Fenerbahce

Fenerbahce: Folgt Joachim Löw Weltmeister Mesut Özil nach Istanbul?

Nachdem Fenerbahce Istanbul diese Saison nur haarscharf am Meistertitel der türkischen Süper Lig vorbeigeschrammt ist, laufen bereits die Planungen für die nächste Saison 2021/22 auf Hochtouren. In der abgelaufenen Saison musste sich Fenerbahce mit Rang 3 begnügen. Der verletzungsbedingte Ausfall von Mesut Özil über weite Teile der Rückrunde hat sich mit Sicherheit auf das Abschneiden Fenerbahces ausgewirkt.

Löw bei Fenerbahce Istanbul im Gespräch

Nachdem Joachim Löw seinen Rücktritt als DFB-Trainer nach der EM 2021 angekündigt hat, hat Fenerbahce Istanbul wohl großes Interesse daran, den scheidenden Bundestrainer zurück nach Istanbul zu holen. Löw trainierte Fenerbahce bereits in der Saison 1998/99. Für Vereinspräsident Ali Koc wäre Joachim Löw wohl der Wunschkandidat für die kommenden Saisons. Sollte ein Wechsel von Joachim Löw zu Fenerbahce Istanbul zustande kommen, würde er dort auf Mesut Özil treffen. Özil verließ die deutsche Nationalmannschaft im Streit mit Löw und besitzt bei Fenerbahce einen gültigen Vertrag bis 2024. Sollte es zur angestrebten Zusammenarbeit zwischen Fenerbahce und Löw kommen, wird es interessant sein zu sehen, wie dieser mit Mesut Özil umgeht. Sicherlich ist Özil zu wertvoll, um ihn bei Fenerbahce als Ersatzspieler oder Joker einzusetzen. Eine Aussöhnung zwischen Löw und Özil ist das wahrscheinlichste Szenario, sollte der Deal zwischen Fenerbahce und Joachim Löw zustande kommen.

Sommerpause in der Süper Lig

Voraussichtlich beginnt die Süper Lig 2021/22 am 13. August 2021. Bis dahin ist noch lange Zeit! Meldungen wie die Spekulationen über einen Wechsel Joachim Löws an den Bosporus sind sicherlich ein Lichtblick in dieser relativ fußballfreien Zeit. Zwar findet vom 11. Juni – 11. Juli noch die EM 2021 statt, doch danach vergeht noch ein guter Monat bis zum Start der Süper Lig. Sicherlich werden Fans des türkischen Fußballs, auch hier in Deutschland, mit der Nationalmannschaft der Türkei mitfiebern. Nach der EM 2021 folgt dann allerdings erst einmal ein Monat Leerlauf, bevor es mit Fußball in der Süper Lig weitergeht.

Wie kann man diese Zeit nutzen, in der die spannenden Zweikämpfe der Süper Lig wegfallen? Eine Möglichkeit, die Spannung und Nervenkitzel pur verspricht, sind Online Casinos. Casinos mit Lizenz außerhalb von Deutschland bieten dafür die besten Startvoraussetzungen. Diese Casinos unterliegen nicht den lästigen Beschränkungen einer deutschen Glücksspiellizenz. Dementsprechend können hier auch wesentlich höhere Boni angeboten werden.

Sicherlich ist die EM 2021 ein ansehnlicher Tropfen auf den heißen Stein, namentlich die fußballfreie Zeit bis 13. August 2021. Ein weiterer Ansatz ist es, sich auszumalen, wie sich ein Engagement Joachim Löws bei Fenerbahce Istanbul auswirken würde.

