Fenerbahce

Ersun Yanal: “Wir werden das letzte Wort im Meisterschaftsrennen sprechen”

Nach der bitteren 1:2-Niederlage gegen Trabzonspor im Topspiel des 20. Spieltags muss Fenerbahce einen größer werdenden Rückstand zu den Teams in der Spitzengruppe der Tabelle mitansehen. Die Gelb-Marineblauen mussten nach vier Siegen in Folge wieder einen Dämpfer hinnehmen. Trotz der Führung durch Max Kruse in der ersten Minute reichte es für die “Kanarienvögel” nicht zum Sieg am Schwarzen Meer. Dabei haderten die Istanbuler nicht nur mit der Chancenverwertung, sondern auch mit Referee Ali Palabiyik. Trainer Ersun Yanal unterstrich trotz des Rückschlags seine Aussage, Meister werden zu wollen.

“Wir werden das letzte Wort sprechen”

Neben den ausgelassenen Torchancen trauerte Yanal vor allem dem nicht gegebenen Treffer durch Vedat Muriqi hinterher. “Obwohl wir einen regulären Treffer erzielt haben, gehen wir als Verlierer vom Platz. Darüber sind wir traurig. Doch es wird nicht das eintreten was einige wollen. Wir werden nämlich Meister. Wir haben noch viele Spiele vor uns. Mit unserem guten Fußball werden wir das letzte Wort in diesem Rennen haben. Bis zu diesem Zeitpunkt werden wir weiterhin kämpfen. Meinen Spielern kann ich nichts vorwerfen. Sie haben ein gutes Spiel abgeliefert. Lediglich der Ball wollte nicht über die Linie. Jeder muss dieses leidenschaftliche Spiel meiner Mannschaft respektieren.”

“Die Niederlage ist enttäuschend”

Abwehrspieler Nabil Dirar wirkte aufgrund der Niederlage frustriert, da Trabzonspor nicht viele Torchancen hatte. “Wir haben zwei Gegentreffer kassiert, obwohl wir nicht viel zugelassen haben. Ein Spiel auf diese Art zu verlieren ist eine große Enttäuschung. Wir müssen jedoch positiv bleiben. Bis zum letzten Spiel werden wir alles geben. Wir können immer noch die Meisterschaft gewinnen. Mit meiner eigenen Leistung bin ich zufrieden. Als linker Außenverteidiger spielen zu müssen, stört mich nicht. Ich stelle mich voll in den Dienst der Mannschaft. Das heutige Ergebnis ist jedoch nicht zufriedenstellend, da wir verloren haben.”

Weitere Stimmen

Vedat Muriqi (25, ST): “Wir sind hier aufgrund der Siegesserie von vier Spielen mit breiter Brust angereist und haben auch gut begonnen. Vor dem Spiel war uns bewusst, dass Trabzonspor durch Flanken aus dem Halbfeld viele Tore erzielt. Dennoch haben wir auf diese Art und Weise die Gegentreffer kassiert. Das darf nicht sein. Wir müssen diese Niederlage durch einen Sieg gegen Aytemiz Alanyaspor kompensieren.”


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor bezwingt Fenerbahce mit 2:1!

Nächster Beitrag

Ahmet Agaoglu: "Wir haben auch den Schiedsrichter besiegt"

Mikail Uzun

Mikail Uzun

11 Kommentare

  1. Avatar
    3. Februar 2020 um 16:07 —

    Im Spiel gegen TS gab es die ein oder andere Szene im Spiel, wo z.B. ein Isla im eigenen Strafraum im Kopfballduell gegen Sörloth stand, in solchen Momenten denke ich mir dann, wäre ein Zanka in solchen Duellen gegen Sörloth nicht besser geeignet der von der Statur ähnliche Proportionen vorzuweisen hat, als ein 1,76m Mann wie Isla der einen Kopf kleiner ist?

    Durch die Leihe von Zanka haben wir m.M.n. unsere Abwehr in dieser Hinsicht total geschwächt. Ja gut wir haben noch den Rami der ebenfalls 1,90m ist, aber der ist ja seit 6 Monaten total außer Form. Hier muss man dem FB Trainerteam auch mal die Frage stellen, warum das so ist oder?

    Würde der Vedat Muriqi mit seiner Körpergröße nicht bei Stadards ab und zu aushelfen, könnten wir mit den ganzen Zwergen in der FB Innenverteidigung keinen einzigen hohen Ball abwehren. Das ist ja auch ein Hauptgrund, warum wir bei Standards soviele Gegentore kassieren oder?

