Galatasaray

Ein Neuer fürs „Löwenrudel“ – Ryan Babel mit klarer Message an die Galatasaray-Fans

Der Transfer von Flügelspieler Ryan Babel zum türkischen Rekordmeister Galatasaray nimmt immer konkretere Züge an. Der Niederländer sendet eindeutige Botschaften, die für viele klar an die gelb-rote Anhängerschaft gerichtet sind. So teilte der 32-jährige „Oranje“-Star jüngst über seine Sozialen Kanäle das Bild eines Löwen, was in der Türkei natürlich klar mit Galatasaray assoziiert wird.

Zurück nach Istanbul?

Zusätzlich berichten neben türkischen Quellen auch ausländische Medien, wie zum Beispiel “Yahoo Sport France”, von einer erfolgten Einigung zwischen beiden Parteien, also Spieler und Klub. Demnach habe sich der 56-fache niederländische Nationalspieler mit Galatasaray auf einen Dreijahresvertrag verständigt. Sein Jahresgehalt bei den Istanbulern soll garantierte 2,2 Millionen Euro betragen (Bonuszahlungen nicht inkludiert). Außerdem erhalte der gebürtige Amsterdamer für seine Unterschrift ein Handgeld in Höhe 1,7 Millionen Euro, meldet “NTV Spor”.

Babel wechselte im Januar 2017 von Deportivo La Coruna zum Istanbuler Stadtrivalen Besiktas. Nach zwei Jahren bei den Schwarz-Weißen verbrachte der Niederländer die vergangene Halbsaison auf Leihebene beim FC Fulham. Beim Premier League-Absteiger brachte es Babel auf 16 Einsätze, in denen er fünf Treffer erzielen und vier Tore vorbereiten konnte.

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce verhandelt mit Ben Arfa und Rondon

Nächster Beitrag

Mert Müldür offen für Besiktas-Transfer

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    9. Juni 2019 um 13:10

    Ich denke die Botschaft ist eindeutig. Babel ist wohl GS Spieler in der kommenden Saison, was ich ja nicht schlecht finde. Nur die Konditionen sind einfach schlecht ausgehandelt.

  2. Avatar
    8. Juni 2019 um 16:48

    Oh nein bitte nicht. Nicht zu diesen Konditionen. 3 Jahre, 2,2 Millionen und noch Handgeld oben drauf……..