Galatasaray

Galatasaray holt wichtigen 2:0-Auswärtssieg bei Gaziantep FK

Am elften Spieltag der Süper Lig fährt Galatasaray mit einem 2:0 einen wichtigen Dreier bei Gaziantep FK ein. Für die Führung sorgte Ömer Bayram in der 22. Minute, ehe Sofiane Feghouli kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhte (43.). Das Team von Trainer Marius Sumudica verweilt damit mit 15 Punkten auf Platz neun und reist nach der Länderspielpause zu Antalyaspor. Galatasaray springt mit 19 Punkten vorerst auf den vierten Platz vor dem Topspiel gegen Medipol Basaksehir.

Bayram mit Traumtor, Feghouli legt nach

Nach dem 0:6-Debakel war es für die Elf von Trainer Fatih Terim ein richtungsweisendes Spiel. Die Gäste erarbeiteten sich keine klare Feldüberlegenheit, doch durch viele Ballstafetten ließen die “Löwen” den Gegner nicht ins Spiel kommen. In der 22. Minute traf Ömer Bayram mit einem klasse Distanzschuss per Traumtor zur Führung. Im Anschluss versuchten die Südostanatolier die Gäste unter Druck zu setzen, doch es blieb beim Versuch. Schließlich konnte Sofiane Feghouli nach mustergültiger Vorlage von Emre Tasdemir in der 43. Minute den Ball über die Linie drücken und seiner Mannschaft eine beruhigende Pausenführung bescheren.

Im zweiten Durchgang starteten die Gastgeber druckvoller. Über den auffälligen Ahmet Oguz Ceylan kam viel über die rechte Seite. Nach einer Standardsituation konnte Papy Djilobodji den Ball aus aussichtsreicher Position nicht im Kasten unterbringen. Galatasaray konnte jedoch in Person von Feghouli ebenfalls für Gefahr sorgen. Der Algerier scheiterte zwei Mal am Aluminium. Gaziantep FK wirkte im weiteren Verlauf in der Offensive zu ideenlos und blieb überwiegend harmlos.

Aufstellungen

Gazisehir FK: Güvenc – Ceylan, Tosca, Kana-Biyik, Maranhao – Olkowski (46. Diarra), Djilobodji – Twumasi (68. Soyalp), Chibsah, Vural – Kayode (83. Özer)

Galatasaray: Muslera – Calik, Luyindama, Marcao – Mariano, Lemina, Bayram (66. Seri), Tasdemir – Feghouli, Büyük (87. Antalyali), Andone (11. Babel)

Tore: 0:1 Ömer Bayram (22.), 0:2 Sofiane Feghouli (43.)

Gelbe Karten: Olkowski, Ceylan, Djilobodji (Gaziantep FK) – Lemina (Galatasaray)

Vorheriger Beitrag

Mustafa Cengiz: "Falcao ist nicht des Geldes wegen zu Galatasaray!"

Nächster Beitrag

Süper Lig: 15-Jähriger trifft für Kayseri - Sivas ist Tabellenführer!

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar