Galatasaray

Weiter ungeschlagen: Galatasaray bezwingt Olympique Marseille mit 4:2!


Galatasaray kann dank seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und einer beherzten Leistung sowie eines hervorragend aufgelegten Fernando Muslera einen fulminanten 4:2-Sieg gegen Olympique Marseille einfahren. Dabei war das Team von Trainer Fatih Terim bereits früh in der Partie auf der Siegerstraße.

Galatasaray effizient vor dem Tor – Aluminium rettet

Die „Löwen“ zeigten sich unbeeindruckt von der 1:2-Derbyniederlage gegen Fenerbahce. So konnten sie bereits nach zwölf Minuten durch Alexandru Cicaldau in Führung gehen. Im weiteren Spielverlauf schaffte es Galatasaray mehrmals gefährlich vor das Tor von Olympique Marseille. Nur der letzte Zug zum Tor fehlte zu oft. So waren es auf der Gegenseite die Franzosen, die beinahe durch Luan Peres zum Ausgleich trafen (20.). Die Gelb-Roten hatten jedoch Glück, dass der Schuss des 27-jährigen Brasilianers nur an den Pfosten ging. Kurz darauf hatte der Tabellenachte der Süper Lig erneut das Glück auf seiner Seite, als Caleta-Car einen Schuss von Cicaldau unglücklich abfälschte (30.). Mit einem Schuss aufs Tor und einer 2:0-Führung ging es schließlich in die Kabinen für das in der Europa League noch ungeschlagene Galatasaray. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Keeper Fernando Muslera noch einen Schuss von Bamba Dieng an die Querlatte lenken (44.).

Vier Treffer in Durchgang zwei – Endspiel gegen Lazio Rom

Nach Beginn der zweiten Halbzeit hätte Olympique Marseille mit Arkadiusz Milik beinahe den Anschlusstreffer erzielt (47.). Der Pole scheiterte allerdings vorm leeren Tor aus spitzem Winkel. Anschließend hatten die Gelb-Roten das Spiel unter Kontrolle, konnten sich allerdings keine vielversprechenden Torchancen herausspielen. Insbesondere Fernando Muslera konnte bei den gefährlichen Aktionen der Gäste brillieren. Als Sofiane Feghouli schließlich nach einem Querpass von Kerem Aktürkoglu auf 3:0 erhöhte, betrachtete man die Partie bereits als entschieden. Es kam jedoch wieder Spannung auf, nachdem die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen bekommen hatten. Den Schuss von Milik konnte Muslera abermals parieren, beim Nachschuss war der Uruguayer allerdings machtlos. Zwar kam Olympique Marseille noch das eine oder andere Mal gefährlich vor das Galatasaray-Tor, allerdings behielten die Türken die Nerven und konnten so einen zweiten Gegentreffer erst einmal verhindern. Der eingewechselte Routinier Ryan Babel besiegelte durch sein Tor schließlich den Sieg der Gelb-Roten. Milik sorgte mit seinem zweiten Treffer zum 2:4 nur noch für Ergebniskosmetik.

Mit elf Zählern ist Galatasaray weiterhin auf dem ersten Platz in der Gruppe. Da Lazio Rom das Parallelspiel gegen Lokomotive Moskau klar mit 3:0 für sich entscheiden konnte, kommt es am letzten Spieltag zum Endspiel zwischen den Italienern und Galatasaray. Galatasaray braucht mindestens ein Unentschieden, um direkt das Achtelfinale der Europa League zu erreichen.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera, Yedlin, Nelsson, Marcao, Aanholt, Antalyali, Kutlu (90. Elmaz), Cicaldau (51. Morutan), Feghouli (82. Luyindama), Aktürkoglu (82. Ryan Babel), Diagne (90. Mostafa Mohamed)

Olympique Marseille: Pau Lopez, Caleta-Car, Saliba, Peres, Gerson, Gueye (63. De la Fuente), Kamara, Guendouzi, Dieng, Lirola, Milik

Gelbe Karten: Cicaldau, Morutan (Galatasaray) – Milik, Dieng, Gueye, Gerson, Guendouzi, Peres (Olympique Marseille)

Tore: 1:0 Cicaldau (12.), 2:0 Caleta-Car (30., Eigentor), 3:0 Feghouli (64.), 3:1 Milik (68.), 4:1 Babel (83.), 4:2 Milik (85.)


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR





Vorheriger Beitrag

Im Aufwind: Trabzonspors Abdülkadir Ömür hat die schlechten Tage hinter sich gelassen

Nächster Beitrag

Nach Last-Minute-Niederlage bei Olympiakos: Fenerbahce scheitert in der Europa League

5 Kommentare

  1. 26. November 2021 um 8:53 —

    Es hört sich vielleicht nur nach „Gruppensieg“ an , aber nein gegen Lzio geht es direkt um eine Runde zu überstehen.

