Fenerbahce

Ersun Yanal: „Noch zu früh für Falette und Hasan Ali Kaldirim“

Nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale (zum Bericht) äußerte sich Fenerbahce-Coach Ersun Yanal und sprach auch über Neuzugang Simon Falette und den Wiedergenesenen Hasan Ali Kaldirim, die gegen GMG Kirklarelispor zum Einsatz kamen: „Heute hatten wir die Möglichkeit, die Spieler zu sehen, die sonst kaum Einsatzzeiten bekommen haben. Es war wichtig, um auch sie in Form zu bringen. Es war eine Vorbereitung für unsere Spieler vor den kommenden Aufgaben. Für Falette und Hasan Ali Kaldirim ist es noch zu früh. Sie brauchen Zeit und vor uns liegt noch eine lange Zeitspanne. Wir erwarten, dass sie dem Team in kürzester Zeit weiterhelfen können.“

Yanal hadert mit Zuständen in der Türkei in Sachen Jugend

In Sachen Jugendarbeit in der Türkei hatte der 58-jährige Übungsleiter eine vielsagende Metapher parat: „Ich glaube Fenerbahce braucht junge Spieler, die man selbst ausgebildet hat und von denen man langfristig profitieren kann. Aber leider ist das Meer im türkischen Fußball zu Ende, man sieht bereits Land. Alle Klubs haben mit denselben Problemen zu kämpfen und diese Probleme halten an.“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Wochen der Wahrheit: Fünf Spieltage entscheiden endgültig über den Saisonausgang von Besiktas

Nächster Beitrag

Zweikampfwerte & Torabschlüsse: Die Statistiken zum 21. Spieltag in der Süper Lig

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    12. Februar 2020 um 12:58

    Ersun Yanal, wenn du ein Spieler nicht einsetzt, obwohl er es verdient hat und durchaus eine Verstärkung für das Team wäre sagst du immer wieder das es zu früh wäre.
    Elif Elmas wäre deinetwegen beinahe untergegangen.

    Gegen Sampdoria vor 1 Woche hat er sein erstes Ligator geschossen in der Seria A und bekommt jetzt immer mehr Einsatzzeiten bei Napoli.

    Aber du würdest dennoch einen Alper Potuk bevorzugen.
    Oder einen Tolga Cergci auf LF, da er sehr Tor gefährlich ist. Immerhin schafft es Tolga auf 2 Tore in 18 Spielen.
    Ich meine das soll Ihm erstmal einer nachmachen.

    Du bist doch so ein Statistik Freak, na was sagt dir denn deine Statistiken, wenn du darauf guckst das du nur 38 Punkte in 21 Spielen sammeln konntest.

    Was sagt es dir ?

    Ich sag dir Mal was es für mich bedeutet.

    Für mich bedeutet es, dass das Team grottenschlecht ist und die Spieler die du zusammenwürfelst und aufs Feld schickst, die falschen Spieler sind.

    Zudem würde mein gesunder Menschenverstand auch sagen, dass ich etwas ändern muss.

    Eine andere Startaufstellung annehmen muss, andere Spieler zu verschiedenen Spielminuten auswechseln muss oder auch eine andere Taktik bevorzugen muss.

    Aber du ziehst immer und immer wieder den selben Scheiß durch und änderst dabei rein gar nichts.

    Du bist Unfähig zu Veränderungen. Du bist ein altmodischer Mensch, der in dieser Zeit nichts mehr zu suchen hat.

    Ferdi Kadigolu würde in den 18 Spielen die Tolga Cigerci bestritten hat, mindestens 3 Mal so viele Tore schießen du Pfosten.

    Der Junge hat jetzt schon 6 Scorepunkte, obwohl er nie eingesetzt wird.

    Selbst wenn er zu Jung wäre, würde es immer noch Sinn machen einen Ferdi jede 2. Halbzeit aufs Feld zu schicken, aber halt du nur an deinem Tolga Cigerci fest.

    Ich hab nur eine Bitte, wenn du gefeuert wirst, und ich schwöre auf meine Mutter du wirst gefeuert werden, es ist nur eine Frage der Zeit, dann nimm bitte deinen Tolga Cergci mit und setzt Ihn wo auch immer du als Trainer eingesetzt bist, als LF Spieler ein.

    Dann machst du alles richtig im Leben.