Galatasaray

Galatasaray: Raufbold Marcao zum Einzeltraining beordert – Einigung mit Rize im Fall Caglayan


Galatasaray hat sich zur Prügel-Attacke von Marcao gegen Kerem Aktürkoglu geäußert und den Abwehrspieler bis auf Weiteres suspendiert. In einem offiziellen Statement über die Webseite hieß es: „Als Vorstand von Galatasaray haben wir beschlossen, dass unser Spieler Marcos do Nascimento Teixeira seine Arbeit einzeln und getrennt vom Team fortsetzen wird. In Übereinstimmung mit der Disziplinarordnung des Profifußballs für die Saison 2021-2022 wird die endgültige Verwaltungs- und Geldstrafe unserem Spieler nach seiner Verteidigung mitgeteilt.“ In der gestrigen Trainingseinheit war der Brasilianer schon nicht mehr Teil des Teams. Auch ist der 25-Jährige nicht im Kader des Playoff-Hinspiels in der UEFA Europa League am Donnerstagabend bei Randers FC (Anpfiff 19.00 Uhr). Allerdings hat dies sportliche Gründe: Nach drei Gelben Karten im Wettbewerb ist Marcao für das erste Duell mit den Dänen gesperrt. Bereits am Dienstag hatte sich der Abwehrspieler per öffentlicher Video-Botschaft entschuldigt.

Terim „beschützt“ Übeltäter Marcao

Es wird bereits über eine saftige Geldstrafe in Höhe von 120.000 Euro gemunkelt, wie es vereinsnahe Medienanstalten berichten. Doch noch steht nichts fest. Auf die Frage, welche weiteren Strafen der Abwehrmann im weiteren Verlauf zu erwarten habe, sagte Chefcoach Fatih Terim in der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Playoff-Hinspiel beim dänischen Pokalsieger: „Marcao hat einen Fehler gemacht. Er nimmt seine Strafe auf sich. Es sieht so aus, als würde sich diese noch erhöhen. Wir werden weiterhin die Interessen von Galatasaray wahren. Jeder kann sicher sein, dass ich die Werte und Interessen von Galatasaray nicht nur gestern, sondern auch in Zukunft schützen werde. Was auch immer die Interessen des Vereins sind, wir werden in dieser Richtung vorgehen. Marcao ist keine 35 Jahre alt, zwischen ihm und Kerem liegen zwei Jahre. Diese Wunden heilen sehr schnell. Es sind beides unsere Spieler. Einer ist das Opfer und der andere der Verbrecher. Beide werden sich schnell davon erholen.“

„Türk Telekom-Stadion ist immer noch nicht fertig“

Des Weiteren erklärte der 67-jährige Übungsleiter, dass die Erneuerung des Rasens im Türk Telekom-Stadion noch länger als gedacht dauert: „Das Stadion ist immer noch nicht fertig. Ich habe heute die Korrespondenz gesehen, leider werden wir dort das Hatayspor-Match nicht austragen können. Ich bin mir nicht sicher, ob wir das Rückspiel mit Randers in unserem Stadion spielen können. Bin ich enttäuscht? Ja, auf jeden Fall. Wir waren froh, dass unser erstes Spiel mit Randers auswärts stattfindet. Aber so wie es aussieht, reicht es möglicherweise nicht einmal für das Rückspiel. Wir werden höchstwahrscheinlich im Atatürk-Olympiastadion spielen. Nach langer Zeit ohne Fans im Ali Sami Yen-Stadion wäre es ein schönes Treffen mit den Fans gewesen. Auch wenn es nur 50 Prozent Auslastung wären.“

