Galatasaray

Galatasaray patzt gegen Valencia

Nach dem 1:3 über PSV Eindhoven konnte Rekordmeister Galatasaray auch die Generalprobe gegen den FC Valencia nicht überstehen. Im Schweizer Kanton Fribourg unterlag das Starensemble der „Löwen” den Spaniern trotz zahlreicher Torchancen mit 1:2. Der vielversprechende Henry Onyekuru erzielte seinen ersten Treffer für den neuen Arbeitgeber aus Istanbul. Ruben Vezo und Lato trafen für Valencia. Vor zahlreichen türkischen Fans agierte der türkische Titelträger zu Beginn spielfreudiger, scheiterte jedoch immer wieder beim Abschluss oder dem letzten Pass im gegnerischen Sechzehner. Der spanische Vertreter tastete sich vor allem durch die Seite von Linksverteidiger Lionel Carole heran, über dessen Zukunft Urgestein Fatih Terim nach dem Trainingslager entscheiden wird.

Rodrigues muss früh raus – Onyekuru mit erstem Tor für Gelb-Rot

Flügelflitzer Garry Rodrigues musste in der 40. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Sinan Gümüs. Ob es sich bei dem Nationalspieler aus Kap Verde um etwas Ernstes handelt, ist noch ungewiss. Die Neuzugänge Henry Onyekuru und Mugdat Celik wurden in der zweiten Halbzeit eingesetzt. Letztendlich fehlte dem Rekordmeister nach dem Seitenwechsel über weite Strecken die Durchschlagskraft, sodass der Ausgleichstreffer nicht fiel. Die Gelb-Roten werden morgen zurück nach Istanbul fliegen und treffen am 25. Juli auf den Drittligisten Sakaryaspor. Anschließend stehen weitere Testspiele gegen Club Africian (28. Juli) aus Tunesien und AEK Athen (31. Juli) an.

Aufstellung Galatasaray

Cipe, Linnes, Maicon, Donk, Carole, Fernando (81. Sivri), Inan (60. Onyekuru), Belhanda (71. Davas), Feghouli (76. Akgün), Rodrigues (40. Gümüs), Gomis (46. Celik).

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor verpflichtet Iraner Amiri

Nächster Beitrag

Fabricio Ramirez verlässt Besiktas!

GazeteFutbol

GazeteFutbol