    Der Jailson ist 1,78m und dieser Serdar Aziz 1,83m, das diese beiden bei dieser geringen Körpergröße keinerlei Abwehrmöglichkeit bei hohen Bällen gegen einen 1,95m Mann wie Sörloth haben sollte keinen FB Anhänger wirklich verwundern.

    Hier machen wir uns als FB mit der unnötigen Leihe von Zanka das Leben unnötig schwer, es bestand keinerlei Notwendigkeit ihn an die Fortuna auszuleihen. Ich meine haben wir durch die Leihe von Zanka einen LV transferieren können, Nein oder, deshalb ist doch diese Leihe absolut sinnlos oder etwa nicht?

  2. Avatar
    3. Februar 2020 um 12:08 —

    Ich finde EY einfach nur lustig. Nach jeder Niederlage kommen diese Floskeln “Keine Sorge, wir werden sowieso Meister”. Um Meister zu werden muss man auf Platz 1 stehen, und das tut Fener nicht, und ich glaube der EY versteht das nicht.
    Es wird selten über das Spiel geredet, sondern eher das man Meister wird. Und ich bin mir sehr sicher, wenn am Ende der Saison nicht Fener oben auf der Tabelle steht sondern ein anderer Verein, muss sich EY dafür verantworten und den kritischen Fragen gegenüber stehen.

    Ich bin kein FB-Fan aber mich würde es extrem aufregen, wenn Terim beispielsweise mit Donk auf den Flügeln spielen würde. Donk ist zu langsam, kann nicht dribbeln und nicht gut flanken. Also ist er dafür nicht gemacht, gleiches gilt für Tolga. Wozu einen DM auf den Flügeln spielen lassen, wenn es andere doch besser können?
    Ich bin mir auch sehr sicher, dass kaum ein FB-Fan zufrieden ist mit EY, ich mein wenn ein Mensch so vieles verspricht und am Ende nicht eintritt, kann man dieser Person doch nicht mehr vertrauen oder?

    Ich persönlich rechne mit einem sehr spannenden Meisterschaftsrennen. Sivas schein die Nerven verloren zu haben und wird sicherlich runter rutschen, Basaksehir, FB, TS und GS werden das unter sich ausmachen. Ich tippe auf eine sehr enge Tabelle am Ende wie in den letzten beiden Jahren davor auch.

  3. Avatar
    2. Februar 2020 um 19:46 —

    Hier nochmal das FB Restprogramm in der Süperlig

    21. Spieltag: FB : Alanyaspor
    22. Spieltag: Ankaragücü : FB
    23. Spieltag: FB : GS
    24. Spieltag: Antalyaspor : FB
    25. Spieltag: FB : Denizlispor
    26. Spieltag: Konyaspor : FB
    27. Spieltag: FB : Kayserispor
    28. Spieltag: Kasimpasa : FB
    29. Spieltag: FB : Malatyaspor
    30. Spieltag: FB : Göztepe
    31. Spieltag: Genclerbirligi : FB
    32. Spieltag: FB : Sivasspor
    33. Spieltag: BJK : FB
    34. Spieltag: FB : Rizespor

    In den restlichen 15 Spielen haben wir 8 Heim und 6 Auswärtsspiele. Im Derby gegen GS tippe ich persönlich eher auf ein Unentschieden aber gegen einen Heimsieg hätte ich auch nichts einzuwenden, die restlichen 7 Heimspiele müssen aber unbedingt gewonnen werden.

    Das Auswärtsspiel gegen Kasimpasa findet auch in Istanbul statt, somit ist das eigentlich auch ein Heimspiel für uns und muss ebenfalls gewonnen werden.

    Von den restlichen 5 Auswärtsspielen müssen somit nur 4 weitere gewonnen werden, das bedeutet gegen Ankaragücü, Konyaspor, Antalyaspor und Genclerbirligi müssen unbedingt 4 Auswärtssiege her.

    Das Derby gegen BJK darf und kann man ruhig verlieren, wenn wir in den restlichen Spielen unsere Punkte sammeln.

    Wie ihr seht wird die Meisterschaft in den 6 Auswärtsspielen entschieden, 4 davon muss man unbedingt gewinnen und das erscheint mir mit EY einfach nicht möglich.

    Eigentlich ist das abgesehen von den 2 ausstehenden Stadtderbys gegen GS und BJK kein schweres Restprogramm für uns, falls wir es am Ende doch noch verkacken, dann einzig und allein wg. EY’s grober Inkompetenz und Unfähigkeit oder?

  4. Avatar
    2. Februar 2020 um 18:02 —

    Es ist ganz einfach Ersun Yanals Gedanken zu erkennen.

