Fenerbahce

Fenerbahce deklassiert Kayserispor mit 4:0 und setzt positiven Trend fort

Am 31. Spieltag der Süper Lig setzt sich Fenerbahce bei Yukatel Kayserispor mit einem deutlichen 4:0 durch. Nach 16 Minuten brachte Miha Zajc die Istanbuler in Front, ehe Diego Rossi mit seinem Treffer unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff den 2:0-Pausenstand besiegelte. Irfan Can Kahveci erhöhte in der 54. Minute auf 3:0 und Arda Güler setzte in der 93. Minute den Schlusspunkt zum 4:0. Kayserispor muss die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen und steht vor dem Auswärtsspiel bei Göztepe mit 38 Punkten auf Platz 15. Fenerbahce erhöht das Punktekonto auf 56 Zähler und rangiert vor dem Derby gegen Galatasaray vorerst auf Platz zwei.

Zajc und Rossi stellen Weichen auf Sieg

Das Team von Trainer Ismail Kartal war von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Kayserispor wartete ab und versuchte über die Außenbahnspieler für Gefahr zu sorgen, doch der Plan ging keineswegs auf. In der 16. Minute stand Zajc nach einem Abpraller im Strafraum richtig und drückte den Ball zur Führung über die Linie. Fenerbahce hörte jedoch nicht auf und spielte weiter, sodass Kayserispor-Keeper Silviu Lung das eine oder andere Mal eingreifen musste. Es dauerte bis zur 45. Minute, ehe es erneut klingelte. Dieses Mal sah Lung gegen Rossi nicht gut aus, der im Strafraum aus halbrechter Position zum Schuss kam – 0:2.

Kahveci und Güler machen den Deckel drauf

Das Bild änderte sich nach dem Seitenwechsel kaum. Fenerbahce war überlegen und Kayserispor weder mental noch körperlich bei der Sache. In der 54. Minute jagte Kahveci den Ball mit einem schönen Linksschuss aus der Distanz in den Winkel – 0:3. In der 59. Minute gab es den ersten Aufreger auf Seiten der Gastgeber, als Mustafa Pektemek eine sehr gute Kopfballchance knapp vergab. Allerdings blieb es dabei und die Akteure von Kayserispor konnten kein echtes Lebenszeichen mehr von sich geben. In der Schlussphase gab es keine großen Aufreger mehr. In der dritten Minute der Nachspielzeit spielten die Gäste einen Konter über Dimitrios Pelkas aus. Der Ball kam zum eingewechselten Güler, der mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck den 4:0-Endstand besiegelte.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Kayserispor: Lung – Bulut, Cetin, Hosseini, Carole – Kemen – Bassan (68. Mané), Campanharo (76. Sazdagi), Parmak (46. Bertolacci), Cardoso (46. Pektemek) – Gavranovic (76. Parlak)

Fenerbahce: Bayindir – Osayi-Samuel, Aziz, Kim (84. Szalai), Novak (76. Kadioglu) – Crespo, Zajc (76. Gustavo) – Kahveci (68. Güler), Yandas, Rossi (68. Pelkas) – Dursun

Tore: 0:1 Miha Zajc (16.), 0:2 Diego Rossi (45.), 0:3 Irfan Can Kahveci (54.), 0:4 Arda Güler (90.+3)

Gelbe Karten: Bulut (Kayserispor) – Aziz, Osayi-Samuel (Fenerbahce)





Vorheriger Beitrag

Doppelpack von Nayir rettet Giresun Remis gegen Sivas - Antalya dämpft Hoffnungen von Altay

Nächster Beitrag

Stimmen aus Kayseri: Karaman will nichts vom Abstiegskampf wissen - Kartal genervt über Trainerfrage

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar