Galatasaray

EL: Galatasaray will Tabellenführung in Moskau behaupten


Galatasaray gastiert am dritten Spieltag der UEFA Europa League-Gruppenphase bei Lokomotiv Moskau. Das Team von Trainer Fatih Terim möchte in Russland punkten und Platz eins in der Gruppe E verteidigen. Nach den ersten zwei Duellen gegen Lazio Rom (1:0) und Olympique Marseille (0:0) führt Galatasaray mit vier Punkten die Vierergruppe vor den Römern (3) und Marseille (2) an. Moskau liegt mit einem Zähler auf dem vierten Rang. Nicht dabei sind verletzungsbedingt Sacha Boey und Arda Turan. Zudem wurden Ogulcan Caglayan, Aytac Kara, Gustavo Assuncao und Fath Öztürk nicht für die UEFA-Spielerliste gemeldet. Die Russen müssen indes ohne Murilo Cerqueira, Ze Luis, Anton Miranchuk, Tin Jedvaj, Maciej Rybus und Stanislav Magkeev auskommen.

Die Europapokal-Bilanz von Galatasaray

Für Galatasaray wird es das 297. Europapokalspiel der Vereinsgeschichte. Bislang gab es in 296 Partien 104 Siege, 78 Unentschieden sowie 114 Niederlagen zu verzeichnen. Das Torverhältnis lautet 394:443. In der Europa League absolvierte „Cimbom“ 86 Partien und konnte davon 34 Vergleiche gewinnen. Daneben gab es noch 28 Unentschieden und 24 Niederlagen. Das Torverhältnis hier: 135:108. Mit Fatih Terim an der Seitenlinie absolvierten die “Löwen” bis dato 89 Begegnungen im Europapokal. In dieser Zeitspanne verbuchte “Gala” 35 Erfolge, bei 20 Remis und 34 Pleiten und einem Torverhältnis von 121:131.

Voraussichtliche Startaufstellungen

Lokomotiv Moskau: Guilherme – Zhivoglyadov, Pablo, Barinov, Tiknizyan – Beka, Kulikov, Maradishvili, Zhemaletdinov – Anjorin, Smolov

Galatasaray: Muslera – Yedlin, Nelsson, Marcao, van Aanholt – Antalyali, Kutlu, Cicaldau, Morutan, Aktürkoglu – Diagne

Schiedsrichter: Harald Lechner (Österreich)

Austragungsort: Lokomotiv Stadion (Moskau)

Anstoß: 21:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: Exxen, Livestream OneFootball


Der Stand in der UEFA Europa League-Gruppenphase


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Coach Fatih Terim vor Moskau-Spiel: "Wir treffen auf einen starken Gegner"

Nächster Beitrag

EL: Fenerbahce empfängt Antwerpen mit Samatta und Frey

7 Kommentare

  1. 21. Oktober 2021 um 23:07 —

    Gutes Spiel, vor allem die zweite Halbzeit hat Galatasaray wirklich schönen Fussball gezeigt. In so einer Gruppe Tabellenleader zu sein hat es schon in sich.

  2. 21. Oktober 2021 um 23:01 —

    Sehr gutes Spiel.
    Ich denke Mal, Terims Strategie war es nicht früh in Führung zu gehen sondern erste Halbzeit defensiv die Gegner ermüden. Moskau musste schließlich Zuhause gegen den quasi schwächsten Gegner der Gruppe offensiv spielen.

    Als dann zur zweiten Halbzeit unsere frischen Leistungsträger kamen, haben die das ganze Spiel belebt.

    Nur Berkan hat mir nicht gefallen. Er hat zwei Pässe von Morutan im Strafraum zunichte gemacht. Er ist sehr bemüht, aber…

  3. 21. Oktober 2021 um 22:51 —

    Wie ich sagte, Kerem und Morutan…

    Der Sieg war schon verdient. Vor allem in der 2. HZ hatten wir viel mehr Chancen bzw. nur wir hatten Chancen gehabt. Dennoch müssen wir unsere Chancen manchmal besser verwerten. Das 0-2 wäre besser und sicherer gewesen. Neyse, gewonnen. Ziemlich wichtiger Sieg.

    • 21. Oktober 2021 um 22:59

      Der war sehr verdient 0:2 müsste es mindestens ausgehen . Lok moskau daheim 0 Schüsse aufs Tor. In dieser Gruppe mit 0 Gegentore in der Hinrunde das schafft aus der Türkei nur Galatasaray. Die Rückspiele haben wir 2 spiele daheim. Ich bin stolz auf unser Galatasaray wie sie sich international zeigen.
      Fenerbahce und bjk blamieren uns. Die Zeit wird wieder kommen wo wir wieder das Werbeschild der Türkei werden. Jetzt 4 Punkte mindestens gegen Lok Moskau und Marseille holen und als Gruppenerster weiter, dann sind wir direkt im Achtelfinale.

  4. 21. Oktober 2021 um 21:52 —

    Bis jetzt ausgeglichenes Spiel, wobei man sagen kann, dass Moskau ein Tick weiter vorne ist…

    Babel gefällt mir wieder mal gar nicht… Raus mit dem, der hat sowieso schon gelb. Für Baris vielleicht noch drinnen lassen. Später aber generell mit Kerem und Morutan die Flügeln beleben. Taylan heute leider wieder schwach. Er muss wieder zu sich kommen. Einen formstarken Taylan brauchen wir unbedingt diese Saison.

    Berkan bis jetzt stark. Unsere Verteidigung bis jetzt i.O.

    Da muss aber noch was passieren, denn die Russen kamen immer besser rein. Hoffentlich ändert sich das noch, dass wir jetzt immer besser rein kommen.

  5. 21. Oktober 2021 um 20:41 —

    Wow, Lazio und OM haben nur 0-0 gespielt. Wie wichtig jetzt ein Sieg wäre…

  6. 21. Oktober 2021 um 20:34 —

    Das Babel und Baris für Morutan und Kerem spielen macht Sinn. Die beiden konnten am Wochenende gar nicht überzeugen. Dennoch finde ich die Entscheidung mit babel falsch. Ich würde trotzdem Morutan auf dem rechten Flügel spielen lassen und links Baris. Ansonsten bin ich mit der Aufstellung zu frieden. Mal schauen, was wir so anrichten…

Schreibe ein Kommentar