wie Zombies aus oder würdet ihr mir etwa widersprechen?

    Also ich denke, das der Initiator dieses Putsches in der Person Dursun Özbek zu suchen ist, würde mich auch nicht wundern, wenn er erneut für den GS Präsidentensessel kandidieren würde. Wie ihr wisst, sind kleine Giftzwerge nicht todzukriegen, vor allem dann wenn sie durch die letzte Wahlniederlage angepisst sind.

    Übrigens gibt’s die Dursuns nur im Doppelpack, somit wird der Dursun sicherlich wieder seinen kleinen Bruder im Gepäck haben oder? Ha, den Cenk Ergün finde ich aber erste Sahne, der hat m.M.n. gute Transfers gemacht Profiteur war Fathi Terim mit der gewonnenen Meisterschaft.

    Die Fathi Terim Transfers alla Diagne und Co. im Vergleich zu Gomis sind sowohl aus sportlicher wie auch finanzieller Hinsicht katastrophal. Etwas mehr Kritik seitens der GS Anhängerschaft wäre hier sehr angebracht. Wie gesagt hat Cenk Ergün hier viel bessere Transfers getätigt und viel besser angezogen war er auch noch.

    • Avatar
      26. März 2019 um 7:05 —

      Du musst folgendes Überlegen.
      Gomis wurde für 3 Jahre verpflichtet. Hatte eine Ablöse von 2,5 Mio Euro. Er sollte 3 Mio 350 Euro im Jahr verdienen. Hinzukommen 200.000 Euro Bonus bei Meisterschaft und für jeden Punkt 5000 Euro zusätzlich.

      GS ist mit 75 Punkten Meister geworden heißt also Gomis hat folgendes verdient:
      3,35 Mio Euro Jahresgehalt + 200.000 Euro Prämie für die Meisterschaft + 375.000 Euro Punkteprämie = total 3,925 Mio Euro was nur an Gomis ausgeschüttet wurde.

      Klar hat Gomis seine Tore geschossen, man muss aber auch bedenken, dass er viele Tore liegen lassen hat. Er hätte mindestens 15-20 Tore mehr haben können!

      Hinzukommt dass Gomis mehr Geld haben wollte.

      Klar ist ein Diagne nicht günstiger, aber dieser hat Süperlig Erfahrung und wird früher oder später auch einschlagen.

      Der Vorstand hat nur dann ein Fehler gemacht als Gomis weg geschickt wurde ohne ein neuen Stürmer zu transferieren. Das bedeutet man hätte in der CL vlt weiter kommen können.

      Zusätzlich hat MC zugegeben dass er sogar IBRA verpflichten wollte dies aber nicht geklappt hat. Ich bin ehrlich gesagt froh dass es nicht geklappt hat! Da bin ich wirklich froh dass wir ein halbes Jahr mit Sinan und Eren gespielt haben.

      Fatih Terim ist einfach eine Legende und wird GS zur richtigen Schiene führen. Kein anderer Trainer wäre in der Lage soweit zu kommen wie Fatih Terim. Er weiß was die Fans wollen und spielt mit den Karten vom Vorstand. Nur wird der Präsident alle 2 Jahre gewechselt weil intern die Idioten sich die Tasche vollmachen wollen. Mehr sag ich dazu nicht.

      • Avatar
        26. März 2019 um 10:25 —

        Natürlich hat der Gomis ca. 4 Millionen Euro im Jahr bei GS verdient, nichtsdestotrotz hat er 28 Saisontore geschossen und somit den größten Beitrag zum Gewinn der türkischen Meisterschaft geleistet.

        Gomis hat somit GS nicht nur Geld gekostet, sondern das vielfache mehr in die Kasse gespült in Form von Meisterschaftsprämien und CL Millionen dogrumu?

        Sicherlich ist es unverschämt von Gomis nach nur einer Saison eine satte Gehaltserhöhung zu verlangen, zumal er sowieso schon soviel Geld verdient, auch hier wäre aber der GS Vorstand billiger davon gekommen als durch den Diagne Transfer das Unsummen von Geld verschlungen hat.

        Also für mich ist GS immer noch mein Meisterschaftsfavorit Nr.1, da sie im Endspurt um die Meisterschaft die wenigsten Nerven zeigen, aber ich bin mehr als skeptisch, ob Diagne noch an die 10 Tore schießt.

        Ich bin der Meinung, das Diagne in den wichtigen Spielen wie gegen Benfica oder im Derby gegen FB, BJK, Basaksehir seine Tore schießen muss und nicht in unbedeutenden Spielen gegen die Anadolus wo es sowieso schon 3 bis 4 zu Null steht.

