Galatasaray

Drei unterschriftsreife Deals bei Galatasaray

Nach den Bayram-Feiertagen soll es konkreter werden. Obwohl die laufenden Spielerverträge erst am 30. Juni enden und das Transferfenster in der Türkei im Juli offiziell öffnet, scheinen gleich drei Spielertransfers bei Galatasaray bereits fix zu sein.

Dreiergespann vor Ankunft

Laut dem TV-Rechtinhaber “beIN SPORTS” stehen beim türkischen Rekordmeister drei Zugänge fest. Demnach verstärken sich die Gelb-Roten, die in der kommenden Saison sportlich auf drei „Hochzeiten tanzen“ wollen, mit Flügelspieler Ryan Babel (32/LA), dessen Leihvertrag beim Premier League-Absteiger FC Fulham ausläuft. Außerdem wechseln dem Vernehmen nach sicher Rechtsverteidiger Sener Özbayrakli (29) vom Erzrivalen Fenerbahce und Außenspieler Jimmy Durmaz (30) vom FC Toulouse zu den Istanbulern. Beide Akteure kommen ablösefrei zu den „Löwen“.

Transfer Nummer vier in Arbeit

Als vierter Neuzugang wird Stürmer Vedat Muriqi (25) von Caykur Rizespor gehandelt. Galatasaray hat 2,5 Millionen Euro für den Angreifer aus dem Kosovo geboten. Rize verlange zwar deutlich mehr (zwischen sieben und zehn Millionen Euro wird kolportiert). Doch Muriqi, dessen Vertrag 2020 ausläuft, mache Druck den Verein Richtung Istanbul zu verlassen. Hingegen sei ein Abgang von Mbaye Diagne (27) und Konstantinos Mitroglou (31) nicht ausgeschlossen. Mit den Leistungen beider Spieler sei Trainer Fatih Terim nicht zufrieden. Bei entsprechenden Angeboten sei man bereit, die beiden Angreifer ziehen zu lassen.

Diagne und Mitroglou: Nur kurzes Intermezzo bei “Gala”?

Vorheriger Beitrag

Nach Kabak und Tosun – Auch Yokuslu aus Türkei-Kader gestrichen

Nächster Beitrag

Yazici und Söyüncü ohne Furcht vor Frankreich

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

4 Kommentare

  1. Avatar
    6. Juni 2019 um 9:55 —

    krass der sener ist ja schon 29. dachte irgendwie die ganze zeit er wäre 25

  2. Avatar
    5. Juni 2019 um 20:04 —

    Habe davon auch schon gelesen und hoffe immernoch das diese Transfers nicht zustande kommen also nicht nur das unser Altersdurchschnitt weiter steigt unsere Qualität steigt durch diese Transfers nicht wirklich.
    Ich muss nochmal betonen das diese Spieler nur durchschnittlich sind und uns überhaupt nicht weiterhelfen. Verstehe echt nicht was man mit diesen Spielern möchte.
    Verursacht bei mir nur Kopfschütteln

    • Avatar
      5. Juni 2019 um 21:46 —

      Hoffe auch, dass die drei nicht kommen! Wie Du schon sagst, das bringt uns null weiter, sondern kostet uns nur unnötig Geld. Da sollte man das Geld dann lieber in unsere Nachwuchsspieler stecken. Dasselbe gilt für Muriqi!!! Haben unsere Herren nichts vom Diagne-Transfer gelernt??? Müssen wir die Mio. immer an die Mannschaften die weit hinter unseren Ansprüchen stehen, ausgegeben werden???

    • Avatar
      6. Juni 2019 um 6:02 —

      Vom Babel Transfer lesen wir ja bereits seit sehr langer Zeit. Seitdem hoffe ich ebenfalls, dass daraus nichts wird. Was sollen uns solche Spieler langfristig bringen? Warum werden die Neuzugänge so ausgelegt, dass wir dann in 2 – 3 Jahren wieder einen komplett neuen Kader benötigen, weil die Spieler schon zu alt werden? Für dieses Jahr habe ich trotzdem noch die Hoffnung, dass wir auch vereinzelt langfristig angesetzte Transfers tätigen werden, die wir später auch mal gewinnbringend verkaufen können.

Schreibe ein Kommentar