Fenerbahce

Montagsspiel gegen Göztepe: Wird Fenerbahce der ärgste Verfolger von Trabzonspor?

Den 2:0-Auswärtssieg von Trabzonspor bei VavaCars Fatih Karagümrük ausgeklammert, lief der 14. Spieltag ganz nach dem Geschmack von Fenerbahce. Die über den Gelb-Marineblauen rangierten Aytemiz Alanyaspor, Ittifak Holding Konyaspor und Atakas Hatayspor mussten den Platz allesamt als Verlierer verlassen, während Fenerbahces Verfolger um Besiktas, Galatasaray und Medipol Basaksehir ebenfalls wichtige Punkte liegen ließen. Somit hat die Truppe von Trainer Vitor Pereira heute Abend die große Chance, „Big Points“ in Izmir zu landen, mit dem Tabellenzweiten Konyaspor gleichzuziehen und gemeinsam mit den Grün-Weißen und Hatayspor der ärgste Verfolger von Tabellenführer Trabzonspor zu werden.  Lohnenswert wäre auch, auf die Spiele von Fenerbahce zu wetten. Hier haben wir die besten Wettanbieter für Sie zusammengefasst.

Fenerbahce ohne vier Stammspieler

Allerdings muss der Klub aus Kadiköy auch heute in der Startformation improvisieren und gleich vier zuletzt gesetzte Stammspieler ersetzen. Neben den noch verletzten Altay Bayindir und Enner Valencia sind auch Mert Hakan Yandas (Gelbsperre) und Marcel Tisserand (Gelb-Rot-Sperre) die Reise an die türkische Westküste nicht angetreten. Hierfür kann Coach Pereira wieder auf Mesut Özil und Luiz Gustavo zurückgreifen. Özil fehlte nach dem Galatasaray-Derby mit Fußgelenkbeschwerden, während Teamkollege Gustavo knapp vier Wochen mit einer Oberschenkelverletzung pausieren musste. Der Brasilianer wird in Izmir noch nicht in der Startelf erwartet. Bei Fenerbahces Top-Torjäger Özil ist hingegen unklar, wie fit der 33-Jährige tatsächlich ist.

Göztepe will zweiten Heimsieg in dieser Saison

Bei den Gelb-Roten aus Izmir hofft man hingegen, den Negativlauf mit zuletzt vier Spielen ohne Sieg beenden und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wiederherstellen zu können. Mit nur zwei Saisonsiegen und mageren zehn Punkten rangiert Göztepe aktuell auf Platz 18, sechs Punkte hinter dem rettenden Ufer. Umso wichtiger wäre ein Heimsieg gegen den großen Favoriten aus Istanbul. Der letzte Dreier vor heimischem Publikum liegt allerdings 2,5 Monate zurück, als man am 4. Spieltag Basaksehir (2:1) bezwingen konnte. Auf die Unterstützung des eigenen Anhangs kann Trainer Nestor El Maestro dennoch zählen. Knapp 16.000 Tickets wurden für die heutige Partie verkauft. Ersetzen muss El Maestro heute Kerim Alici, Yalcin Kayan und Innenverteidiger Marko Mihojevic.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks





Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Co-Trainer Selcuk Inan mit Kritik: „VAR war glaube ich nicht da“

Nächster Beitrag

Türkei-Teammanager Altintop: "Müssen akzeptieren, dass wir eine schwere Gruppe bekommen haben"

15 Kommentare

  1. 29. November 2021 um 20:42 —

    Das ist ja schon das 3. Spiel in Folge wo ein Spieler von „Megafonbahçe“ in der 80+Xten Spielminute eine rote Karte kassiert oder?

    Ich kenne zwar die genauen Statistiken nicht, da ich mir keine Spiele dieser Mannschaft mehr ansehen kann, aber ich traue mich dennoch zu wetten, dass wir mehr rote Karten kassieren als Tore zu schießen oder liebe Freunde?

    Und deshalb bezeichne ich unsere Mannschaft, als disziplinlose Kackmannschaft….um es freundlich auszudrücken….

    Beli ki Ali Koç Fenerbahçe taraftarına Trabzonspor şampiyonluğu yaşatmadan gitmeyecek doğrumu Arkadaşlar?

  2. 29. November 2021 um 20:09 —

    Wir spielen total eierlosen Fussball, was ist das?!
    Warum darf Özil 90min durchspielen?
    Warum passen wir nur nach hinten?
    Warum wechseln wir immer so spät?
    WARUM SPIELT MAX IN DER STARTELF?
    HZ.1 waren wir nicht anwesend, wie kann man nur so schlecht spielen und trotzdem keine Auswechselung zur HZ.2…
    Wir brauchen dringend einen guten Stürmer und Flügel, sonst kann man sich das ganze nicht mehr geben…
    Wir haben heute glücklich 1 Punkt geholt.

  3. 29. November 2021 um 19:50 —

    Ist irgendjemand überrascht?

    Wie in meinem Kommentar beschrieben, Fener fehlt die Konstanz und ausserdem verliert jeder Spieler sobald er das FB Trikot überzieht die Fähigkeit das Tor zu treffen.

    Jeder Gegner, selbst 5. Liga kann gegen Fenerbahce Tore schießen und auch Punkte holen. Wir kassieren immeeer Tore

  4. 29. November 2021 um 19:06 —

    Endlich ein Lebenszeichen.

    1:1

    Zuvor hätte es 2:0 stehen können…

  5. 29. November 2021 um 19:05 —

    Grenzt an Arbeitsverweigerung…..ich glaub VP fliegt demnächst auch wenn er der letzte ist den ich für diese Null Bock Einstellung der Spieler verantwortlich machen will.was zur hölle ist nicht richtig mit euch!!

  6. 29. November 2021 um 18:59 —

    Die Aufstellung ist der totaler Müll und wieso spielt ein Mesut. Der Typ spielt für den Gegner und nicht für uns. Mit seinem scheiss Rückpass hat er wenigstens ein Assist gemacht. Ich bin mal gespannt, ob wir wenigstens ein Schuss aufs Tor abfeuern können.

  7. 29. November 2021 um 18:55 —

    Bis jetzt konnte ich kein attraktiven Fußball sehen. Fenerbahce spielt so einen langweiligen und berechenbaren Fußball.

    • 29. November 2021 um 19:01

      Wir konnten nicht Mal ein Schuss aufs Tor abfeuern und kommen gegen die Abwehr nicht durch.
      Irfan & Özil versuchen Lücken zu finden gehen aber jedes Mal leer aus und Dursun kann sich nicht frei laufen, da er dazu nicht im Stande ist. Bleibt nur auf einem Punkt stehen.

      Rossi,Osayi,Pelkas würde ich gleich radikal einwechseln um unseren Spiel zu beleben. Yazik bana ya. Wieso muss mir diesen scheiß reinziehen.

  8. 29. November 2021 um 18:50 —

    Ein Absteiger führt 1:0 und holt vermutlich auch noch 3 Punkte gegen Fener. Wenn wir hier keine 3 Punkte holen ist die Meisterschaft nicht mehr zu holen.
    Cok acik ve net.
    Und Emre B. überholt uns auch mit Basaksehirspor.

  9. 29. November 2021 um 17:56 —

    Attila Szalai ist wieder nur auf der Bank und Serdar Aziz der Schwachmat spielt.

    Das ist echt seltsam. Zudem spielen wir wieder mit einer 4-Kette. Bestimmt weil die anderen Vereine bereits sich auf die Dreier Kette eingestellt haben.

  10. 29. November 2021 um 14:49 —

    Trotzdem ist mir dabei sehr unwohl das Trabzonspor bereits nach dem 14 Spieltag aktuell 13 Punkte Vorsprung hat.

    Wir haben zwar 1 Spiel weniger aber das Spiel heute ist definitiv kein Selbstläufer. Auch wenn Göztepe um Abstieg spielt, werden sie alles dafür tun um 1 Punkt mitzunehmen.

    Das bedeutet, Zeitspiel, Fouls vortäuschen, bei jeder Schiedsrichter Entscheidung diskutieren und den Ball so lange wie möglich halten und ins Aus weg schießen.