        Für das viele Geld das Diagne GS gekostet hat, hat er bis jetzt noch absolut keine Gegenleistung in Form von Toren erbracht. Ganz im Gegenteil er erscheint mir seit seinem Wechsel zu GS äußerst arrogant und abgehoben zu sein.

        Wenn der jeden Tag seine Frisur alla Pogba ändert, aber bis dato nur 2 Tore geschossen hat, dann ist das alles andere als ein guter Transfer. Er muss langsam anfangen wichtige Tore zu schießen, bis dahin bleibt er für mich ganz klar im Schatten von Gomis.

        • Avatar
          26. März 2019 um 10:47 —

          Gomis ist aber auch ein anderer Spielertyp als Diagne.
          Diagne ist größer und bulliger. Er muss mit Flanken im Strafraum gefüttert werden. Wenn das nicht passiert dann kann er auch keine Tore machen. Gomis ist viel gelaufen und hat so sehr viele Tore gemacht. Gomis stand sehr oft 1 VS 1 gegen den Torhüter. Diagne hat im gegenzug bei Kasimpasa alle Flanken von Trezeguet erhalten und somit soviele Tore gemacht.
          Ich gebe Diagne noch eine gewisse Zeit, Elfmeter kann er bereits schießen, das haben wir gesehen. Nur müssen wir uns gedulden und ihm auch die Chance dazu geben sich zu beweisen.

          Übrigens hat er seine Frisur nach 2 Wochen geändert. Ich glaube es ist ihm selbst aufgefallen dass es bei den GS Fans nicht so gut angekommen ist.

          • Avatar
            27. März 2019 um 11:17

            Ich hätte auch eher einen Gomis behalten anstatt einen DIagne zu holen. Das Niveau was ein Gomis hat und was ein Gomis schon in seiner Karriere erreicht hat, daran wird ein Diagne nie kommen. Diagne ist seit 1,5 Jahren wirklich gut und hat seinen Namen gemacht, davor war er in Italien irgendwo in der zweiten Liga und in China wenn ich mich nicht irre.
            Mit Gomis hätten wir vielleicht jetzt 6 Punkte mehr auf dem Konto, wenn nicht sogar mehr. Heißt also wir wären Tabellenführer.
            Bei einem Diagne sehe ich überhaupt keinen Bezug zum Spiel. Er kriegt weder Bälle, noch kann er was mit den Bällen anfangen. Ich glaub wir haben den Typen nur geholt, weil er gute Elfmeter schießen kann. Ansonsten habe ich nichts von dem gesehen. Natürlich braucht er Zeit, die gebe ich jedem Spieler, spätestens nächste Saison zur Winterpause muss er Leistung liefern.

  3. Avatar
    25. März 2019 um 19:17 —

    Echt krass das der einfach so “abgewählt” wird…

  4. Avatar
    25. März 2019 um 17:45 —

    krass wäre echt schade wenn er weg wäre, bei ihm hatte ich seit langer Zeit mal wieder das Gefühl das es ihm wirklich um den Verein geht und nicht wie seine Vorgänger die das Geld zum Fenster rausgeschmissen haben und sich die Taschen voll gestopft haben. Aber denke auch das es in der Lise viele Besiktasli/Fenerli gibt die den Verein sabotieren anders kann ich mir das nicht vorstellen oder eben bestochen oder sonst was.
    Zudem fehlen ja bei den Zahlen noch die Einnahmen der Champions League. Ohje mein geliebtes Galatasaray wird von innen zerstört ist echt traurig das mit anzusehen.

  5. Avatar
    25. März 2019 um 14:08 —

    Nach Adnan Polat der beste Baskan und jetzt darf er nicht mehr antreten wegen irgendwelchen Idioten. Er hat erfolge nachzuweisen und hat alles in seiner Macht stehende getan um den Verein zu retten. Mit Aysal hatten wir auch Erfolg nur hat keiner von den Baskans dran gedacht, dass die teuren Spieler auch bezahlt werden müssen. Ein Özbek hat die Scheisse weiter getrieben, hat Gelände verkauft und Schrott Spieler transferiert.

    MC hat die Arbeit getan, jetzt wird ein neuer gewählt der einfach die Sache übernimmt und weiter GS in den Ruin treiben wird.

    Kurzer Vergleich:
    2017 177,8 Mio Euro Schulden
    2018 194,67 Mio Euro Schulden

    Vergisst nicht dass die Wirtschaft in der Türkei kaputt ist. Sogar dann hat MC es geschafft die Schulden im Rahmen zu halten. Man hat ein Minus von 16,87 Mio Euro erwirtschaftet.

    Völlig unverständlich dass sowas überhaupt passieren kann.

