Trabzonspor

Europapokalsperre durch UEFA: Trabzonspor legt Einspruch beim CAS ein

Nach der verhängten Europapokalsperre durch die UEFA hat der türkische Erstligist Trabzonspor nun offiziell Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen die Entscheidung des europäischen Fußballverbandes eingelegt. Der Tabellenführer der Süper Lig war zuvor wegen vermeintlicher Nichteinhaltung der Financial Fairplay-Auflagen für ein Jahr von allen europäischen Vereinswettbewerben ausgeschlossen worden. Die Bordeauxrot-Blauen hoffen nach einer starken Saison auf die Meisterschaft und die Teilnahme an der lukrativen Champions League, was Millionenbeträge in die Vereinskasse spülen würde.

Nun heißt es warten

Wie “NTV Spor” berichtet, hätten drei Anwälte eine Akte mit 28 Seiten angefertigt, in der eine Stellungnahme und Argumentation enthalten sind und der sofortige Wunsch auf Aufhebung der Europapokalsperre gefordert wird. Der Sportgerichtshof befindet sich im schweizerischen Lausanne. Der CAS muss dem Vernehmen nach spätestens 21 Tage nach Einreichung des Antrags auf das Ersuchen von Trabzonspor reagieren und über den Sachverhalt entscheiden. Der Schwarzmeer-Klub betonte abermals, starke Argumente in der Hinterhand zu haben und berechtigt auf eine Annullierung des UEFA-Urteils zu hoffen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Nach Rizespor-Albtraum: Galatasaray verliert drei Punkte und vier Spieler!

Nächster Beitrag

Tahir Karapinar: "Habe Fenerbahces Größe einmal mehr erkannt"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar