Galatasaray

Fatih Terims emotionaler Abschied von Galatasaray


Nachdem bekanntgegeben wurde, dass Fatih Terim nicht mehr als Cheftrainer von Galatasaray fungiert, hat sich dieser von seinen ehemaligen Spielern und den Mitarbeitern verabschiedet. Am Dienstag kam Terim mit seiner Familie am Florya Metin Oktay-Trainingsgelände an. Bei seiner Ankunft warteten bereits seit dem frühen Morgen Dutzende Fans, die ihn unterstützten und feierten. Terim nahm sich daher die Zeit und verabschiedete sich auch von ihnen. Begleitet wurde der 68-Jährige von Sicherheitskräften, die vor dem Eingang des Trainingsgeländes Tumulte verhinderten. Die Galatasaray-Anhänger stellten sich dabei auch gegen Präsident Burak Elmas und forderten seinen Rücktritt. Des Weiteren äußerten sie ihren Unmut gegenüber einigen Spielern, die nacheinander am Trainingsgelände ankamen. Ein Großteil der Mannschaft verabschiedete sich im Laufe des Tages auch via Social Media vom „Imperator“.

Die Social-Media Posts einiger (Ex-)Galatasaray-Spieler:

Didier Drogba: „Der einzig wahre @fatihterim. Genieß die Zeit mit deiner Familie und komm stärker zurück Imperator ♥♥♥ @galatasaray.“

Victor Nelsson: „Dankeschön Trainer.“

Berkan Kutlu: „Danke für alles Trainer. Ich wünsche Ihnen alles Gute♥.“

Patrick van Aanholt: „Es ist sehr traurig, dass sich unsere Wege nach solch einer kurzen Zeit trennen. In der kurzen Zeit, die ich mit Ihnen verbracht habe, haben Sie mir sehr geholfen den türkischen Lebensstil zu verinnerlichen. Dafür werde ich Ihnen auf ewig dankbar sein. Ich wünsche Ihnen nur das Beste für die Zukunft ♥♥.“

Sacha Boey: „Danke, dass Sie mir vertraut und die Türe für diesen großen Klub geöffnet haben. Sie werden immer eine Legende von Galatasaray bleiben. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft.“

Alpaslan Öztürk: „IMPERATOR!“

Omar Elabdellaoui: „Keine Worte werden ausreichen, um meine Dankbarkeit auszudrücken! Ich danke Ihnen von ganzem Herzen Trainer♥.“

Arda Turan: „Es ist schwierig meine Gefühle in Worte zu fassen, denn für uns ist das keine Trennung. Sie standen in schwierigen Zeiten immer an meiner Seite, haben mich wie Ihren Sohn behandelt und meine Fehler verziehen. Vielen Dank, das Sie Ihre Kraft stets Galatasaray gewidmet haben.“




Vorheriger Beitrag

Ali Koc mit Brandrede vor der Mannschaft: "Jeder muss Verantwortung übernehmen"

Nächster Beitrag

Ali Koc: "Vitor Pereira war der richtige Trainer" - Rücktrittsforderungen aus Norwegen

1 Kommentar

  1. 13. Januar 2022 um 0:55

    Um Himmelswillen bitte geh in Rente!
    Komm nie wieder zurück!
    Hör nicht auf solche TV Knallköpfe wie z.B. Sinan „sprechender Hodenkrebs“ Engin das du TFF Präsident werden solltest. Das wäre die noch grössere Katastrophe als der Tüpcü.
    Löse deinen Würgegriff um den Türkischen Fussball!

    Lebwohl Terim.