Türkischer Fußball

Ein weiteres Remis in 2020: Torfestival der Türkei gegen Kroatien endet 3:3!


Im Vorbereitungsspiel auf die bevorstehenden Aufgaben in der UEFA Nations League trennen sich die Türkei und Kroatien mit einem 3:3-Remis. Cenk Tosun brachte die Halbmondnation nach 23 Minuten per Foulelfmeter in Führung. Auf den Ausgleich durch Ante Budimir (32.) antworteten die Türken mit Deniz Türüc (41.). Per Doppelschlag durch Mario Pasalic (53.) und Josip Brekalo (57.) gingen die Kroaten zwischenzeitlich in Führung, doch den Schlusspunkt setzte Cengiz Ünder (56.). Am kommenden Sonntag empfängt das Team von Trainer Senol Günes Russland in der Nations League.

Tore statt Tempo in Halbzeit eins

Die Partie hatte die Atmosphäre eines Trainingsspiels und das nicht nur aufgrund der fehlenden Zuschauer auf den Rängen. Die Akteure auf dem Platz spielten mit angezogener Handbremse, sodass kein Tempo aufkam. So führte in der 23. Minute ein Foulspiel im Strafraum von Domagoj Vida zu einem Foulelfmeter, den Tosun zur 1:0-Führung verwandelte. Doch auch ein Tor hatte keinen positiven Einfluss auf das Spiel. Die Kroaten kamen aufgrund eines Ballverlusts von Mert Cetin vor dem eigenen Strafraum in der 32. Minute zu einer Großchance, bei der sich Budimir nicht zwei Mal bitten ließ. Die Gäste erhöhten im weiteren Verlauf den eigenen Ballbesitzanteil erheblich und ließen die türkischen Spieler laufen. Wie so oft im Fußball bewiesen, heißt Ballbesitz allein nicht all zu viel. Caner Erkin setzte in der 41. Minute Türüc in Szene, der mit seinem Schuss den Keeper überwinden und die 2:1-Pausenführung erzielen konnte.




Die Türkei mit dem Kopf in der Kabine geblieben

Nach der Pause brachte Günes mit Yusuf Yazici und Ömer Bayram zwei frische Spieler für Cetin und Erkin. Bei den Kroaten kam Filip Uremovic für Vida. Die Gäste kamen besser aus der Kabine und legten gleich los. In der 53. Minute erwischte Pasalic am langen Pfosten die Flanke von Brekalo und netzte zum Ausgleich ein. Letzterer erzielte nur drei Minuten später per Kopf die Führung. Doch die Antwort der Türken ließ nicht lange auf sich warten. In der 58. Minute vollendete Ünder einen tollen Spielzug über Yazici und Tosun mit einem satten Schuss aus knapp 20 Metern zum 3:3. In der restlichen Spielzeit neutralisierten sich die Teams überwiegend im Mittelfeld und es kam kein richtiger Spielfluss mehr auf. Die Partie endete mit einem gerechten Remis.

Aufstellungen

Türkei: Cakir – Sangaré, Cetin (46. Yazici), Kabak, Erkin (46. Bayram) – Kökcü (34. Özcan), Yokuslu, Toköz (54. Demiral) – Ünder (77. Karaca), Tosun (63. Ünal), Türüc

Kroatien: Sluga – Juranovic, Vida (46. Uremovic), Pongracic (61. Caleta-Car), Melnjak – Rog, Badelj (60. Basic), Brekalo (60. Perisic), Pasalic (77. Modric) Orsic – Budimir (66. Colak)

Tore: 1:0 Cenk Tosun (23. Foulelfmeter), 1:1 Ante Budimir (32.), 2:1 Deniz Türüc (41.), 2:2 Mario Pasalic (53.), 2:3 Josip Brekalo (56.), 3:3 Cengiz Ünder (58.)

Gelbe Karten: Kabak (Türkei) – Perisic (Kroatien)


Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Präsident Cengiz: "Noch unklar, ob ich weitermache"

Nächster Beitrag

Cenk Tosun mit gutem Comeback - Türkei mit Schwächen in der Defensive

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar