Galatasaray

Fernando verlässt Galatasaray Richtung Sevilla!

Mit Eren Derdiyok (Göztepe), Recep Gül (KVC Westerlo), Sinan Gümüs (FC Genau), Birhan Vatansever (Bandirmaspor), Mugdat Celik (aktuell vereinslos), Henry Onyekuru (Leihende), Badou Ndiaye (Leihende) und Semih Kaya (Leihende) haben bereits acht Akteure den amtierenden türkischen Rekordmeister verlassen. Bei Innenverteidiger Christian Luyindama spricht momentan alles dafür, dass die Gelb-Roten die Kaufoption ziehen und fünf Millionen Euro nach Lüttich überweisen. Finanziert werden kann der Transfer des 25-jährigen Kongolosen nun womöglich mit dem Verkauf von Leistungsträger Fernando Reges.

Terim verliert Leistungsträger

Vier bis fünf Millionen Euro erwartet Galatasaray als Ablösesumme für den bald 32-Jährigen, der am heutigen Vormittag mitsamt Familie die Türkei bereits verlassen hat. Neuer Arbeitgeber Fernandos ist der spanische Topklub FC Sevilla. Die „Löwen“ bestätigten die Verhandlungen mit den Andalusiern bereits per Börsenmeldung, so dass der Transfer noch im Laufe dieser Woche perfekt gemeldet werden dürfte. Fernando wechselte im Sommer 2017 für sechs Millionen Euro von Manchester City an den Bosporus und verlässt den Rekordmeister mit zwei Meistertiteln sowie einem Pokalsieg im Gepäck. Der Brasilianer galt als unumstrittener Stammspieler bei den Gelb-Roten und kam in knapp zwei Jahren auf insgesamt 58 Einsätze (vier Tore, vier Assists).

Vorheriger Beitrag

Ankaragücü stellt neue Trikots mit geschichtsträchtigem Video vor

Nächster Beitrag

"Wir wollen Elmas!" Napoli bestätigt Interesse an Fenerbahce-Youngster

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar