Türkischer Fußball

Fußball-Revolution? FIFA plant neue Reformen für das Spiel


Wie das spanische Blatt “Mundo Deportivo” berichtet, könnte dem Fußball eine Revolution bevorstehen. Der Weltverband FIFA plane einige einschneidende Veränderungen in den Spielformen, da die Begeisterung der neuen Generationen für den Fußball nachlasse, hieß es. Demnach habe man vier Punkte ins Auge gefasst, damit Spielunterbrechungen und die Zeit, in der der Ball nicht im Spiel ist, drastisch reduziert werden. Diese Punkte sehen wie folgt aus:

  • Die Mannschaften dürfen uneingeschränkt Spieler ein- und auswechseln
  • Das Spiel soll in zwei Hälften zu 30 Minuten unterteilt und bei jeder Spielunterbrechung die Zeit gestoppt werden
  • Die Einwürfe sollen mit dem Fuß ausgeführt werden
  • Spieler, die eine Gelbe Karte sehen, sollen für eine gewisse Zeit vom Spielfeldrand zuschauen müssen und am Ende soll es für zu viele Gelbe Karten bestimmte Strafen geben

Diese neuen Regeln sollen bereits bei einem U19-Vorbereitungsturnier, an dem die Jugendmannschaften von RB Leipzig, PSV Eindhoven, FC Brügge und AZ Alkmaar teilnehmen, getestet und erprobt werden.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR





Vorheriger Beitrag

Sivasspor-Coach Calimbay bewertet UEFA Conference League-Los Petrocub

Nächster Beitrag

Ex-Besiktas-Coach Lucescu schwärmt von Alex Teixeira!

3 Kommentare

  1. 18. Juli 2021 um 18:03 —

    Erinnert mich an eishockey.

    2×30 min ist okay, das entspricht dem durchschnitt der süperlig netto zeit, ich glaub in holland, norwegen und so liegt der höchste durchschnitt bei ca 70 min nettospielzeit. Rein psychlogisch wäre es besser die zeit zu stoppen, so würden teams zwar auch nocj etwas zeitspiel betreiben um das tempo ausm spiel zu nehmen, aber besser als „zeit und tempo“

    Mit den gelben karten kann man auch leben.

    Das ständige ein und auswechseln erscheint etwas seltsam

  2. 18. Juli 2021 um 16:29 —

    30 Minuten pro Halbzeit erscheint mir etwas zu wenig, ich meine Fussball hat jetzt nichts mit Basketball oder Eishockey zu tun, wo es die ganze Zeit im schnellen Tempo hin und hergeht oder?

    Bei 2 mal 30 Minuten dauert das Spiel dann nur noch 60 statt 90 Minuten dogrumu? Wird dann der Fussballspieler in Zukunft auch auf ein Drittel seines Gehaltes verzichten oder 67% Gehalt im Jahr akzeptieren, ich meine das wäre doch bei 60 Minuten Spielzeit dann nur fair oder?

    Und wird dann dem gemeinen Fussballanhänger auch ein Drittel des Eintrittpreises erlassen, wenn er in Zukunft statt 90 Minuten nur noch 60 Minuten Fussball auf der Tribüne zu sehen bekommt?

    Ich bin ganz klar gegen eine Spielzeitreduzierung auf 60 Minuten, mit den anderen 3 Punkte kann ich aber ganz gut leben.

    Übrigens sollte man auch diese Elfmeterregelung während des Spiels reformieren und Nachschüsse abschaffen.

    • 18. Juli 2021 um 16:52

      Naja, 60 min pro Spiel? Bedeuetet, dass die Spieler generell fitter sind für andere bzw. mehr Spiele. Mehr Spieler in der Woche = Mehr Para… Das ist die Einzige Formel bei der Uefa

      X = Mehr Para

      X kann beliebig ausgefüllt werden, solange das Ausgefüllte Geld bringt 😉

Schreibe ein Kommentar