Einigung mit Rizespor in der Causa Caglayan

Zuletzt äußerte sich der aus Adana stammende Sportsmann auch zum Fall Ogulcan Caglayan. Wie am gestrigen Mittwoch bekannt wurde, konnten sich die Istanbuler mit Caykur Rizespor einigen. Dem Vernehmen nach werden die Gelb-Roten dem Schwarzmeer-Vertreter 500.000 Euro zahlen. Zudem verlassen Yunus Akgün, Atalay Babacan (beide leihweise) und Ali Yavuz Kol den Verein in Richtung Rize. „Das Thema Ogulcan liegt auf der Hand und ich habe auf einer Pressekonferenz gesagt, dass wir uns mit Präsident Tahir Kiran einigen würden. Glücklicherweise waren sich die Präsidenten dann auch einig. Es sollte nicht so verstanden werden, dass wir einen jungen Spieler nehmen und dafür drei abgeben. Wir geben diese Jungs ab, damit sie Spielzeiten bekommen. Ali Yavuz Kol ist zwar komplett weg, aber Galatasaray hat ein Vorkaufsrecht, dessen Summe bereits feststeht. Yunus und Atalay werden ausgeliehen. Wir wollen, dass Yunus spielt und haben deshalb auch eine Mindestanzahl von 20 Spielen vereinbart. Ich möchte, dass Atalay auch spielt. Er war auch letzte Saison weg. Wir haben eine Abteilung, die über alle unsere Leihspieler Bericht erstattet“, so Terim.





Vorheriger Beitrag

Playoffs der Conference League: Trabzonspor und Sivasspor gefordert

Nächster Beitrag

Avci: "Treffen auf großartigen Verein und Trainer - Mourinho lobt Trabzonspor

6 Kommentare

  1. ahab
    21. August 2021 um 20:35

    also am lustigsten fand ich volkan als kommentator bei beinsports, der die sofortige entlassung noch in giresun forderte und von ethik und moral sprach.

    volkan yani 🤣

    die liste hört nicht auf, wenn man in google nach volkanın pislikleri sucht 😀

  2. 19. August 2021 um 16:49

    Ich glaube an Marcaos Entschuldigung nicht und der einzige Grund wieso er sich Entschuldigt hat, war dieser das er von Gala gezwungen wurde sich öffentlich zu entschuldigen.

    Keine Ahnung was zwischen Kerim und Marcao ist, aber Marcao sieht sich meiner Meinung nach immer noch im Recht. Nicht damit das er Kerim geschlagen hat, sondern wegen dem Grund.

    Marcao hätte Ihn in der Umkleide oder so attackieren sollen aber doch nicht in aller Öffentlichkeit.

    Stellt euch vor, Marcao hätte Kerim später im Europa League Spiel z.B. im Achtelfinale der EL …. geschlagen… Man wäre das peinlich gewesen.

    Ich habe nichts gegen Schlägereien unter Männer…. Wenn 2 sich schlagen wollen dann nur zu.

    Aber es gibt ein Unterschied, es gibt die Starken und die Schwächen und die meisten Starken suchen sich die Schwächeren aus,
    weil sie wissen sie werden gewinnen.

    Kerim ist ca. 1 Kopf kleiner als Marcao oder?

    Das ist absolut Feige von Marcao…. Soll er sich trauen jemanden in seiner Größe und Breite eine Kopfnuss zu geben, z.B. einen Sergio Ramos dann will ich Ihn Mal sehen.

  3. 19. August 2021 um 16:16

    Das einige GS Anhänger einen Spieler wie Marcao der einen gewissen Marktwert besitzt natürlich nicht ablösefrei verlieren wollen, kann ich aus rationalen Erwägungen absolut nachvollziehen, nur ist Geld m.M.n. nicht alles im Leben.

    Ich bin der Meinung, das ein Mensch nach gewissen Prinzipien leben sollte, wie „wenn du Respekt willst musst du erst Respekt zeigen“, „tue niemandem Unrecht“ usw. und so fort. Ich meine ich will hier jetzt nicht die komplette Bibel zittieren, ich denke, dass jeder verstanden hat worauf ich hinaus will oder?

    Und all diese Grundprinzipien gelten insbesondere für einen Fussballverein, diesen einen schönen Satz „dein Talent bringt dich her, aber dein Charakter hält dich hier“ hat sicherlich mal ein ehemaliger GS Spieler oder Präsident gesagt, würde ich jetzt mal salopp behaupten oder?

    Dieser Satz verliert aber vollends an Bedeutung, wenn man nicht nach dessen Grundprinzipien handelt und seine Erwägungen in erster Linie an Geld festmacht. Natürlich kann man sich viele Dinge im täglichen Leben mit Geld kaufen, aber Respekt, Achtung oder gar Liebe gehören nicht dazu oder?

    Deshalb sollte man seine Entscheidungen in der Kausa Marcao auch nicht aus finanziellen Erwägungen, sondern aus rein moralischen und ethischen Gesichtspunkten treffen. Als Fussballverein insbesondere als einer der größten Vereine der Türkei hat man eine gewisse ethische und moralische Vorbildfunktion für die Menschen im Land.

    Wenn man Marcao jetzt nur mit einer Geldstrafe bestraft und darüber hinaus sonst nichts tut, dann kommt man seiner ethischen und moralischen Verantwortung nicht nach und hat in meinen Augen vor dem Geld einfach kapituliert.

    Es gibt Momente im Leben, da ist Geld total unwichtig, da zählen Ethik und Moral einfach mehr und die Kausa Marcao ist m.M.n. so ein Moment, wo man einiges richtig aber vieles auch falsch machen kann.

    Diese Entscheidung FT zu überlassen finde ich übrigens grundfalsch, da er auch nur ein Angestellter des Vereins ist, diese Entscheidung muss der oberste Chef treffen und allen Widrigkeiten zum Trotz auch dafür einstehen.

  4. 19. August 2021 um 14:12

    Ich könnte kotzen… Was muss Yunus Akgün noch machen? DIe WM gewinnen, CL holen? Oder im Krankenhaus mit Waffen rum laufen? Sag es mir Terim? Was muss man machen, damit du einem Spieler vertraust???

    Der Junge hat letzte Saison sich den Hintern aufgerissen und überzeugt. Klar, in der 2. Liga, nur spielen wir gerade auf diesem Niveau, also würde das passen…

    Terim, du bemühst dich gerade wirklich, dass man gegen dich schießt… Aber egal, du kneifst bei kritischen Fragen einfach die Augen zuwsammen und umgehst die kritischen Fragen…

    Das gleiche auch mit Süleyman Lus…

    Bu saatten sonra bi bok olmaz… 3 Jahre mehr oder weniger bringen auch nichts… Wobei schon, nur in eine negative Richtung… Du bietest gefühlt kaum noch einen Mehrwert. Du stänkerst seit 2 Jahren nur gegen Schiris, Tff und Rivalen… Unser Spiel wird immer schlechter. Man konnte ja noch sagen, du warst der Imparator, wo jeder Respekt hatte. Sogar einen Melo usw. konntest du bändigen. Doch aktuell wirkt das auch so, als ob irgendwas im Team schief läuft… Kann auch sein, dass ich aktuell generell ziemlich negativ eingestimmt bin, nur kommen wir einfach nicht voran.

    Holt doch endlich dieses verka…ten Okan Buruk, Hakan Balta und Selcuk als Co-Trainer und gibt denen 2-3 Jahre…

    Und das alles für einen Ogulcan, den wir damals aus der Jugend verkauft haben und nach Jahren wiedergeholt haben. Wisst ihr, wie sich die türksichen Vereine verhalten? Wie kleine Kinder, die erst rumheulen, wenn man denen etwas weg nimmt und die merken, wie toll doch das Spielzeug war… -.- Aber erst nach ein paar Jahren…

  5. 19. August 2021 um 12:53

    Ist 120’000 EUR Strafe für ein Multimillionär viel Geld? Er verdient meines Wissens 1.2 mio EUR

    • 19. August 2021 um 14:12

      Vergiss nicht so die ganzen Bonis usw…