Türkischer Fußball

EM: Türkische U19 nach 0:5-Klatsche raus

Das war eine eindeutige Sache. Mit 0:5 verliert die U19 der Türkei gegen Frankreich und scheidet somit nach der zweiten Niederlage im zweiten Gruppenspiel aus dem Turnier aus. Während sich das türkische Team wenig bis gar keine Torchancen erspielen konnte, netzten “Les Bleus” ganze fünfmal ein. Durch die Treffer von Rafik Guitane (2.) und Amine Gouiri (22., 33.) war das Spiel bereits nach gut einer halben Stunde entschieden. In der zweiten Halbzeit legten die Franzosen mit Moussa Diaby (58.) nach, ehe der Gladbacher Michael Cuisance per Elfmeter in der Nachspielzeit den 5:0-Endstand besiegelte. Während die türkische Elf nach dem letzten Gruppenspiel gegen die Ukraine die Heimreise antreten muss, können sich die Franzosen durch einen Sieg gegen die Engländer noch für die nächste Runde qualifizieren.

Türkische U19 chancenlos gegen starke Franzosen

Die Rollen waren in diesem Spiel von Beginn an klar verteilt. So dauerte es nicht lange, bis Frankreichs U19 ihrer Favoritenrolle gerecht wurde und bereits nach zwei Minuten das Führungstor durch Rafik Guitane erzielte. Doch die Franzosen blieben hungrig und ließen nicht nach. Die Elf von Trainer Vedat Inceefe hatte dem wenig entgegenzusetzen und lief dem Gegner größtenteils nur hinterher. Nach nur 22 Minuten erhöhte Amine Gouiri auf 2:0, nur elf Minuten später nutzte Gouiri die gebotenen Freiräume weiter aus und sorgte mit dem 3:0 früh für die Entscheidung. Das Team von Trainer Bernard Diomede kontrollierte das Spiel nach Belieben. Im türkischen Team wusste sich lediglich Abdülkadir Ömür zu wehren. Im Spiel der Halbmond-Nation war er eines der wenigen Lichtblicke. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Favoriten aus Frankreich nichts anbrennen. Knapp eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff war es Moussa Diaby, der auf 4:0 erhöhte (58.). Die Inceefe-Elf war hilflos und sehnte sich, wie ihrer Körpersprache zu entnehmen war, den Abpfiff herbei. In der Schlussminute bekamen die Franzosen noch einen Elfmeter zugesprochen, den der Gladbacher Michael Cuisance zum 5:0-Endstand verwandelte.

In den beiden Gruppenspielen gegen England und Frankreich war deutlich zu erkennen, dass es dem türkischen Team deutlich an für Turniere dieser Art erforderliche Qualität fehlt. Im letzten Gruppenspiel gegen die Ukraine am Montag (ab 17.30 Uhr) hat die U19 der Türkei ein letztes Mal die Chance sich zu beweisen.

Aufstellungen

Türkei: Dadakdeniz – Günes, Güney, Celebi, Yilmaz – Güctekin (87. Kutucu) – Ömür (76. Kapacak), Berisbek, Oktay, Yalcin – Karakas (46. Sinik)

Frankreich: Diouf – Sissoko, Kamara, Nguiamba (60. Soumare), Basila, Cozza – Diaby, Cuisance, Guitane (74. Adli), Alioui, Gouiri (46. Matondo)

Tore: 0:1 Rafik Guitane (2.) , 0:2 Amine Gouiri (22.), 0:3 Amine Gouiri (33.), 0:4 Moussa Diaby (58.) 0:5 Michael Cuisance (90., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Berisbek, Dadakdeniz (Türkei), Adli (Frankreich)

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor unterliegt Spartak Moskau klar

Nächster Beitrag

Meine Meinung: Make the Süper Lig great again!

GazeteFutbol

GazeteFutbol