Süper Lig

Ex-National- und Meistertrainer Mustafa Denizli bewertet Süper Lig-Titelrennen

Mustafa Denizli gehört zweifellos zu den erfolgreichsten Trainern der Türkei. Der 71-Jährige gewann drei Meisterschaften in der Süper Lig. Jeweils eine bei einem der drei großen Istanbuler Klubs Besiktas, Fenerbahce und Galatasaray. Mit Besiktas holte er 2009 sogar das Double. Daneben triumphierte der gebürtig aus Izmir stammende Übungsleiter mit Galatasaray zweimal im türkischen Supercup sowie einmal im Pokal. Bei der Europameisterschaft 2000 in Belgien und den Niederlanden führte er die türkische Nationalmannschaft ins Viertelfinale des Kontinentalwettbewerbs. Denizli weiß also, wovon er spricht.

Lob für Besiktas und Sergen Yalcin

Daher wurde er auch im Gespräch mit “A Spor” nach seiner Meisterprognose gefragt: “Derzeit spielt Besiktas ohne jede Diskussion den schönsten und unterhaltsamsten Fußball. In den Spielwochen 38, 39 wird sich herausstellen, wer Meister wird. Besiktas besitzt einen klaren Vorteil. Sergen Yalcin ist ein ehrlicher und direkter Mensch. Die Energie von ihm und Besiktas ist sehr hoch. Sergen Yalcin ist jemand, den ich sehr mag und an den ich glaube. Von Zeit zu Zeit sprechen wir. Obwohl Besiktas einen beschränkten Kader besitzt, wurde dies eher ein Vor- als ein Nachteil. Besiktas spielt primär mit einer Rotation von 15-16 Spielern, während es bei Fenerbahce 20 sind. Das ist meiner Meinung nach ein Vorteil.”




MEHR ZUM THEMA

Mustafa Denizli zur Ausländerregelung „Die Türkei befasst sich mit sinnlosen Sachen“


Vorheriger Beitrag

WM-Quali: Türkei will perfekten Start mit Sieg gegen Lettland krönen

Nächster Beitrag

Trainerverschleiß: Süper Lig unangefochten Nummer eins in Europa

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar