Süper Lig

Youngster Emre Demir verrät: „Wusste nicht, dass ich zu Barcelona wechsle!“


Der FC Barcelona gab vor knapp zwei Wochen die Verpflichtung von Yukatel Kayersispor-Talent Emre Demir bekannt. Wie die Katalanen mitteilten, wechselt der 17-jährige Mittelfeldspieler zur kommenden Saison zum fünfmaligen UEFA Champions League-Sieger (bzw. Europapokalsieger der Landesmeister). Die Ablösesumme wird zwei Millionen Euro plus etwaige Bonuszahlungen betragen. Demirs Vertrag wird bis Juni 2027 laufen. Zusätzlich wurde im Kontrakt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 400 Millionen Euro festgeschrieben, was in den Medien für viel Aufsehen sorgte.

„Emre ist von nun an unser Sohn“

Gegenüber dem Journalisten Taner Karaman von der türkischen Tageszeitung „Sabah“ ließ der aus Mersin stammende Kicker seinen bisherigen Karriereverlauf Revue passieren: „Ich habe mit sechs Jahren in Mersin das Fußballspielen begonnen. Damals hat mich mein Vater immer zu den Spielen gefahren und meine Videos auf YouTube gestellt. Eines Tages sind diese Videos Hakan Ertürk, dem Jugendkoordinator von Kayserispor, aufgefallen. Süleyman Hurma, Recep Mamur und Shota Arveladze haben uns dann nach Kayseri eingeladen. Sie haben mich in einem Probespiel eingesetzt. Danach haben sie meinen Vater zu sich hergeholt und ihm gesagt: ‚Emre ist von nun an unser Sohn.’“

„Wusste nicht, dass ich zu Barcelona wechsle“

Doch wie sich nun herausstellte, wussten weder der junge Profi noch seine Eltern über den Deal mit der „Blaugrana“. „Mein Berater Ahmet Bulut hat mir nichts über die Gespräche mit Barcelona gesagt. Er rief mich eines Tages an und sagte lediglich: ‚Wir gehen nach Istanbul, du wirst bei einem großen Verein unterschreiben!‘ Da ich noch nicht alt genug war, um einen Vertrag zu unterschreiben, mussten meine Eltern auch anwesend sein. Ich sah dann den Namen Barcelona auf dem Vertrag. Bis zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass ich zu Barcelona wechsle. Mama und Papa konnten ihre Tränen nicht zurückhalten.“

Demir möchte er selbst sein

Zuletzt erklärte Demir, dass er vorerst alleine die Reise angehen und erst später seine Familie dazustoßen werde: „Es ist natürlich toll mit den Stars verglichen zu werden. Allerdings werde ich als Emre Demir nach Barcelona gehen. Dies hatte ich auch schon mit acht Jahren im Fernsehen gesagt. Ich möchte ich selbst sein. Und das wird auch in Barcelona der Fall sein. Zunächst werde ich alleine nach Spanien umziehen. Danach wird mich meine Familie immer mal wieder besuchen kommen.“





Vorheriger Beitrag

Neu-Nationalspieler Berkan Kutlu: „Hatte schon zuvor auf eine Nominierung gehofft“

Nächster Beitrag

Neues Trainerteam für Stefan Kuntz: "Habe mehr als einen reinen Übersetzer gebraucht"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar