Fenerbahce

Fenerbahce flirtet mit Frankfurts Falette

Fenerbahce ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger offenbar in der Bundesliga fündig geworden. Dies berichten türkische und deutsche Medien übereinstimmend. Bestätigt wurde das Interesse der Istanbuler zudem vom Sportdirektor des 1. FC Köln, Horst Heldt. Die Kölner sind ebenfalls interessiert an der Verpflichtung des siebenmaligen Nationalspielers Guineas: „Wir hatten die Erlaubnis von Frankfurt, um mit Falette bezüglich eines Transfer zu verhandeln, doch dann hat sich Fenerbahce eingeschaltet“, so Heldt gegenüber dem “Express”. Das Kölner Angebot würde zwar noch stehen, doch rechne der Sportchef nicht mit einem Wechsel des 27-Jährigen an den Rhein. Die Offerte des 19-maligen Meisters vom Bosporus sei deutlich lukrativer, hieß es.

Zuletzt nur Reservistenrolle für Falette

Falette wechselte im August 2017 für 2,7 Millionen Euro vom FC Metz nach Frankfurt. Mit der Eintracht gewann der Abwehrspieler aus Le Mans am Ende der Saison 2017/18 den DFB-Pokal. In der laufenden Spielzeit brachte es der 1.85 Meter-Große Linksfuß lediglich auf einen Bundesliga-Einsatz. Falette besitzt in Frankfurt noch einen laufenden Vertrag bis 2021. Neben der zentralen Rolle im Abwehrverbund, kann Falette zudem auch als Linksverteidiger eingesetzt werden.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Galatasaray meldet auch Saracchi-Transfer als perfekt

Nächster Beitrag

Marktwerte: Caglar Söyüncü wertvollster türkischer Spieler

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar