Fenerbahce

Europa League: Fenerbahce kommt gegen Antwerpen nicht über 2:2-Remis hinaus

Am dritten Spieltag der UEFA Europa League trennen sich Fenerbahce und Royal Antwerpen in der Gruppe D mit einem 2:2-Remis. Mbwana Samatta brachte die Gäste gegen seinen Ex-Klub nach zwei Minuten in Führung. Fenerbahce drehte das Spiel noch im ersten Durchgang durch einen Doppelpack von Enner Valencia (21., 45.). Der Ekuadorianer vergab zudem einen Strafstoß in der 37. Minute. Pieter Gerkens rettete den Belgiern mit seinem Treffer in der 62. Minute den Punkt. Fenerbahce steht vor dem Rückspiel in Belgien mit zwei Zählern auf Rang drei. Antwerpen bleibt mit einem Punkt Gruppenletzter.

Valencia dreht frühen Rückstand

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Fenerbahce-Leihgabe Samatta traf bereits nach zwei Minuten gegen seinen Ex-Klub und brachte die Belgier auf die Siegerstraße. Die Hausherren wirkten zunächst verwirrt, doch fingen sich schnell. Anschließend übten die Gelb-Marineblauen hohen Druck auf das gegnerische Tor aus und erspielten sich Torchancen. In der 21. Minute ließ Gästekeeper Jean Butez einen Kopfball von Attila Szalai abprallen, als Valencia einschussbereit stand und den Ausgleich markierte. Fenerbahce war weiterhin die aktivere Mannschaft und drängte auf die Führung. In der 37. Minute intervenierte der VAR und die Istanbuler bekamen einen Foulelfmeter zugesprochen. Valencia scheiterte mit seinem Panenka-Versuch an der Latte. Nur acht Minuten später zeigte Referee Sergey Ivanov nach einem Foulspiel der Belgier erneut auf den Punkt. Valencia traute sich erneut und verwandelte zur Halbzeitführung.

Gerkens rettet Antwerpen den Punkt

Fenerbahce war nach dem Seitenwechsel weiterhin die überlegenere Mannschaft, doch etwas Zählbares sprang dabei nicht heraus. Die Gäste versuchten sich zu wehren und erkämpften sich Spielanteile. Samatta und Michael Frey versuchten die Fenerbahce-Defensive erfolglos durcheinander zu bringen. In der 62. Minute stand Gerkens nach einem Eckball von Birger Verstraete am kurzen Pfosten genau richtig und konnte völlig frei zum Ausgleich einköpfen. Im weiteren Verlauf war das Team von Trainer Vitor Pereira um die erneute Führung bemüht, doch die Abwehr der Belgier erlaubte sich keine Patzer mehr. Die Schlussoffensive der Hausherren blieb ebenfalls erfolglos, sodass Royal Antwerpen den ersten Punkt in dieser Gruppenphase einfahren konnte und Fenerbahce auch im zweiten Heimspiel sieglos blieb.

Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Tisserand, Kim, Szalai (87. Szalai) – Osayi-Samuel, Sosa (67. Zajc), Gustavo, Kadioglu (67. Sangaré) – Özil (67. Pelkas), Berisha (67. Rossi), Valencia

Royal Antwerpen: Butez – Bataille, Almeida, De Laet, Vines – Yusuf (63. Dwomoh), Verstraete – Gerkens, Fischer (46. Balikwisha), Samatta – Frey (70. Benson)

Tore: 0:1 Mbwana Samatta (2.), 1:1 Enner Valencia (21.), 2:1 Enner Valencia (45., Foulelfmeter), 2:2 Pieter Gerkens (62.)

Gelbe Karten: Kadioglu, Szalai, Zajc (Fenerbahce) – Fischer, De Laet, Gerkens (Royal Antwerpen)





Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Klubvereinigung wehrt sich: „Metin Tokats Rücktritt hat nichts mit uns zu tun“

Nächster Beitrag

1:0 bei Lokomotive Moskau! Kerem Aktürkoglu lässt Galatasaray jubeln

19 Kommentare

  1. 22. Oktober 2021 um 10:08 —

    Da Frankfurt gestern gegen Olympiakos gewonnen hat sind für mich beide Teams in der Gruppe so gut wie durch, da brauchen wir uns jetzt auch nichts vorlügen.