    Ersun Yanal ist ein Mensch der nicht auf sich selbst guckt, sondern auf andere.
    Ihm ist es auch egal wie schlecht seine eigenen Leistungen sind, solange man noch die theoretische Chance auf den Meistertitel hat.
    Daher spielt es für Ihn auch keine Rolle ob ein ZDM auf LF spielt oder ob er nur 37 Punkte in 20 Spielen sammeln konnte.

    Da der 1. Platzierte Sivasspor auch “nur” 41 Punkte in 20 Spielen sammeln konnte und somit “nur” 4 Punkte vor Fenerbahce steht, ist natürlich alles noch im Grünen Bereich ?

    Das ist Ersun Yanals Taktik und Logik.

    Er vertraut darauf, dass die anderen Vereine auch nicht mehr Punkte sammeln werden und Fener dann am Ende mit Ach und Krach Meister wird.

    Solche Typen mit solch einer Minimalen Grundeinstellung haben bei Fenerbahce nichts zu suchen

    und die Kündigung für Ersun Yanal ist schon längst hinfällig.

    Ich akzeptiere diesen Trainer nicht und ich will mit diesem Menschen auch nicht Meister werden,

    abgesehen davon werden wir auch nicht Meister werden.

    Es ist wirklich an der Zeit für Alex de Souza

    und glaubt mir Mal, Alex war nicht nur beste Fenerbahce Spieler aller Zeiten, sondern er wird auch der beste Trainer aller Zeiten bei uns werden.

    Buraya yaziyorum.

    Alex bringt komplett alles mit.

    Er wird das Fenerbahce Spiel wieder Beleben.

    Für Ihn lege ich meine Hand ins Feuer.

  5. Avatar
    2. Februar 2020 um 16:28 —

    zum fall Tolga kann ich nur sagen, der hat sicher 2 Saisons keinen Ball gekickt, warum der so oft positionsfremd eingesetzt wird , ist mir ein Rätsel, aber unser großes Orakel Yanal weiss sicher Antwort drauf.

    Das selbe Orakel Yanal, kommt wie eine alte Kassette daher und erzählt uns die Märchen einer Meisterschaft…

  6. Avatar
    2. Februar 2020 um 16:01 —

    5-1 hat antep sivas besiegt… ^^ das wars dann wohl… ^^

  7. Avatar
    2. Februar 2020 um 14:47 —

    Ich habe hier schon meine Meinung zu Tolga Cigerci klar und deutlich zum Ausdruck gebracht, ich halte ihn auf der Außenbahn nach wie vor für eine absolute Fehlbesetzung, zumal im FB Kader für diese Position geeigneteres Spielermaterial vorhanden ist.

    Das ganze kann man m.M.n. auch nicht nach defensiven Gesichtspunkten erklären, da wir trotz Tolga Cigerci selten bis gar nicht zu Null spielen können. Wir laufen unter EY teilweise mit 4 defensiven Mittelfeldspielern auf und können es trotzdem nicht verhindern Gegentore zu kassieren oder?

    Was für einen Sinn hat es dann weiterhin auf Tolga Cigerci in der Startformation zu bestehen, ich kann hier keinen einzigen Grund dafür erkennen.

    Ich habe schon erwähnt, das man in den restlichen 14 Spielen minimum 11 Siege braucht, das bedeutet doch das wir in den verbleibenden Spielen so offensiv wie möglich auftreten und vor allem Tore schießen müssen oder?

    Hier könnte man doch auch mal mit einer Doppelspitze aggieren, ich glaube nicht, das die TFF oder die türkischen Schiedsrichter das verhindern können.

    Wieso spielen wir kein 4-4-2 oder 3-5-2, was spricht denn dagegen? Ich meine wir brauchen doch soviele Punkte wie möglich, kann man das dadurch erreichen indem man Spieler wie Tolga Cigerci in der Startformation auf den Flügeln einsetzt ich glaube nicht oder?

    Dieses 4-2-3-1 hat uns von möglichen 60 Punkten nur 37 beschert, deshalb würde ich hier die Behauptung aufstellen, dass das ganze System von wenig bis gar keinem Erfolg geprägt ist oder?

    Deshalb wirds doch langsam mal höchste Eisenbahn hier neue und vor allem effektivere Wege zu gehen und sich auch mal spielerische Alternativen zu überlegen.

    Ich meine das ganze gehört doch auch zum Trainerjob dazu oder etwa nicht? Wenn ich mir solche Gedanken machen kann, dann muss doch dieser EY auch dazu im Stande sein oder etwa nicht?

    So kanns jedenfalls nicht mehr weitergehen, ich meine das seht ihr doch alle ein oder?