    Verkauft doch den Laden komplett an ein ARABEr ihr verfickten Arschkriecher!!!

    • Avatar
      25. März 2019 um 15:29 —

      MC hat wirklich die Schulden der Vorgänger durchlebt und dafür gesorgt, dass trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage des Landes die Schulden nicht so immens gestiegen sind. Und dazu kommt, dass die CL-Gelder noch nicht ausgeschüttet worden sind. Dies geschieht immer am Ende der Saison. Diese Gelder sind noch nicht in die Bilanz eingeflossen.
      Mehr braucht man nicht sagen.

  6. Avatar
    25. März 2019 um 13:57 —

    Übrigends sind die die gegen MC gestimmt haben viele nicht GS-Anhänger. Viele dieser Studenten wurden schon enttarnt und als BJK/FB/Basaksehir-Fan gesehen.
    MC meinte am Anfang der Saison das ein großer Teil der Vereinsmitglieder einfach Fenerlis, Besiktaslis oder sonst welche Fans sind und diese rausgeworfen werden. Da wurde schon der Unmut laut. Alin size warum wohl?

    Ich habe eine Prognose warum MC nicht mehr weiter machen darf: Seit Jahren verschuldet sich der Verein immens, oft wurde auch gesagt, dass das Geld in die Taschen dieser alten Säcke geht. Und MC ist jetzt der Baskan der das unterbindet und nicht geschehen lässt, dass das Geld dorthin geht.

    Guckt euch mal die Hauptversammlung des Vereins an, dort sind nur 80 Jährige Säcke die kurz davor sind ins Gras zu beißen. Kein einziger junger Mann ist dort zu sehen. Man muss sich einfach schnell von der Lise trennen, aber das ist so gut wie unmöglich. Der Verein gehört jedem und nicht nur den studierten Leuten.

    MC hat gerade bestätigt, dass man gegen dieses Urteil gerichtlich vorgehen wird. Insallah wirst du erfolgreich werden!

  7. Avatar
    25. März 2019 um 13:52 —

    Erdogan muss alle schulden tilgen, sonst haben wir bald keine clubs mehr ausser basaksehir 😀

  8. Avatar
    25. März 2019 um 13:50 —

    Ein Dursun Özbek wird entlastet aber ein Mustafa Cengiz nicht. Allah sizin gibi liseye ceazsini versin insallah. Ich habe die letzten Tage so unglaublich schlecht geschlafen, wie zur Hölle kann ein Dursun davon kommen oder ein Ünal Aysal. Diese beiden haben den Verein fast in den Ruin gestürzt mit ihren Handlungen. Ein Cenzig löffelt gerade alles aus und versucht mit aller Macht alles gerade zu biegen.
    Dursun war es wegen dem wir fast eine Transfersperre und eine Sperre von EL/CL bekommen haben. Ein Cengiz hat den Verein vor der UEFA gerettet und zugelassen, dass wir doch dort spielen konnten.

    Wir haben beste Möglichkeit Meister zu werden dazu können wir den türkischen Pokal holen. Doch unsere “eigenen” Leute überfallen uns von hinten und sorgen für so eine Scheiße. Gerade jetzt wo wichtige Wochen vor uns stehen und es alles gut läuft kommt man mit so einer Scheiße an.
    Dann sehe ich nach der Versammlung Bilder von den Studenten wie sie rumposieren und stolz darauf sind. Sizinde allah belanizi versin insallah. Mit euren hässligen Gesichtern und Posen werdet ihr noch irgendwann bestraft.
    Traurig ist das so welche Studenten wählen dürfen aber die wahren Fans die jede Woche zu den Spieler gehen einfach nichts zu sagen haben. Bu Lisenin ben a…. k…..
    Wahrscheinlich geht keiner diese Studenten zu den Spielen noch unterstützen sie den Verein und nennen sich dann Fan.

    Ich bin so unglaublich enttäuscht, wenn wirklich MC gehen muss, ist der beste Präsident der letzten 10 Jahre weg. Und wenn ein Dursun zurück ist, ist wohl der Verein nicht mehr zu retten. Ich muss ja wohl nicht schreiben was ein Dursun alles falsch gemacht hat all die Jahre.
    Ich denke, dass ein Terim und Co dann ebenfalls gehen wird. Allahim bize sabir ver.

  9. Avatar
    25. März 2019 um 12:47 —

    Schulden,Schulden,Schulden die wir nicht abbauen können. Alle Klubs sind Hoch verschuldet. die TFF muss hier finanzielle Regeln setzen. Maximal sollte ein Spieler nur noch 2 Mio TL verdienen. Wem´s nicht gefällt, Ciao.

Schreibe ein Kommentar