    Wir haben mit Platz 3 allenfalls Chancen auf die Conference League wo wir qualitiv auch hingehören, ich meine wenn du nicht mal Elfmeter schießen kannst und leichtfertig 4 Punkte verschenkst, dann hast du in der EL einfach nichts zu suchen.

    Wenn wir in Antwerpen verlieren und die Gruppe sieglos als letzter abschließen sollten, dann würde mich das auch nicht sonderlich wundern. Jedenfalls glaube ich nicht eine Sekunde daran, dass wir die Rückspiele gegen Frankfurt oder Auswärts in Athen gegen Olympiakos gewinnen können, da der gezeigte FB Fussball auf dem Platz einfach viel zu schlecht ist.

    Übrigens war der 1. Elfmeter von Enner Valencia ala „Messi“ absolut arrogant geschossen, in einem total wichtigen EL Spiel so einen Scheiss abzuziehen finde ich nicht richtig von ihm.

  2. 22. Oktober 2021 um 9:30 —

    Ich hab gestern deutlich mehr erwartet von FB. Im Idealfall natürlich 3 Punkte, da man gerade zu Hause gespielt hat. Antwerpen ist keine Übermannschaft, hat aber gestern wie eins gespielt. In der zweiten Halbzeit haben die echt für Druck gesorgt und verdient das 2-2 geschossen. Phasenweise hatten die Belgier 100 Pässe mehr im Kadiköy.
    Leider hat der VP an seiner Taktik festgehalten, ich hätte gedacht, dass er seine 3er Kette irgendwann auflöst und dann zu einem 4-4-2 wechselt. Aber dann kommt komischerweise eine Novak rein, was ich nicht verstanden habe.
    Die ganzen Flanken die rein geschlagen wurden, waren allesamt nicht zu gebrauchen. Keine einzige fand den Weg zum Ziel. Da frage ich mich warum meine weitere 20 Flanken noch versucht.
    Chancen auf die nächsten Runde sind noch da, auch wenn sie gering sind. Das Restprogramm ist alles andere als leicht, da man noch auswärts gegen Antwerpen und Olympiacos muss.

  3. 22. Oktober 2021 um 8:17 —

    Antwerp war nur am pressen. Die haben uns immer gestört. Ich find das Umschaltspiel bei uns war richtig schlecht. Gustavo ist schon weit über seinem Zenit. Gustavo, Özil, die kannste wegschmeissen , Sosa eigentlich auch. Wir haben keinen ZM der die Bälle verteilt oder mal nen guten Pass spielt…. Irfan Can in seiner besten Form wäre gut , aber leider haben wir einen Invaliden transferiert. Der findet auch die Spur nicht mehr. Aber gut , man sollte realistisch bleiben! Neuer Trainer , halb neues Team , wir haben leider die falsche Erwartungshaltung.

  4. 22. Oktober 2021 um 0:37 —

    Ich habe aus den letzten drei Partien folgendes Resultat erzogen.

    1. Gustavo, Özil und Berisha sollten nicht Stamm spielen!

    -Gustavo kann kein Spiel aufbauen und braucht viel zu lange beim Umschaltspiel. Man benötigt sowieso keinen Abräumer im Mittelfeld, da man sowieso immer gegen Tiefstehende Mannschaften spielt. Da würde ich eher Sosa auf der 6 packen. Jemand der das Spiel aufbauen kann und defensiv auch nicht so schlecht ist. Neben Sosa würde ich Crespo oder Irfan falls er wieder fit ist, in die Startelf packen.

    Özil als RF? Da spielst du schon automatisch zu 10. Was macht der Typ überhaupt das ganze Spiel lang? Außer paar Pässe kommt da nicht viel von ihm. Laufen und pressen tut er auch kaum. Pereira hat in der Pressekonferenz auch selber gesagt, dass das Pressing nicht koordiniert genug war. Da Özil die rechte Seite hat, war es für Antwerp auch leicht, über die Seite sich rauszuspielen. Auch als ZOM ist Özil nicht empfehlenswert, da es wesentlich bessere Spieler gibt.

    Berisha ähnelt einfach Ademi vom Spielstyl. Beide stehen einfach da wie Geister. Ich denke jeder hatte große Erwartungen, aber unser Stürmerfluch besteht weiterhin. Der einzige Offensivspieler, der mal etwas reißt, ist Valencia.

    2. Abseitsfallen vermeiden oder nur mit 100% Sicherheit anwenden.

    Anfand der Saison hat das echt gut geklappt. Vorallem gegen Frankfurt, aber nach der Zeit, kassieren wir immer wieder Tore, durch aufgehobenen Abseits. Diesmal war Tisserand der Sündenbock.

    3. Pelkas und Burak endlich Stamm spielen lassen! Zajc erstmal auf der Bank. Valencia und Rossi im Doppelsturm und Pelkas auf die 10, wo er am besten geeignet ist.

    • 22. Oktober 2021 um 0:46

      Stimme dir teils zu, aber du hast nehme ich an das Spiel gesehen heute. Die 2 Gegentore reine stellungsspielfehler, leider wieder mal. Özil darf nicht mehr spielen. 3 Offensive vorne links rossi zentrum valencia und rechts pelkas.
      Wenn man auswärts gegen Antwerpen 3 Punkte holt und gegen Piräus ein Punkt , ist das finale Spiel gegen Frankfurt . Es ist sind eigentlich noch Chancen da, ist aber tagesform abhängig fener muss das Rückspiel holen.

    • 22. Oktober 2021 um 5:00

      @Sniper

      Gustavo sollte auch nicht mehr spielen. Der zerstört jeden Angriff bzw. das Umschaltspiel. Emre Belözoğlu hat ihn auch sogar auf der Bank getan und man hat schon besseren Fußball gesehen bezüglich im Aufbauspiel.

      Bei Özil kann ich nur hoffen, dass er so schnell wie möglich noch im Winter verlässt! Allein seine Geste nach seiner Auswechslung ist einfach komplett daneben!

      Ich würde auch keine 343 (mit 2 Flügeln) spielen, sondern eher auf ein 3412 wechseln. Ein zentraler offensiv Mittelfeldspieler und zwei schnelle kaltblütige Stürmer. Pelkas würde ich daher auf seiner Lieblingsposition spielen lassen und im Doppelsturm Rossi und Valencia.

      Meine Traum 11:

      TW: Altay
      LIV: Szalai
      IV: Kim
      RIV: Tisserand
      ZM: Sosa
      ZM: Irfan
      LM: Ferdi
      RM: Burak (Er muss endlich seine Chance bekommen)
      ZOM: Pelkas
      ST: Rossi
      ST: Valencia

  5. 21. Oktober 2021 um 23:38 —

    Was ich nochmal anmerken wollte:

    Die private Anschrift von Sansalan wurde im Internet veröffentlicht. Und da sieht man mal, was das alles gebracht hat. Natürlich ging das wieder zu weit…

    Tamam, der Schiri hat Fehlentscheidungen gehabt. Doch die beiden gelben an Kim und der Elfer waren schon i. O. Zumindest die erste Gelbe und der Elfer. Der Schiri war allgemein überfordert…

    Diese Hetze wieder mal… Aber das kann ja der Koc ziemlich gut, hat man ja vor 2 Jahren gegen uns auch gesehen…

    • 21. Oktober 2021 um 23:58

      Also diesmal war ich das nicht mit der Anschrift von Ali Maccalan der das im Netz gepostet hat, aber wahrscheinlich glaubt mir das sowieso keiner, so wie ich mich hier über den Vogel aufgeregt habe oder?

      Ähmm wie war nochmal seine Anschrift, ich meine vielleicht komme ich mal in Canakkale irgendwann „zufällig“ vorbei, da kann ich dem Vogel schon einen kleinen Besuch abstatten… 😉

      Das geschieht dem übrigens recht, ich habe keinen Mitleid mit diesem Betrüger….

    • 22. Oktober 2021 um 7:35

      Du weißt, was für Psychos in der Türkei leben. Und da stört es dich nicht? Gut, dann kann man mit deiner Logik dann auch den Angriff auf euer Mannschaftsbus gut reden…

    • 22. Oktober 2021 um 9:59

      Der Typ hat uns gegenüber im Spiel gegen TS ein absolut kriminelles Verhalten an den Tag gelegt und deshalb viele FB Anhänger gegen sich aufgebracht und wenn der jetzt deshalb von den FB Anhängern „gejagt“ wird, dann hat er sich das selbt zuzuschreiben.

      Und das mit dem FB Mannschaftsbus war ein sehr unglücklicher Vergleich von Dir, da hätte die ganze FB Mannschaft auf einen Schlag ausgelöscht werden können, wenn der gemeine und hinterhältige Terroranschlag geglückt wäre, das kannst du doch jetzt nicht ernsthaft mit der Situation von diesem Ali Maccalan gleichsetzen oder?

      Ich würde die Situation von Ali Maccalan eher so vergleichen, er hat allen FB Anhängern gegen TS 90 Minuten lang den Stinkefinger gezeigt und ernsthaft gemeint das er mit der Aktion ungestraft durchkommt, wenn jetzt die FB Anhänger Jagd auf den machen, dann ist er selber schuld, Unschuldige werden wohl kaum gejagt oder?

      Der hat gegen uns keinerlei Mitleid gezeigt, warum sollte ich jetzt Mitleid mit ihm haben? Dieser Maccalan ist ein FB Feind und genauso werden wir ihn auch behandeln, das hat er sich selbst zuzuschreiben.

    • 22. Oktober 2021 um 10:23

      „Unschuldige werden wohl kaum gejagt oder?“

    • 22. Oktober 2021 um 11:07

      Hier eine kleine Statistik über Schuld und Unschuld…

      Elfmeterstatsistik in der Süperlig nach dem 9. Spieltag….

      1 – Trabzonspor: +4
      2 – Galatasaray : +2
      3 – Beşiktaş : +1
      4 – Fenerbahçe : -3 ( 0 lehine – 3 aleyhine)

      Und hier die Statistik in der Euroapleague nach dem 3. Spieltag ohne die türkische Pfeifenmafia….

      Fenerbahçe : +3 ( 3 lehine – 0 aleyhine )

      Wer ist jetzt nochmal schuldig und wer unschuldig??? 😉

    • 22. Oktober 2021 um 11:30

      Ich dachte, du hättest verstanden, worauf ich hinaus wollte. 😉 Dann seid ihr doch auch nicht unschuldig, wenn ihr mit einer Pumpgun gejagt wurdet, oder? Wie du ja schon sagtest, unschuldige werden nicht gejagt…

      Und sagen wir mal, Sansalan passieren jetzt schlimme Dinge, was mich bei unseren türkischen Fans nicht wundern würde, da sie ja sich gegenseitig sogar umbringen… Dann was? Wenn es danach gehen würde, müsste man alle Schiris jagen. Palabiyik, der euch damals die Niederlage in Kadiköy erspart hatte und um ein Jahr verschoben hatte…

    • 22. Oktober 2021 um 11:43

      Ich habe schon verstanden was du meintest…. 😉

      Vor solchen ehemaligen Schiedsrichtern wie
      Pierluigi Collina habe ich den größten Respekt, da ich an seiner Fairness auf dem Platz keinerlei Zweifel hatte und wusste, dass er nach den geltenden Fussballregeln die Spiele geleitet hat.

      Aber vor einem Ahmet Cakar, Erman Toroglu, Cüneyt Cakir oder Ali Maccalan habe ich nicht den geringsten Respekt, da ich alle zur türkischen Pfeifenmafia zähle, die auf dem Platz und vor den TV Bildschirmen böswillige und opportunistische Entscheidungen treffen und Spiele und damit türkische Meisterschaften grob manipulieren.

      Wenn in der Süperlig jemand manipuliert, dann ist es die türkische Pfeifenmafia und das weisst du auch ganz genau, ich meine die Elfmeterstatistik ist doch hier eindeutig oder etwa nicht?

      Wenn wir in der EL nach 3 Spieltagen 3 Elfmeter bekommen, aber in der Süperlig nach dem 9. Spieltag keinen einzigen von der türkischen Pfeifenmafia erhalten haben, dann ist das logisch nicht zu erklären, sondern ist unter der Kategorie Manipulation und Betrug einzuordnen.

      Und wenn diesem Maccalan etwas passiert, dann ist mir das absolut scheißegal, ich meine warum soll ich mit kriminellen türkischen Schiedsrichtern die uns seit 2006 drei Meisterschaften geklaut haben Mitleid haben? Die können mich alle mal kreuzweise, klingt vielleicht etwas hart ist aber nun mal so….

