Fenerbahce

Fenerbahce: Cigerci dankt Koc und Yanal vor Derby für Unterstützung

Nach langer Verletzungspause ist Tolga Cigerci wieder zurück und kam in dieser Saison in bislang allen fünf Ligaspielen von Fenerbahce zum Einsatz. Dabei brachte es der zentrale Mittelfeldspieler aus Nordenham auf insgesamt 376 Minuten Einsatzzeit, in denen ihm ein Treffer und ein Assist gelangen. Auch im wichtigen Derby am Samstag (19:00 Uhr MEZ) gegen „Feners“ Erzrivalen und seinen Ex-Klub Galatasaray möchte der 27-Jährige seinem Team helfen.

Zusammen mit den Fans zum Titel

Dabei sei es ihm egal, ob er dies auf dem Spielfeld oder von der Bank aus tun müsse. Wichtig sei vollem auch eins, die Unterstützung der Fans. Nicht nur in diesem Spiel, sondern über die gesamte Saison hinweg: „In diesem Jahr gehen wir Schulter an Schulter mit unseren Fans dem Gewinn der Meisterschaft entgegen. Jedes Spiel bringt uns dabei unserem Ziel näher. Wir werden alles dafür tun, um das Spielfeld stets als Sieger zu verlassen. Die positive Energie unserer Anhänger ist dabei unsere größte Kraftquelle. Das sollen sie nie vergessen. Was einen Einsatz im Spiel gegen Galatasaray betrifft, liegt die Entscheidung wie immer bei unserem Trainer. Sollte ich spielen, werde ich bis zum letzten Schweißtropfen für den Sieg kämpfen. Sollte ich auf der Bank sitzen, werde ich meine Teamkollegen anfeuern und mental unterstützen“, zitierte “NTV Spor” Cigerci.

Schwierige Zeit: Dank an Koc und Yanal

Zudem bedankte sich der Mittelfeldakteur bei seinem Vereinspräsidenten Ali Koc und Trainer Ersun Yanal für die Unterstützung während seiner verletzungsbedingten Zwangspause: „Präsident Ali Koc und Trainer Ersun Yanal haben viel für mich getan. Dank ihnen war alles viel einfacher für mich zu bewältigen. Mit Hilfe des Trainerstabs und der Fenerbahce-Gemeinde bin ich auf den Platz zurückgekehrt. Ich will mich für diese Unterstützung erkenntlich zeigen und etwas zurückgeben. Ich habe durch diesem langen Verletzungsausfall hautnah zu spüren bekommen, was das für einen Fußballer bedeutet. Ich hatte Angst, dass es für mich mit Fußball zu Ende gehen könnte. Dieser Zeitpunkt nach 494 Tagen dieses heilige Trikot zu tragen, wird mein Leben lang ein ganz besonderer Moment für mich bleiben. Ich werde jeden Tag dafür arbeiten, mich für Fenerbahce weiter zu verbessern und für den Klub mehr zu leisten.“ Cigercis Vertrag in Istanbul läuft zum Saisonende aus.

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Zuschauerzahlen am 5. Spieltag erneut unter dem Saisonschnitt

Nächster Beitrag

ZTK: Fünf Erstligisten weiter, Vorjahresfinalist Akhisarspor ausgeschieden!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    28. September 2019 um 8:18 —

    Der Typ hat mich bis jetzt überzeugt und wirklich positiv überrasch. Er ist viel besser als ein Memo Topal oder die anderen Gurken wie Ekici, Tolgay und co. und das für Null Euro Ablöse. Wie kann es sein, dass ein Spieler wie er der 1 ganzes Jahr nicht gespielt hat besser ist als die anderen Gurken ? Das zeigt mir nur, dass die anderen Spieler gar nichts machen.

    Einzige was man Tolga ankreiden kann ist die Chancenverwertung vor dem Tor, allerdings ist es natürlich nicht seine primäre Aufgabe Tore zu schießen, trotzdem hätte er mit eine wenig Glück schon 2-3 Treffer verbuchen können.

    Also weiter so Junge 👍🏼

  2. Avatar
    27. September 2019 um 11:23 —

    Ich halte Tolga für einen ganz ordentlichen Spieler. Bei uns hat er mir sehr gefallen, leider ist er in Ungnade gefallen weil er vor dem Tor die Nerven verliert. Vergessen wir nicht die Szene im Derby auswärts wo er in der allerletzten Sekunde treffen musste.
    Aber Tore schießen ist nicht seine Aufgabe, kann er gerne machen wenn es die Möglichkeit gibt. Die Räume im Mittelfeld schließen und den Ball zu gewinnen kann er verdammt gut. Deswegen fand ich ihn verdammt stark bei uns weil er mit einem Partner wie N’Diaye das Mittelfeld weggeräumt hat. Zur Tudor Zeit hat er mich wirklich überzeugt.

    Er kann sich glücklich schätzen, dass er noch einen Verein wie FB gefunden hat, die ihn aufnehmen, obwohl er so lange verletzt war. Er hätte auch sonst wo in der türkischen Liga landen können. Ob er das Vertrauen zurückzahlt, weiß ich nicht. Ich schaue wenig bis nie die Spiele von FB, höchstens die Zusammenfassungen. Jetzt am Wochenende vielleicht die optimale Chance. 😉

  3. Avatar
    27. September 2019 um 9:49 —

    Lieber Tolga,

    du hast jetzt ein ganzes Jahr lang auf der faulen Haut gelegen und absolut gar nichts gemacht. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, das du noch weniger gemacht hast als dieser Alper Potuk wenn du verstehst was ich meine?

    Ich weiss das du deutsch kannst und ich weiss auch das du meine Kommentare hier auf GF liest, also versucht erst gar nicht dich aus dieser Scheiße herauszureden.

    Was sollen denn diese ganzen Sprüche ala “letzter Schweißtrotpfen” oder “dieses heilige Trikot tragen” Alter, wenn willst du denn damit hinterm Ofen hervorlocken?

    Wenn du in dieser Saison einen sportlichen Beitrag zur Meisterschaft leisten möchtest, dann rede nicht soviel und konzentriere dich voll und ganz auf deine Aufgaben auf dem Platz. Das bedeutet das du Tore und Assist in dieser Saison beisteuern musst, jedenfalls können wir dich nicht noch ein weiteres Jahr durchfüttern während du auf der faulen Haut liegst, ich meine das siehst du doch ein oder?

    Haa und stell mal dein viel zu großes Ego hinten an, du musst nicht in jedem Spiel den Siegtreffer erzielen oder aus 30 Metern alle Bälle aufs Tor bzw. Tribüne ballern, ein Quer. oder Steilpass zum besser postierten Nebenmann reicht hier völlig aus, also mach hier nicht weiter einen auf Ironman oder Tony Stark.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dein Effy07

Schreibe ein Kommentar