    Während der 2te in die Zwischenrunde muss, und da warten hochkarätige Gegner aus der CL-league (3 platzierte, u.a. Barca, Milan/Atletico, Bergamo,BVB) „überspringt“ der Gruppensieger diese Zwischenrunde und ist in den Top16…

    Also das Spiel gegen lazio ist schon so gesehen ein KO Spiel.

    Zum Spiel selbst: Einfach Geil. In der EL spielen wir echt anders, anscheinend haben die Jungs wenig bock auf die Liga und wollen einfach nur in Europa spielen 🙂
    Dass die Fans mir kurz vor der Halbzeit meine Nerven geraubt haben unfassbar, da führt man 2-0 und riskiert irgend ein Spielabbruch, gerade am Wochenende wurde ja das Spiel LYON – MARSEILLE abgebrochen wegen genau so einer Sache, als ein Marseiller Spieler mit einer vollen Wasserflasche (zum glück plastikflasche) am Kopf getroffen wurde.

  2. 26. November 2021 um 8:02 —

    Das war gestern ein echt schöner Sieg. Bis auf die Tatsache, dass unsere Fans wieder Gegenstände auf das Spielfeld geworfen haben und somit eine Strafe riskieren!
    Dennoch war es ein gelungener Abend, mit sehr vielen Torchancen für beide Teams. Beide Teams hätten vielleicht 2 Tore mehr haben können am Ende des Tages.
    Mir haben alle Spieler gefallen, den besten rauszupicken ist dann nicht einfach. Muslera mit ganz starken Paraden, hat mich ganz an den alten erinnert.
    Kerem wieder brandgefährlich, wenn das wirklich stimmt, dass gestern viele Scouts anwesend waren, dann hat er eine gute Bewerbung abgegeben.
    Diagne war auch wirklich gut und hätte ein Tor verdient gehabt.

    Ich habe absolut nichts zu meckern, wir sind eine Runde weiter und können sogar gegen Rom den ersten Platz verteidigen, wer hätte das nach der Auslosung gedacht?

  3. 26. November 2021 um 0:52 —

    Sehr schönes und spannendes Spiel. So viele Torchancen auf beiden Seiten war auch für neutrale Zuschauer bestimmt sehr unterhaltsam.

    Diagne hat echt ein starkes Spiel geliefert, das muss ich zugeben. Er hat alle weiten Bälle von Muslera gut runtergeholt und sogar öfters gefährlich per Kopf weitergeleitet.

    Taylan wie immer sehr schwach. Bei seinen Fehlern war ich nicht überrascht.
    Aber Berkan hat mich doch schon enttäuscht, dass er zweimal nicht aktiv zum Ball gegangen ist und Marseille den Ball in gefährlichen Situationen gewinnen lassen hat.

    Muslera und die komplette Abwehrlinie war sehr stark! Yedlin ein gutes Offensivspiel mit anfangs einigen Schwächen.

    Kerem sowieso andere Liga mit seinen zwei assists, Zweikampf Siegen und wunderschönen Dribblings.

    Cicaldau hat mir auch sehr gefallen. Aber mit Morutan läuft es nicht so 100% toll. Er ist im Formtief. Zum Glück ist Feghouli im Formhoch und kann somit ausgleichen.

    Einzige Kritik an Terim:
    Warum lässt du Diagne die letzten 15 bis 20 Minuten aufm Platz, wo er sichtlich ermüdet ist? Hol doch den defensiv viel stärkeren und Mostafa rein.

    Ich bin um die 3 Punkte sehr froh und hoffe, dass wir als erster die Gruppe beenden!

  4. 25. November 2021 um 22:05 —

    Glückwünsch 👏👏👏

  5. 25. November 2021 um 22:01 —

    Wieder mal wurde ich überrascht. Super Spiel von uns. Wenn wir wirklich jedes Spiel so ernst nehmen würden, könnten wir einiges erreichen.

    Heute hat mir fast Jeder gefallen. Diagne schwach, auch wenn er anfangs etwas gutes gezeigt hat. Und Berkan irgendwie.

    Taylan super Spiel, auch wenn es einige Ballverluste gab. Yedlin offensive sehr stark. Er wird auch immer stabiler von Spiel zu Spiel.

    Schade das wir nicht früher Mohamed bekommen haben.

    Wichtiger Sieg und mal gucken, was wir in Rom machen…

    Achja, und wir hätten noch 1-2 Tore schießen können. Allerdings hat Fegouhli keine Kraft mehr ^^

Schreibe ein Kommentar