Galatasaray

Fatih Terim: “Niederlage ist ein schwerer Rückschlag für uns”

Das Vorhaben der Gelb-Roten, der große Nutznießer des Derbys zwischen Besiktas und Fenerbahce zu sein, schlug mit der 3:4-Niederlage gegen Caykur Rizespor fehl. Somit konnte der türkische Rekordmeister aus den letzten vier Ligaspielen lediglich vier von möglichen zwölf Punkten holen – zu wenig um Besiktas an der Tabellenspitze Paroli zu bieten. Zudem muss Cheftrainer Fatih Terim die Ausfälle von Christian Luyindama, Marcao und DeAndre Yedlin im kommenden Auswärtsspiel bei Atakas Hatayspor verkraften. Das Trio muss beim Aufsteiger gesperrt zuschauen.

Terim bemängelt individuelle Fehler

Terim zeigte sich nach der zweiten Heimniederlage sichtlich bedient. Neben der Kritik an Schiedsrichter Volkan Bayarslan, der aus Sicht Terims „wieder mal ausgerechnet unser Spiel“ als Spiel der „Großen Drei“ leiten durfte, bemängelte der „Imperator“ die individuellen Aussetzer seiner Hintermannschaft. „Wir sind eine zerbrechliche Mannschaft. Die Fehler, die gemacht wurden, sind nicht in Worte zu fassen. Mit dieser unnötigen Niederlage haben wir einen schweren Rückschlag erlitten. Das hätte nicht passieren dürfen. Natürlich sind noch viele Spiele zu spielen. Aber heute haben wir einen großen Vorteil verspielt.“ Terim weiter: „Wenn man in den letzten vier Spielen acht Punkte liegenlässt, verspielt man seinen Kredit und kommt unter Zugzwang. Das sind gefährliche Fahrwasser, in die wir geraten sind. Selbstverständlich heißt das nicht, dass wir aufgeben. Ich würde die Schuld niemals meinen Spieler geben, doch die Leistung heute kann ich nicht gutheißen.“

Uygun: “Haben immer die richtige Reaktion gezeigt”

Die Gäste aus Rize freuen sich indes über den zweiten Sieg unter der Regie von Neu-Trainer Bülent Uygun. Wie schon in der Vorwoche gegen Atakas Hatayspor (1:0), spielte der Schwarzmeerklub auch gegen den Istanbuler Favoriten mutig nach vorne und blieb über die gesamten 90 Minuten torgefährlich. Laut Uygun ein Matchplan, der von seiner Truppe nahezu optimal umgesetzt wurde. „Die Zuschauer vor den TV-Geräten hatten heute ihren Spaß. Es war ein tolles Spiel. Galatasaray hat im letzten Spiel 40 Flanken auf seine beiden Stürmer geschlagen, das haben wir heute unterbunden. Auf die Aktionen des Gegners haben wir immer die richtige Reaktion gezeigt und in wichtigen Situationen immer kühlen Kopf bewahrt. Die vier Tore haben wir genauso im Training geübt. Ich gratuliere meiner Mannschaft. Wir müssen aber noch weniger Fehler machen und noch mehr an uns arbeiten. Der Weg zum Erfolg ist noch lang.“



Spielerstimmen

Oghenekaro Etebo (Galatasaray): „Das war eine bittere Niederlage. In der Defensive haben wir heute einige Fehler gemacht. Aber wir werden das wiedergutmachen. Es sind noch 10-11 Spiele zu spielen. Daher ist noch alles möglich.“

Emre Akbaba (Galatasaray): „Die Chancen des Gegners haben leider wir selbst ermöglicht. Zwei Gegentore resultieren aus eigenen Fehlern. Trotz Rückstand wurden wir nie panisch, dennoch hat es heute nicht gereicht. Wir werden dranbleiben.“

Selim Ay (Rizespor): „Vor dem Spiel waren sich alle einig, dass Galatasaray gewinnen würde. Doch wir sind ein gutes Team, lediglich das Selbstvertrauen hat etwas gefehlt. Wir haben heute die richtige Mentalität gezeigt. Keine glaube an uns. Umso schöner sind die drei Punkte.“

Ismail Köybasi (Rizespor): „Füreinander da sein, kämpfen und sich respektieren sind die Faktoren, die einem den Sieg bringen. Die zwei Siege haben uns jetzt etwas Luft verschafft. Wir sind glücklich.“


Vorheriger Beitrag

Francesco Farioli wird neuer Trainer bei Fatih Karagümrük

Nächster Beitrag

Umschuldung erfolgt: Türkische Topklubs erzielen Einigung mit Bankenkonsortium

1 Kommentar

  1. Avatar
    22. März 2021 um 7:57 —

    Nach 2 Tagen kann ich auch endlich mal meine Meinung zu unserem Spiel schreiben. Nach solchen dummen Niederlagen brauche ich einfach einige Tage Abstand vom Fußball.
    Das Spiel hat mich einfach vor Wut zum Kochen gebracht. Spieler wie Luyindama, Marcao und DeYedlin sind die Gründe dafür, warum ich fast wieder mit dem Rauchen angefangen habe.
    Wer in der ersten Minute des Spiels sich so einen Patzer leistet, der ist in meinen Augen mit Kopf woanders. Was sich Luyindama seit Wochen erlaubt ist unfassbar. Da wir aber auch keinen Ersatz auf der Bank haben, kann er einfach tun und lassen was er will. Schieß den Ball aus dem Stadion auf die Istanbuler Autobahn, mir egal aber einfach nichts tun ist totale Arbeitsverweigerung.
    Ich hätte ihn sofort nach dem Gegentreffer ausgewechselt und einen Etebo reingeworfen in die Verteidigung. Zudem hätte unser Ausgleichstreffer nicht zählen dürfen, da beim Eckstoß ein gewisser Luyindama den Gegenspieler runterzieht.
    Danach kommt Marcao und denkt sich, was mein Partner kann, kann ich sogar noch besser und setz noch einen oben drauf.
    Was sich beide da einfach leisten ist unverzeihbar. In solch wichtigen Spielen sorgen sie einfach für ein totales Chaos hinten. Nächste Woche fehlen beide zusammen gegen Hatay, ob das ein Segen ist oder doch ein Nachteil ist mir so was von egal.
    Gleiches gilt für DeYedlin der mit seinem Handspiel für einen unnötigen Elfer sorgt und dann sogar noch fast einen zweiten verursacht und das Team dann in Stich lässt.
    Ein Sieg wäre einfach zu sehr wichtig gewesen, da das Derby genau so geendet ist, wie alle GS Fans es wollten. Glücklicherweise nutzt BJK unsere Niederlage nicht aus. Ich habe nur noch einen kleinen Funken Hoffnung, dieser wird aber am Wochenende gegen Hatay ausgelöscht, da gehe ich zu 100% von aus. Dann ist die Saison für uns offiziell beendet und ich brauche mir unsere Spiele nicht mehr zu geben.

    Ich würde am liebsten schreiben “Hoffentlich hat die Niederlage seine Augen geöffnet und sieht endlich, dass wir in der Verteidigung neue Spieler brauchen”. Aber da wird sich nichts rühren. Hätten wir doch einen Emin Bayram wenigstens auf der Bank, wenn er die Fehler gemacht hätte, hätte ich mich nicht im geringsten aufgeregt. Nun muss wohl am Wochenende dieser komischer Ozornwafor oder wie der heißt spielen, der keine 2 Spiele unter unserem Trikot vorweisen kann.
    Ich sehe eine Klatsche kommen gegen Hatay!

Schreibe ein Kommentar