  8. Avatar
    2. Februar 2020 um 14:24 —

    Nächstes Jahr wird noch ein letztes Mal eine türkische Mannschaft an der CL teilnehmen und dann nie wieder, da ab übernächster Saison selbst der türkische Meister durch die Qualifikation muss.

    Spätestens dann müssen alle türkischen Süperligisten sich radikal verkleinern, solche utopischen Spielergehälter von 5-7 Millionen Euro wie für Falcao, RvP und Co. werden in Zukunft nicht mehr möglich sein.

    Bei GS wirds dann auch keine “cileks” mehr geben, darauf muss man sich als Anhänger einstellen.

    Die Qualität der Süperlig wird stetig abnehmen, ich glaube auch nicht, das beIN Sports weiterhin 400-450 Millionen Euro für die Süperlig Übertragungsrechte zahlen wird, das wird minimum um die Hälfte gekürzt, da geb ich euch Brief und Siegel drauf.

    Da wirds dann für solche 0815 Süperlig Spieler keine 2-3 Millionen Euro Gehalt mehr geben, auch nicht für diese türkischen Pfeifen wie Alper Potuk und Kollegen.

    Solche Gehaltsbudgets von 50-70 Millionen Euro wirds dann auch nicht mehr geben, wo soll denn das Geld herkommen?

    Die ganze “SÜPERLIG” wird dann nicht mehr ganz so “SÜPER” sein, darauf muss man sich schon mal einstellen.

  9. Avatar
    2. Februar 2020 um 13:50 —

    Yanal redet vom nichtgegeben Tor. Warum redet er nicht vom Handspiel von Muric?

    Auf FB kommen rosige Zeiten zu. Nämlich genau die Zeiten was GS momentan durch macht. Transfersperren, Überwachung der Limits, UEFA sperren, bzw. Kaderverkleinerung usw.
    Ich garantiere dass das für FB eine sehr schwere Zeit wird.
    Die Zeiten mit, ich kauf mal ein überteuerten Spieler sind Rum. Oder was meint ihr, warum man kein LV geholt hat? Bestimmt nicht weil Koc nicht wollte sondern weil er nicht kann.

    Viele reden hier von den Pfeiffen die bei Fener im Kader sind. Das nächste Saison mindestens 10 neue Spieler kommen müssen etc. Das ist Geschichte, mit der FFP ist da nichts mit 10 neue Spieler holen. Wann kapiert ihr es endlich auch? Unter der Zeit von Aziz Yilidirim war das vlt möglich. Aber unter Koc nicht mehr, weil sie die Leute ab sofort an Regeln halten müssen. Hält man sich nicht dran wird man bestraft.

  10. Avatar
    2. Februar 2020 um 13:34 —

    Unser FB Meisterschaftspunktefahrplan müsste wie folgt aussehen….

    5. Spieltag = 10-11 Punkte
    10. Spieltag = 20-22 Punkte
    15. Spieltag = 31-33 Punkte
    20. Spieltag = 41-44 Punkte
    25. Spieltag = 51-55 Punkte
    30. Spieltag = 61-66 Punkte
    34. Spieltag = 70-75 Punkte

    Ich habe extra wegen dieser Pfeife Yanal meine Erwartungen von 75 Punkte auf 70 runtergeschraubt, aber selbst das wird diese Flachzange niemals erreichen, da geh ich mit euch jede Wette ein.

  11. Avatar
    2. Februar 2020 um 13:16 —

    Wenn man in 20 Spielen von 60 möglichen Punkten nur 37 vorzuweisen hat und dann immer noch von der Meisterschaft redet, dann ist das eine völlige Utopie und hat mit der Realität absolut nichts zu tun.

    Wie in jeder Liga der Welt, muss man auch in der Süperlig am Ende der Saison eine bestimmte Punktezahl vorweisen, um den Titel zu holen oder?

    Jeder türkische Fussballanhänger der etwas rechnen kann, weiss doch, das man minimum 70 Punkte holen muss um Süperlig Meister zu werden.

    Somit müssten wir in den restlichen 14 Spielen 33 zusätzliche Punkte holen um am Ende auf dem Treppchen zu stehen.

    Das bedeutet, das man 11 von 14 Spielen gewinnen muss, das ist m.M.n. unter einem Trainer namens EY unmöglich und absolut unrealistisch.

    Wir müssen ja noch Auswärts gegen BJK in der Vodafone Arena ran und empfangen GS zu Hause, wo wir seit Jahren auch kein Derby gewinnen können.

    Das ganze ist doch am Ende nur reine Mathematik, nur wer hier nicht rechnen kann glaubt noch ernsthaft an eine FB Meisterschaft, so einfach ist das machen wir uns doch nichts vor.

Schreibe ein Kommentar