Fenerbahce

Fenerbahces Max Kruse verzückt mit Gesangsauftritt!

Einige Zuschauer werden sich beim Special von “The Voice” auf “Show TV” in der Türkei verwundert die Augen gerieben haben. Es ist nicht so oft der Fall, dass ein Fußballspieler vor einem Millionenpublikum singt – abgesehen vielleicht von Freudesgesängen beim Gewinn der Meisterschaft oder des Pokals. Das tat aber im türkischen TV Max Kruse, Stürmer von Fenerbahce in der Süper Lig und ehemaliger Kicker von Werder Bremen.


Max Kruse, der erblondete Reinbeker aus Schleswig-Holstein, der derzeit am Bosporus lebt, singt eigenen Angaben nach primär unter der Dusche. Doch er hatte auch den Mut, sich bei einem Promi-Special der türkischen Version von “The Voice” am Silvestertag dem Publikum zu stellen. Dort performte er “Quien Sera” – ein Song, den Dean Martin unter dem Titel “Sway” bekannt machte. Kein einfacher Song, an dem sich vor Kruse schon Namen wie Julio Iglesias oder auch Michael Buble versuchten. Doch Max Kruse machte seine Sache gewohnt ordentlich.

Natürlich gehört zu einem Promi-Special auch Smalltalk und auch auf dem Parkett bewegte sich Max Kruse gewohnt treffsicher. So sagte er auf die Frage, was er bei seinem Wechsel in die Türkei erwartet habe und wie es sich ihm nun darstelle: “Ich habe zuerst einmal nicht viel erwartet. Ich bin hierher gekommen und es ist das erste Mal, dass ich außerhalb Deutschlands lebe. Über die Türkei gibt es ja nun geteilte Meinungen. Aber ich habe hier sehr hilfsbereite Menschen, sehr freundliche Menschen getroffen, als ich hergekommen bin. Darum fühle ich mich hier sehr gut und sehr wohl.”

Am Ende hatte Max Kruse die Qual der Wahl und er entschied sich, ins Team von Beyazit Öztürk, als Moderator besser bekannt unter dem Namen “Beyaz”, zu gehen.



Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.hurriyet.de

Link: https://www.hurriyet.de/news_max-kruse-wird-zu-dean-martin_143530465.html

Vorheriger Beitrag

Ozan Kabak: "Möchte irgendwann in die Premier League!"

Nächster Beitrag

Ausblick: Türkei bei der EM 2020

GazeteFutbol

GazeteFutbol

3 Kommentare

  1. Avatar
    6. Januar 2020 um 12:58 —

    Ob Max Kruse unter der Dusche oder vor den TV Kameras singen kann oder nicht interessiert mich ehrlich gesagt nicht die Bohne, auch nicht ob er um die Darts WM mitspielen kann oder nicht, viel wichtiger ist, was auf dem Platz passiert.

    Lt. Haberglobal hat FB aktuell im Budget ein finanzielles Minus von 101 Millionen TL zu verzeichnen, das sich wie folgt zusammensetzt.

    FB’nin Harcama Limiti

    Maas Gideri: 393 Milyon TL (59 Millionen Euro)

    FB Harcama Limiti: 224 Milyon TL (33,5 Millionen Euro)

    30% Sapma Payli Harcama Limiti: 292 Milyon TL (43,76 Millionen Euro)

    Toplam Limit Asamasi: 101 Milyon TL (15,13 Millionen Euro)

    Das bedeutet, das wir im Moment 15,13 Millionen Euro zuviel ausgegeben haben als erlaubt bzw. vor Saisonbeginn mit der TFF vereinbart. Falls wir dieses Problem nicht in den Griff kriegen sollten, kann es am Saisonende seitens des TFF zu Punktabzügen oder Transfersperren kommen.

    Bevor wir im Winter irgendwelche Transfers tätigen sollten, müssen wir zuerst einmal einpaar Spieler verkaufen um das Minus von 15,13 Millionen Euro zu schließen.

    Auch eine Wiederbelebung der “FenerOl” Kampagne kann hier das Minus reduzieren oder eine Kapitalerhöhung am Aktienmarkt. Jedenfalls müssen wir bis zum Saisonende das Minus schließen, das ist im Moment viel wichtiger als der Gesangsauftritt von Max Kruse oder irgendwelche Wintertransfers, nur mal so als Info!

    • Avatar
      6. Januar 2020 um 14:13

      Ab der jetzigen Transferphase gelten die Regeln der TFF. Sprich die Summen die man ausgeben darf wurden von der TFF berechnet und auch veröffentlicht und jeder muss sich daran halten, ansonsten drohen Punktabzüge, Transfersperren oder der/die Spieler dürfen nicht zur Saison angemeldet werden.
      Ich bin gespannt ob das auch gnadenlos durchgesetzt wird mit den Strafen, oder ob die Istanbuler Vereine hier verschont werden. Ich kann mir das sehr gut vorstellen, dass hier GS, FB oder wer auch immer trotz Überschreitung der Zahlen keine Strafen bekommen oder nur milde Strafen im Vergleich zu den anderen Vereinen. Ich sehe es jetzt schon kommen, dass es hier zu Streitigkeiten kommen wird.

      Anscheinend werden die Zahlen der Vereine von sehr guten “Personen” kontrolliert.

  2. Avatar
    3. Januar 2020 um 12:27 —

    der kann alles der Kruse pokern singen fussball spielen haha

Schreibe ein Kommentar