    Dadurch können wir von den 90 Minuten locker 35 Minuten abziehen. Dann bliebe uns nur noch effektive 55 Minuten um das Spiel zu gewinnen.

    Und Göztepe wird versuchen schnell das 1:0 zu machen, wie jede andere Anadolu Mannschaft.

    Ich glaube wir haben zum ersten Mal in der Saison ein Rückstand nur gegen Galatasaray aufholen können, indem wir aus den 1:0 Führung 1:2 draus gemacht haben.

    Und das nur, weil Gala versucht hat das 2:0 zu machen. Dadurch gaben sie uns Raum.

    Ein Anadolu Verein wird das 2:0 nur noch durch Konter erzielen, sonst hält das 1:0 bis Abpfiff und wenn trotzdem 1:1 endet, dann ist das für die auch egal.

    Wenn wir heute keine 3 Punkte holen, dann warst das für mich endgültig.

    Klar wird Trabzon Punkte liegen lassen, dass ist völlig normal, nur wer denkt daran das Fener dann die möglichen 12 Punkte Vorsprung noch aufholen kann ?

    Niemals schaffen wir das, denn wir werden genau wie Trabzon auch noch Punkte liegen lassen.

    Ich sehe FB hinter Trabzon, und vor GS,Basak,BjK.

    Bedeutet der ewige 2. Platz.

  11. 29. November 2021 um 12:28 —

    Ärgster Verfolger von Trabzonspor?
    Bei mindestens 10 Punkten Rückstand (nach dem heutigen Spiel) und einer TD von +4 ?

    Fener muss zu alter stärke finden. Damit meine ich die Dominanz von Fener zu Kralex Zeiten.

    Aktuell muss man jede Woche zittern, jeder wirklich jeder kann Fener besiegen und scheint nicht mal große Mühe zu haben.

    Vor 10 Jahren konnte ich bedenkenlos jede Woche Schein auf Fener Sieg machen, ging zu 90% auf.

    Fenerbahce bekleidet nicht mehr die Rolle des absoluten Favoriten in der türkischen Liga, doch das wollen einige bei FB nicht wahrhaben. Das andauernde Fener ist der größte Club etc… damit kannst dir doch nix kaufen.

    Das unser Kader ordentlichen Fußball abliefern kann, hat man schon einige male gesehen. Die haben schon paar mal super Leistung abgegeben. Aber nie über 90min und nie zwei spieltage hintereinander.

    Fenerbahce fehlt einfach die Konstanz. Es spielen aber auch immer andere Spieler, An dem einen tag liefert Spieler X eine super Leistung ab, eine woche später sitzt die Person auf der Bank.
    Wir haben keine Stamm 11 und keine Konstanz

    • 29. November 2021 um 12:46

      TS spielt keinen Power Fussball, wie zb BJK letzes Jahr. Luft wird entweichen und sie werden Federn lassen davon bin ich überzeugt. Wir müssen einfach nur konstant unsere Punkte einfahren. Ein Sieg ist daher Pflicht. Jetzt brauchen wir mal Punkte. Es sind noch 25 Spieltage und du erklärst TS schon jetzt zum Meister?

    • 29. November 2021 um 12:51

      @prof.dropposit

      Habe mit keinem Wort TS zum Meister erklärt.
      Sagte nur es ist Stand jetzt nicht korrekt uns als ärgsten Verfolger zu deklarieren.

      Und dann habe ich aufgezählt was Fener fehlt.

    • 29. November 2021 um 13:12

      Gut, dann habe ich es falsch interpretiert.
      Falls wir heute den Sieg einfahren, wovon ich stark ausgehe, sind wir auf Platz 2 wenn mich nicht alles täuscht. Ich bleib bei meiner Meinung , die Rote damals im Spiel gegen Ts hat uns mental gebrochen , und TS beflügelt…. würde die Tabellenkonstellation heute anders aussehen wenn das Spiel gegen TS jemand anderes gepfiffen hätte, Ich sage mal ja…

Schreibe ein Kommentar