Galatasaray

Galatasaray: Lange Zwangspausen für Yedlin und Falcao

Der türkische Rekordmeister Galatasaray muss im Titelrennen in den kommenden Wochen auf Rechtsverteidiger DeAndre Yedlin und Torjäger Radamel Falcao verzichten. Wie der Verein mitteilte, zog sich Yedlin im vergangenen Süper Lig-Spiel gegen Fatih Karagümrük (1:1) nach einem unglücklichen, aber harten Foul seines Gegenspielers Jeremain Lens einen Außenbandriss am Sprunggelenk zu. Der 27-Jährige werde dem Team voraussichtlich mindestens drei Wochen fehlen. Der 62-malige amerikanische Nationalspieler kam am Deadline Day am 1. Februar ablösefrei von Newcastle United nach Istanbul und unterzeichnete bei den „Löwen“ einen Vertrag bis 2023. In der laufenden Rückrunde bestritt Yedlin neun Pflichtspiele in Liga und Pokal für Galatasaray und konnte dabei ein Tor und einen Assist verbuchen.

Auch Falcao wird offenbar drei Wochen ausfallen. Der Kolumbianer war im Mannschaftstraining mit Kerem Aktürkoglu zusammengestoßen und zog sich dabei eine Gesichtsfraktur zu, die nun mit einer geschlossenen Operation behandelt worden sei. Der 35-jährige Goalgetter absolvierte in der laufenden Saison 14 Ligaspiele für den Tabellendritten der türkischen Liga. „El Tigre“ verzeichnete in diesem Zeitraum acht Treffer und zwei Torvorlagen.





Vorheriger Beitrag

Bleibt Assist-König Rachid Ghezzal bei Besiktas?

Nächster Beitrag

Türkischer Pokal: Endspieldatum und Spielort stehen fest

2 Kommentare

  1. 14. April 2021 um 14:31

    Die Saison ist für mich eh abgehakt.

    Am besten sollte Terim mit einigen jüngeren Spielern was ausprobieren – aber um das zu machen, braucht der Mann Grips.

  2. 13. April 2021 um 16:06

    Was für ein Titelrennen? Wir sind raus, die Spieler sind nicht motiviert. Da geht bestimmt ncihts mehr.

    Der Optimismus wurde mir die letzten Wochen rausgeprügelt… Es geht nicht mehr um Fussball im türksichen Fussball. Ob ich mich wunder? Nein, in einem Land wo von oben bis unten alles korrupt ist, ist das eigentlich normal…