Türkischer Fußball

EM-Quali der U21: Türkei-Coach Inceefe will Sieg gegen England

Die türkische U21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Qualifikation in Kocaeli auf Gruppengegner England. Nach drei Spielen kommt die Türkei nach zwei enttäuschenden Ergebnissen im Juni gegen Albanien (2:2) und den Kosovo (1:3) auf vier Punkte. Im März hatte man Albanien auswärts noch mit 2:1 bezwungen. Die Engländer greifen erst jetzt in die Qualifikationsrunde ein und gelten als Gruppenfavorit. Die türkische Elf steht daher bereits im vierten Spiel der Gruppe drei in der Bringschuld. Im 33.000 Zuschauer fassenden Kocaeli-Stadion wollen die Halbmond-Kicker den Fans mit einem Sieg in Izmit wieder Hoffnungen auf die Teilnahme an der EM-Endrunde 2021 machen. In Kocaeli wird erstmals seit neun Jahren wieder ein Länderspiel ausgetragen.

Unterstützung für die U21: Trainer bittet Fans um vollen Einsatz

Die Türkei steht auf dem Weg zur EURO 2021 unter gehörigem Zugzwang. Das weiß auch U21-Nationaltrainer Vedat Inceefe: „England ist der Gruppenfavorit. Mit einem Erfolg können wir die vorherigen Punktverluste vergessen machen. Natürlich ist es eine schwere Aufgabe. Aber alle meine Spieler sind sich der Bedeutung dieser Partie bewusst. Wir möchten, dass die Fußball-Fans in Kocaeli das Stadion bei diesem wichtigen Match restlos füllen. Dies ist ein Spiel des Willens und Wollens. Volle Ränge werden unsere talentierten, jungen Spieler sicherlich weiter motivieren. Wir erwarten volle Unterstützung bis zur letzten Minute“, so der 45-Jährige.

U21-Coach Inceefe ruft Fans zur Unterstützung auf

Voraussichtliche Aufstellung

Türkei: Bayindir – Müldür, Türkmen, Özdemir, Ravil Tagir – Özcan, Kökcü, Oktay, Sinik, Kutucu – Güclü

Schiedsrichter: Alexandru Tean (Moldawien)

Austragungsort: Kocaeli-Stadion (Izmit)

Anstoß: 19:45 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: A Spor

Die EM-Qualifikationsgruppe Gruppe 3 in der Übersicht:

Der türkische U21-Kader im Überblick:

Vorheriger Beitrag

Zweitligist Fatih Karagümrük: Geld schießt Tore

Nächster Beitrag

Adil Rami: „Auf dem Spielfeld werde ich zu einem anderen Menschen“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    6. September 2019 um 13:24 —

    Kosovo, 2 Spiele, 6 Punkte
    Türkei, 3 Spiele, 4 Punkte

    Läuft bei uns.

  2. Avatar
    6. September 2019 um 13:23 —

    werden die Bilder bei euch auch so verpixelt angezeigt??

Schreibe ein Kommentar