Besiktas

Ekuban zu Besiktas, Ljajic zu Basaksehir? – Teixeira wieder fit


Die „La Gazzetta dello Sport“ aus Italien bringt Ex-Trabzonspor-Spieler Caleb Ekuban mit einer Rückkehr in die Türkei in Verbindung. Jedoch nicht ans Schwarze Meer, sondern an den Bosporus zu Besiktas. Der Profi aus Ghana war nach einem dreijährigen Gastspiel in Trabzon im August für 1,8 Millionen Euro zum Serie A-Klub Genua CFC 1893 gewechselt. Doch in der nordwestlichen Küstenregion Ligurien konnte sich der 27-Jährige bislang sportlich nicht Szene setzen und kommt in 17 Einsätzen lediglich auf einen Torerfolg. Trainer Andriy Shevchenko würde einem Wechsel des Westafrikaners keine Steine in den Weg legen. Der Ukrainer möchte sein bevorzugtes 4-3-3-System mit geeigneten Spielern praktizieren und Ekuban zähle offenbar nicht dazu. Ekuban erzielte für Trabzonspor in 103 Partien 29 Treffer (20 davon in der Süper Lig) und hat eine gute Reputation in der Türkei. Außerdem verbuchte der 13-malige Nationalspieler der „Black Stars“ 15 Assists für die Bordeauxrot-Blauen. Mit der Möglichkeit im Hinterkopf, dass Cyle Larin Besiktas spätestens im Sommer verlassen könnte, sei Ekuban eine ernsthafte Alternative bei Besiktas.

Basaksehir will Ljajic im Kader sehen

Einen Abgang bei Besiktas könnte auch der suspendierte Adem Ljajic hinlegen. Der Vertrag des Serben läuft noch bis Sommer 2022. Allerdings würde der 30-jährige Spielmacher den Klub gerne bereits im Januar verlassen. Informationen des italienischen Transferexperten Nicolo Schira zufolge soll der Istanbuler Stadtrivale Medipol Basaksehir Interesse an Ljajic bekundet haben. Demnach wollen die „Eulen“ Ljajic einen 1,5-Jahresvertrag anbieten. Auch der FC Bologna und Ekubans Klub CFC Genua hätten Interesse. Zu Saisonbeginn waren Wechsel zu PAOK Thessaloniki und Sampdoria Genua am hohen Jahresgehalt von Ljajic (3,2 Mio. Euro) gescheitert. Ljajic spielte in der Serie A bereits für den AC Florenz, den AS Rom, Inter Mailand und den AC Turin. Von den Turinern lieh Besiktas Ljajic 2018 zunächst für 1,25 Millionen Euro aus, bevor man 2019 die Kaufoption (6,5 Mio. Euro) für den Spieler zog.

Teixeira wieder spielbereit

Derweil meldet sich Offensivspieler Alex Teixeira nach seiner Verletzung (Muskelteilabriss) wieder fit. Der Brasilianer hatte die letzten acht Spiele von Besiktas verpasst und steht nach 33 Tagen wieder im Matchkader der „Schwarzen Adler“ für das Pokalspiel am Donnerstagabend gegen Altay (live ab 19:00 Uhr auf „A Spor“). In der laufenden Saison fehlte der 31-Jährige bereits in 16 Spielen von Besiktas und kommt lediglich auf 13 Einsätze und zwei Treffer.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/
Vorheriger Beitrag

Norwegische Medien: Galatasaray mit Angebot für Rosenborgs Emil Konradsen Ceide

Nächster Beitrag

Nach juristischem Sieg: Fenerbahce beantragt beim TFF Austragung des Supercup-Finales von 2011