  6. 21. Oktober 2021 um 23:10 —

    Ich habe vor Spielbeginn angekündigt, dass ich mir das Spiel nur am Liveticker ansehen werde was ich auch getan habe, das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, das sich meine Enttäuschung in Grenzen hält, ganz im Gegenteil ich bin wieder einmal stinksauer.

    Diese ganze abloserei in den entscheidenen Spielen der eigenen Mannschaft empfinde ich mittlerweile als untragbar, ein FB Anhänger zu sein ist für mich einfach nur noch die reinste Folter.

    Ich meine du kannst nicht in Trabzon gewinnen, ok ich habe mich überzeugen lassen, dass das die Schuld des türkischen Schiedsrichters war, aber heute Abend hat Dir der Schiri zwei Elfmeter gepfiffen und du kannst wieder ein entscheidendes Spiel nicht gewinnen, wie kann man das denn bitteschön erklären?

    Es gibt einen einzigen Enner Valencia der ab und zu mal Tore schießen kann und wozu sind alle anderen 10 FB Spieler auf dem Platz, ich behaupte hier das sie nur zuschauen und absolut gar nichts machen, ich meine damit liege ich doch sicherlich nicht falsch oder?

    In einer Mannschaft muss es eine Hirarchie geben, es muss z.B. einen Spieler geben der die ganzen Elfmeter schießt quasi einen sicheren Elfmeterschützen und das kann in meinen Augen im aktuellen Kader wenn er denn auf dem Platz steht nur ein Jose Sosa sein.

    Aber es geht auf keinen Fall, wenn sich irgendwelche Spieler einfach den Ball schnappen und alle Elfmeter neben oder übers Tor ballern und wir somit Punkte bzw. den Sieg in einem wichtigen Wettbewerb verschenken. Das ist in dieser Form einfach nicht akzeptabel, sowas treibt mich zur absoluten Weißglut.

    Du kannst als FB kein Derby gewinnen, du kannst im Europapokal nicht gewinnen, du gewinnst auch keine Heimspiele mehr und Pokale gewinnst du auch keine mehr seit 8 Jahren, ich meine wozu soll ich mir denn noch irgendwelche FB Spiele anschauen, das ist doch absolute Zeitverschwendung oder etwa nicht?

    Also ich habe nach dem TS Spiel nicht ins Megafon gebrüllt, das wart ja wohl ihr oder etwa nicht und was hat sich seit dem geändert wieder absolut gar nichts. Ich finde euch bei FB alle total SCHEISSE….

    • 21. Oktober 2021 um 23:31

      Ich kann dich verstehen, aber so läuft das gefühlt jedes Jahr bei euch…

      1. Transfers werden getätigt und man sieht sich schon als Meister
      2. Erste Siege und ihr seid die besten
      3. Erste Niederlagen bzw. schlechten Spiele und alle anderen sind Schuld
      4. Die Form sinkt immer mehr und man „hasst“ seine Spieler
      5. Wintertransfers und man geht wieder ab
      6. Man kackt erneut ab und alle sind kacke
      7. Die letzten Spiele gewinnt man gerade so und findet Anschluss auf die ersten Plätze. Da hat man dann doch noch Hoffnung auf die Meisterschaft
      8. Meisterschaft weg und das gleiche wünscht man sich mit fast allen Spielern von fener

      Und das wieder von vorne ab dem Sommer…

      Und gerade seid ihr im 4. Stadium …

  7. 21. Oktober 2021 um 23:05 —

    Ich bin der Meinung, wir sollten auf die Barrikaden gehen und die UEFA anklagen. Die bösen Schiedsrichter!

    Galatasaray macht es vor. In einer schwierigen Gruppen, leader zu sein!!

    • 22. Oktober 2021 um 0:22

      Halt mal dein Maul bitte du anti Fanatiker.

  8. 21. Oktober 2021 um 21:51 —

    Unglaublich wie schlecht man sein kann, die Saison wo wir die Punkte brauchen hat Fenerbahce schon 2 Heimspiele in der Gruppe . Das Spiel gegen Piräus hat man das Gesicht verloren und heute daheim gegen Antwerpen die sogar auswärts von Omonia Nikosia 4:2 weggeputzt wurden ( diese Saison quali spiele ) .

    Ich hoffe das Galatasaray paar Punkte retten kann weil fener nichts reißen wird .

Schreibe ein Kommentar