Wie würde Fenerbahce Istanbul nächste Saison unter Joachim Löw auftreten

Wie würde sich ein Engagement Joachim Löws als Trainer von Fenerbahce Istanbul auf den Verein auswirken? Würde Löw an alte Erfolge anknüpfen können und Fenerbahce zum unumstrittenen Titelaspiranten machen? Oder würde die Rückkehr zum Vereinsfußball Löw mehr Stolpersteine in den Weg legen als derzeit absehbar ist? Zunächst wäre eine Aussöhnung mit Mesut Özil elementar, um eine ruhige Basis für die nächste Saison zu schaffen. Danach wäre Vieles möglich, vorausgesetzt die Schlüsselspieler bleiben vom Verletzungspech verschont. Doch zurzeit ist dies alles noch Tagträumerei. Es ist noch unsicher, ob ein Wechsel Löws zu Fenerbahce überhaupt zustande kommt.

Auch andere, große Trainernamen sind bei Fenerbahce im Gespräch

Sowohl Paulo Fonseca (Ex-Coach AS Rom) als auch Andre Villas-Boas (Ex-Coach Marseille) waren kurze Zeit im Gespräch für den Trainerposten bei Fenerbahce. Jedoch erwiesen sich beide als zu teuer. Ein weiterer potenzieller Kandidat ist wohl Lucien Favre. Seit seinem Aus im Dezember 2020 bei Borussia Dortmund ist Favre ohne neuen Klub. Fenerbahce soll Verhandlungen mit dem 63-jährigen Schweizer aufgenommen haben und diesem einen Zweijahresvertrag angeboten haben. Auch der vereinslose Marco Silva (Portugal) soll für den Trainerposten bei Fenerbahce in Frage kommen.

Wie Sie also sehen können, ist bei Fenerbahce zurzeit Vieles möglich und nichts wirklich sicher, was den Trainerposten betrifft. Welcher Trainer würde wohl am besten zum Team passen und langfristig Erfolg garantieren? Schwierig zu sagen. Jeder der genannten Kandidaten hat eine eigene Spielkultur und einen eigenen Trainerstil. So wie viele Wege nach Rom führen, führen bei Fenerbahce wohlmöglich auch viele Wege zum Erfolg.

Was Sie tun können, um die Spielpause in der Süper Lig zu überbrücken

Da zurzeit noch in den Sternen steht, wer Fenerbahce Istanbul nächste Saison coacht und wie genau es dann mit dem Verein weitergeht, gilt es, die fußballfreie Zeit irgendwie sinnvoll zu überbrücken. Warum packen Sie nicht selbst mal wieder die Fußballschuhe aus und treffen sich mit Freunden auf ein kleines Spiel? Dabei sollte die sportliche Aktivität und nicht falscher Ehrgeiz im Mittelpunkt stehen. Genießen Sie es, mit Freunden diese liebgewonnene Freizeitaktivität wieder aufleben zu lassen. Danach können Sie sich ja noch auf ein kühles Getränk verabreden und ihr Match analysieren und debattieren.

Außerdem verspricht die EM 2021 viel Spannung und Unterhaltung. Verpassen Sie nicht, wenn Europas beste Nationalmannschaften aufeinandertreffen. Sollten Sie etwas Abwechslung vom Sport suchen, können Sie Ihr Glück ja mal in einem Online Casino versuchen. Auch hier gibt es Spannung und Unterhaltung auf höchstem Niveau! Darüber hinaus können Sie dabei noch Echtgeld gewinnen.

Andere Aktivitäten, mit denen Sie den fußballfreien Sommer überbrücken können sind Schwimmen, Wandern, sich mit Freunden treffen oder auch mal wieder Deutschlands Innenstädte besuchen. Die Inzidenzzahlen bezüglich Corona sind ja zurzeit stark am Sinken.

Es darf mit Spannung erwartet werden, wer nächste Saison auf dem Trainerstuhl von Fenerbahce Istanbul sitzen wird. Kann der Verein Joachim Löw wirklich nach Istanbul lotsen? Oder wird es vielleicht doch Lucien Favre? Oder möglicherweise ein Kandidat, den derzeit noch niemand auf dem Schirm hat?


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks


Vorheriger Beitrag

Lille-Youngster Mustafa Kapi: „Möchte langfristig in Europa spielen!“

Nächster Beitrag

Absage an Fenerbahce: Joachim Löw pausiert nach der EURO 2020