Fenerbahce

Fenerbahce-Präsident Koc: “Wollen unsere Leistungsträger halten”

Fenerbahce-Präsident Ali Koc hat sich heute im Gespräch mit den türkischen Medienvertretern unter anderem zu den Personalplanungen für die kommende Saison geäußert und nochmals bekräftigt, dass ein ausländischer Coach auf der Trainerbank der „Kanarienvögel“ sitzen wird. Auch kritisierte Koc die Strukturen in der Süper Lig sowie den türkischen Fußballverband TFF. Seine bisherige Amtszeit betitelte Koc als „erfolglos“, lediglich im finanziellen Bereich sei vieles nach Plan gelaufen.

“Absurde Summen” würden Koc zum Nachdenken bringen

„Wir müssen regelmäßig Spielerverkäufe wie Eljif Elmas und Vedat Muriqi tätigen und uns an Spielern wie Pelkas und Szalai orientieren. Überhaupt müssen wir unsere Gehälter im kommenden Jahr um weitere 20 Prozent senken“, so Koc. Die Corona-Pandemie habe den Markt in den letzten 1,5 Jahr jedoch stark verändert. Daher sei es nicht einfach, Spieler loszuwerden. Eine Einschränkung bei den Spielerverkäufen hatte Koc dennoch: „Wir möchten unsere Leistungsträger halten. Wenn es nicht unbedingt sein muss und uns absurde Summen geboten werden, soll das Mannschaftskorsett zusammengehalten werden.“ Zur Trainerfrage sagte der 54-Jährige: „Ja, wir werden mit einem ausländischen Trainer zusammenarbeiten.“

Investitionen in Infrastruktur und Jugendabteilungen

Die neuen Vereinbarungen mit dem Bankenkonsortium hätten die Gelb-Marineblauen vor Schlimmerem bewahrt. Die Art und Weise, wie in der Süper Lig gearbeitet werde, gefiele Koc allerdings nicht. „Hier werden im Schnitt die ältesten Spieler transferiert. Als wir das Amt übernommen hatten, war Fenerbahce die drittälteste Mannschaft in Europa. Die Türkei ist die letzte Karrierestation eines Spielers vor Katar. Man holt die Spieler ablösefrei, zahlt ihnen aber hohe Gehälter. Und dann wird man sie nicht mehr los.“ Damit verbunden äußerte Koc Kritik an den Methoden des TFF. Maßnahmen wie die Ausländerbeschränkung wären keine gewinnbringende Lösung. „Wir sind diesbezüglich sehr gut aufgestellt. Dennoch ist die Art und Weise, wie man die Probleme in Angriff nimmt, nicht richtig. Einfach nur türkische Spieler spielen zu lassen ist nicht die Lösung. Wir brauchen Investitionen in die Infrastruktur und die Jugendabteilungen. In der Türkei findest du nicht einmal anständige Jugendtrainer.“


GazeteFutbol goes EURO 2020! Unterstütze auch Du Hakan Calhanoglu & Co. und repräsentiere die Türkei mit unserer eigens für die EURO 2020 entworfenen Shirt-Kollektion!

Zum Shop: https://gazetefutbol.de/shop/





Vorheriger Beitrag

Radamel Falcao: "Ich liebe das türkische Volk"

Nächster Beitrag

Es wird ernst: Türkische Nationalmannschaft in Rom eingetroffen!

5 Kommentare

  1. 10. Juni 2021 um 21:01 —

    Frage mich wie ein Ali Koc noch erwarten kann das man ihn ernst nimmt. Ende Mai hieß es noch die Trainerfrage wird bis zum 1. Juni geklärt und jetzt will man bis Ende Juni zum Trainingsauftakt einen Trainer engagieren.

  2. 10. Juni 2021 um 15:36 —

    Die türkische Liga ist generell lächerlich. Das Mantra von der Wichtigkeit der Jugendausbildung wird wiederholt erwähnt, aber keiner setzt es um. Immer die Angst, dass man durch den Fokus auf die Jugend bei der Meisterschaft nicht mitspielen kann. Da fehlt jedoch die Weitsicht der Türken die da was zu melden haben. Erfolg auf Pump, damit die eigene Regentschaft in positiver Erinnerung bleibt. Ich sehe Fehler bei den Vorständen und den Fans. Die Vorstände sind Egoisten und die Fans haben keine Geduld.

  3. 10. Juni 2021 um 12:08 —

    Ich würde auch gerne mehr Spieler wie Pelkas, Altay, Szalai und Co. bei FB sehen, die man für eine geringe Ablöse und Gehalt verpflichtet und um den Faktor 10 weiterverkauft, aber das was Ali Koc sagt und tätsächlich tut sind teilweise zwei grundverschiedene Dinge.

    Wie gesagt kann ich mich jetzt nicht an alle 60 FB Transfers der letzten 3 Jahre erinnern, aber da waren mit Jose Sosa, Emre Belözoglu, Gökhan Gönül und Co. einige Spieler dabei die die 35er Marke überschritten hatten und die hab ja wohl nicht ich oder ihr zu FB transferiert, sondern Ali Koc, deshalb sollte er hier die eigene Anhängerschaft mit solchen Aussagen nicht in die Irre führen.

    Vor 3 Jahren hat Ali Koc gesagt, dass FB 1-2 Rasenplätze für die Jugendmannschaften besitzt, nach 3 Jahren FB Präsidentschaft sagt er den gleichen Satz, das bedeutet, dass er hier rein gar nichts in dieser Hinsicht getan hat und wenn er nach weiteren 3 Jahren den gleichen Satz wiederholt, dann würde mich das auch nicht sonderlich überraschen.

    Noch eine kleine Bemerkung….

    Die FB Basketballmannschaft (Männer) hat ein jährliches Budget von 18 Millionen Euro, das müssen wir jedes Jahr in die Mannschaft investieren, was für Erfolge können wir hier vorweisen absolut keine, wir sind in den Final Fours frühzeitig ausgeschieden und die türkische Meisterschaft ging an ANALdolu Efes dogrumu Arkadaslar?

    Ali Koc hat hier sogar angedeutet, dass wir das Budget für die Basketballmannschaft im nächsten Jahr noch auf ca. 20-21 Millionen Euro erhöhen werden, das ist in meinen Augen absolute Geldverschwendung, vor allem, wenn dabei keinerlei sportlicher Erfolg rausspringt.

    Meines Wissens wird die Basketballmannschaft von Beko im Jahr mit 5 Millionen Euro gesponsert und aus der Euroleague bekommen wir auch noch einpaar Millionen im Jahr, aber das sind keine 18-21 Millionen Euro, hier machen wir jedes Jahr Miese und das muss sofort aufhören.

    Die FB Basketballmannschaft sollte ein maximales Budget von 6-7 Millionen Euro haben, damit wir hier am Ende des Jahres auf plus/minus 0 sind. Wir sollten aber nicht vom Budget der FB Fussballmannschaft jedes Jahr 13 Millionen Euro abzwicken und sie in die Basketballmannschaft stecken, das ist aus Kosten/Nutzen Gründen überhaupt nicht zu rechtfertigen.

    Das mit dem Salary Cap ( Gehaltsobergrenze ) habe ich auch schon angesprochen, da erwarte ich schon einen deutlichen Rückgang bei den Spielergehältern, wir müssen hier von 55 Millionen Euro runter auf 45 Millionen und danach sollten wir die künftigen Transfers vollziehen.

    Spieler wie Mesut Özil, Gustavo, Sosa und Co. die 2,5 bis 5 Millionen Euro im Jahr verdienen haben dann aber keine weitere Daseinsberechtigung mehr Hr. Koc, sie können nicht auf der einen Seite sagen, dass wir mit dem Teambudget auf 40-45 Millionen Euro runter müssen und einem 33 jährigen Mesut Özil und Luis Gustavo weiterhin 4-5 Millionen Euro im Jahr in den hintern blasen, ich meine das widerspricht sich doch eklatant oder etwa nicht?

    Übrigens muss den zukünftigen TV Vertrag ausschließlich die türkische Klubvereinigung abschließen, wenns weiterhin die TFF macht, dann sehen sie doch was passiert, da werden dann jedes Jahr Kürzungen in Millionenhöhe genehmigt und juristisch kann man da auch nichts großartig dagegen machen, da es hier bei Vertragsabschluss keinerlei schriftliche Garantien sondern nur mündliche Zusagen vom Staat Quatar gibt, das in der Praxis absolut nichts wert ist.

    Gegen die Ausländerregelung dürfen sie nur dann stimmen, wenn FB dadurch einen Nachteil hat, nicht um anderen wie Nur Cebi oder Ahmet Agaoglu einen Gefallen zu tun, sie müssen hier in Zukunft genauso wie ihre Amtskollegen Nur Cebi und Co. etwas egoistischer im Interesse ihres Vereins FB handeln.

    In der 1959er Sache müssen sie den Druck auf die TFF weiter aufrecht erhalten, als Druckmittel können sie eine eventuelle Schadensersatzklage durch den Freispruch im Manipulationsskandal nutzen, natürlich dürfen sie hier nicht von ihrem Recht auf Schadensersatz absehen, sondern müssen das in den nächsten Jahren sorgfältig vorbereiten, am besten reichen sie die Klage vor US Gerichten ein, damit am Ende eine größere Schadensersatzsumme für FB rausspringt.

    Das muss natürlich alles juritisch sorgfällt vorbereitet werden, aber dieser “Pokerspieler” Alper Pirsen ist dafür eine völlig ungeeignete Person, der hat sie als Rechtbeistand in der Angelegenheit um Max Kruse völlig falsch beraten, deshalb müssen sie sich von dem Vogel spätestens nach der Wahl trennen und müssen einen besseren FB Anwalt engagieren.

    Wie sie sehen erwarte ich in den nächsten 3 Amstjahren so einiges von ihnen, achso eine kleine Süperlig Meisterschaft wäre in den kommenden 3 Jahren auch sehr nett, nicht das sie noch auf den Gedanken kommen, dass die FB Anhänger dies vergessen hätten…..

  4. 10. Juni 2021 um 8:36 —

    Richtig guter Ansatz von ali koc. Es muss einfach viel mehr in die Infrastruktur der Internate investiert werden. Jungendtrainer müssen besser geschult werden nur so kann es langfristig aufwärts gehen mit dem türkischen Fußball. Alles andere ist nur verbranntes Geld. Kaderleichen mit millionenverträgen auszustatten nur damit die Fans ruhig gestellt werden und Hoffnungen zu haben das spieler die mal einen gute Vergangenheit hatten einen Titel bringen sind einfach 0,0 zielführend. Ich hoffe das kapiert man endlich in der türkei

  5. 9. Juni 2021 um 22:18 —

    Ali Koc hat klipp und klar gesagt, das der nächste FB Trainer aus dem Ausland kommen wird, sprich kein türkischer Staatsangehöriger ist, nichtsdestotrotz gibts in der türkischen Sportpresse Artikel mit z.B. “Aykut Kocaman” zu lesen.

    Sowas bringt mich zur absoluten weißglut, wieso müssen die FB Anhänger solchen Bullshit über Aykut Kocaman lesen, wenn Ali Koc sich in der Trainerfrage so klar und unmissverständlich äußerst und sagt, dass der kommende FB Trainer aus dem Ausland bzw. man einen aus Deutschland oder Portugal sucht.

    Hat dieser Aykut Kocaman einen zusätzlichen deutschen oder portugisischen Pass von dem ich nichts weiss oder wie darf ich diesen Scheiß in der türkischen Sportpresse sonst verstehen? Als FB Anhänger kann ich diese Lügereien nicht mehr länger tolerieren, ich habe vor großen Teilen der türkischen Sportpresse mit ihren ganzen Lügengeschichten gar keinen Respekt mehr.

    Mein Respekt vor der türkischen Sportpresse die absolut unseriösen Journalismus betreiben hat schon seit dem “Manipulationsskandal” von 2011 enorm gelitten, als große Teile ohne eigene Nachforschungen auf ihren tatsächlichen Wahrheitsgehalt jede Meldung 1:1 übernommen und verbreitet haben, seitdem hat sich hier leider keinerlei Besserung bzgl. der türkischen Sportpresse ergeben.

    Diese scheiß Aykut Kocaman Meldungen kann ich echt nicht mehr lesen, das geht mir mittlerweile total auf den Sack, kann man das bitte nicht sein lassen? Nochmal für alle Dumpfbacken in der türkischen Sportpresse, der nächste FB Trainer kommt aus dem AUSLAND und AUSLAND bedeutet aus einem anderen Land als der Türkei, ist das selbst für türkische Sportjournalisten so schwer zu kapieren auch wenn sie jetzt nicht die hellsten im Kopf sind?

Schreibe ein Kommentar