Fenerbahce

Enner Valencia:”Ich möchte in die Vereinsgeschichte von Fenerbahce eingehen”


Fenerbahce-Neuzugang Enner Valencia hat im Interview mit dem vereinseigenen TV-Sender “FBTV” seine Zufriedenheit über seinen Wechsel zu den Gelb-Marineblauen zum Ausdruck gebracht. Der Ecuadorianer fühle sich bereits seit seiner Ankunft in Istanbul wie zu Hause. Der 30-Jährige möchte sich gut auf die neue Saison vorbereiten und ausschließlich auf den Fußball konzentrieren. Valencia ist zugleich der erste Ecuadorianer der Vereinsgeschichte von Fenerbahce, in die er mit Erfolgen eingehen möchte.

“Ich fühle mich auf der Stürmerposition wohl”

Die niedrigen Scorerpunkte in den letzten Jahren begründete Valencia mit den unterschiedlichen Spielphilosophien seiner Vereine: “Zu Beginn haben sich mein Berater und die Klubverantwortlichen getroffen. Ich möchte ihnen dafür danken, dass sie mich hierher gebracht haben. Im Sturm fühle ich mich wohl. In den letzten beiden Spielzeiten wurde ich überwiegend vom gegnerischen Tor entfernt eingesetzt. Das hat dazu geführt, dass die Zahl meiner Scorerpunkte gesunken ist. Ich bin der erste Ecuadorianer bei Fenerbahce und das ist für mich eine gute Möglichkeit. Ich möchte sowohl in die Süper Lig-Geschichte als auch in die Vereinshistorie meines Klubs eingehen.”

“Der Verein hat leidenschaftliche Fans”

Sehr angetan sei Valencia von der Vereinsverbundenheit der Anhängerschaft: “Ich habe sofort gesehen, wie leidenschaftlich die Fans hinter dem Klub stehen. Seit meiner Ankunft unterstützen sie mich über die sozialen Netzwerke. Ich fühle mich daher sehr gut. In den großen Teams ist der Druck auf die Stürmer stets sehr hoch. Ich fühle mich diesem Druck gewachsen. Der Spitzname “Flash” macht mich glücklich, das Präsentationsvideo hat mir sehr gefallen.”

“Ich habe mir Spiele von Fenerbahce angesehen”

Der Ecuadorianer habe zuvor gelegentlich Partien seines neuen Arbeitgebers verfolgt. “Die Partien der Süper Lig habe ich mir bei Gelegenheit angesehen. Das betrifft natürlich auch die Spiele von Fenerbahce. Allerdings war mir damals nicht bewusst, wie groß dieser Klub tatsächlich ist. Insbesondere die leidenschaftliche Bindung der Fans zu dem Verein war mir nicht bekannt. Ich werde mein Bestes geben, um die bestmögliche Zahl an Toren und Vorlagen zu erreichen.”

“Der Druck wird mich nicht negativ beeinflussen”

Hinsichtlich der harten Spielweise der gegnerischen Verteidiger gegen große Teams zeigt sich der Offensivakteur unbeeindruckt: “In großen Mannschaften lastet immer ein gewisser Druck auf den Schultern der Angreifer. Ich habe zuvor in ähnlichen Teams gespielt und kann mit diesem Druck gut umgehen. Er beeinflusst mich nicht negativ. Seit meiner Ankunft habe ich gesehen, dass die gegnerischen Abwehrreihen in den Zweikämpfen hart zur Sache gehen. Dagegen muss man sich gut behaupten können. Aufgrund der Aufklärung der Entführung meiner Schwester ist mein Kopf frei und ich fühle mich zu hundert Prozent bereit.”

Vorheriger Beitrag

TFF revidiert Bekanntmachung: Doch keine Zuschauer in der Süper Lig

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Mevlüt Erdinc wechselt zu Fatih Karagümrük

Mikail Uzun

Mikail Uzun

2 Kommentare

  1. Avatar
    3. September 2020 um 18:23 —

    In der deutschen Presse (Quelle: Bild und Hamburger Morgenpost) kommen gerade Meldungen über den Äther wonach uns Max Kruse bei der FIFA auf 7,5 Millionen Euro Schadensersatz verklagt haben soll.

    FB soll lt. Alper Pirsen Max Kruse in einer Gegenklage auf 18 Millionen Euro Schadensersatz bei der FIFA verklagt haben. Das ganze sieht mir persönlich nach einer richtigen gegenseitigen Schlammschlacht aus.

    Ich habe ja gleich gesagt, das sie den Vogel nicht zu FB transferieren sollten, aber hat wieder einer auf mich gehört? Natürlich nicht, da habt ihr nun euren pokerspielenden, Cay trinkenden nationalhymnen Sänger Max Kruse…adam fenerbahce’ye tam bir bas belasi oldu, dogrumu Arkadaslar?

  2. Avatar
    3. September 2020 um 18:01 —

    Bevor ich zu Enner Valencia zu Sprechen komme, möchte ich hier die Gelegenheit nutzen und einen FB Spielerabgang in Form von Mevlüt Erdinc verkünden.

    Hier die offizielle Mitteilung auf der FB Twitter Seite….

    “Futbol A Takımımızın oyuncularından Mevlüt Erdinç ile yollarımız karşılıklı anlaşma sağlanarak ayrılmıştır. Futbolcumuza bugüne kadar formamıza verdiği hizmetler için teşekkür ediyor; kariyerinin geri kalanında başarılar diliyoruz.”

    Das war auf jeden Fall höchste Eisenbahn den Vertrag von dem Vogel in Alper Potuk Manier im gegenseitigen Einverständnis aufzulösen. Übrigens erwarte ich noch weitere Abgänge von diesen vielen anderen Alper Potuk Spielertypen die wir bei FB noch zu Hauf im Kader haben wie in Form von Tolgay Arslan und Kollegen.

    Ha, Enner Valencia…..

    Ich habe nichts dagegen, wenn er bei FB soviele Tore (keine Eigentore) wie möglich für uns schießen würde, erst dann können wir über seinen Legendenstatus im Club reden, auch wenns mir persönlich leich quer liegen würde, jemand anderen außer meiner Wenigkeit hier im Forum auch als “Efsane” zu bezeichnen.

    Also für Lau bekommst du den Titel hier nicht zugesprochen lieber Enner, den musst du Dir erst einmal verdienen und dich von deinem jetzigen Status des Wasserträgers zum Efsane hocharbeiten.

    Übrigens durfte ich mich hier auch nicht gleich als “Efsane” bezeichnen, das hat mich Blut, Schweiss und Tränen bzw. viele Jahre harter Arbeit und Zeit gekostet und wieso sollte das bei Dir anders sein oder?

Schreibe ein Kommentar