Trabzonspor

Done-Deal: Trabzonspor verkauft Yusuf Yazici an den OSC Lille

Die Franzosen haben nicht locker gelassen und offenbar ihren Willen bekommen. Yusuf Yazici wechselt von Trabzonspor zum OSC Lille. GazeteFutbol-Informationen zufolge ist es beim Transfer von Yusuf Yazici zwischen beiden Partien zu einer Einigung gekommen.

Lille füllt die Kriegskasse für Yazici

Durch den Verkauf von Thiago Mendes (27/ZM) an Olympique Lyon (Ablöse: 25 Millionen Euro) hat Lille sowohl das nötige Kleingeld als auch den Platz im Kader für Yazici geschaffen. Mit diversen Boni wird die Ablösesumme 20 Millionen Euro betragen. Außerdem erhält Trabzonspor beim Weiterverkauf des 22-Jährigen eine Beteiligung von 15%. Der Wechsel wird in Kürze verkündet.

UPDATE: Außerdem hat GazeteFutbol in Erfahrung gebracht, dass Ahmet Canbaz (21/ZM) aus der zweiten Mannschaft von Werder Bremen und der Bosnier Nemanja Andjusic (22/LA) von FK Mladost Doboj-Kakanj im Medical Park-Krankenhaus in Akcaabat sind, um dort den Medizincheck zu absolvieren. Damit rückt die Verpflichtung von zwei weiteren Spielern für die Bordeuaxrot-Blauen näher.

UPDATE II: Ahmet Canbaz hat, wie bereits von GazeteFutbol angekündigt, einen Dreijahresvertrag bei Trabzonspor erhalten. Dies wurde per Börsenmeldung (KAP) bestätigt. Trabzonspor zahlt als Ablöse 125.000 Euro an den SV Werder Bremen. Sollte Canbaz 15 Pflichtspiele in der Süper Lig und der Europa League bestreiten und Trabzon die Champions League-Gruppenphase erreichen, bekommen die Bremer als Bonuszahlung weitere 100.000 Euro. Zudem sind die Hanseaten mit 20 Prozent am Weiterverkauf von Canbaz beteiligt. Der junge Mittelfeldmann selbst wird in der Saison 2019/20 625.000 TL verdienen. In der Spielzeit 2020/21 sind es 630.000 TL und in der Saison 2021/22 ebenfalls 630.000 TL.

UPDATE III: Trabzonspor teilte soeben per KAP-Meldung mit, dass man offiziell mit den Transferverhandlungen mit Nemanja Andjusic begonnen hat. Wenig später wurden der Vollzug gemeldet und die Transfer-Details offengelegt. Demnach zahlt Trabzonspor als Ablösesumme 50.000 Euro an FK Mladost Doboj-Kakanj plus Boni. Sollte Andjusic im 21-köpfigen Aufgebot von Trabzon für die Süper Lig oder die UEFA Europa League stehen, überweist Trabzon weitere 50.000 Euro. Das gleiche gilt, wenn der junge Linksaußen einen Startelf-Einsatz absolviert. Steht der Bosnier in einer Saison sogar 20 Mal in der Startformation zahlt Trabzonspor erneut 50.000 Euro. Bei fünf Saisontreffern erfolgt dieselbe Zahlung. Außerdem besitzt Andjusic’ Ex-Klub 30 Prozent der Rechte an einem Weiterverkauf. Der Spieler selbst unterzeichnete einen Vierjahresvertrag (3+1). In der Saison 2019/20 beträgt das Jahresgehalt des bosnischen Kickers 115.000 Euro. In den darauffolgenden drei Spielzeiten sind es jeweils 100.000 Euro pro Saison.

Vorheriger Beitrag

Was läuft da zwischen Galatasaray und Sevilla - Kommt es zum Tausch Fernando gegen Banega?

Nächster Beitrag

Rize-Boss Hasan Kartal: Angebote von Galatasaray und Fenerbahce für Muriqi ungenügend

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    5. Juli 2019 um 11:13 —

    auf welche Quelle bezieht ihr euch eigentlich @GF?

  2. Avatar
    3. Juli 2019 um 22:45 —

    Bravo!! Mehr konnte man nicht rausholen 20Mios +15%👍
    Ein Türkischer Spieler mehr in Europa 😁👌🏽

  3. Avatar
    3. Juli 2019 um 17:41 —

    Ok mit dem Transfer habe ich nicht mehr gerechnet nach den Aussagen von Agaoglu der meinte Yusuf und Abdülkadir werden auf keinen Fall verkauft. Aber war auch irgendwie klar das es lediglich der Preistreiberei diente. Denke auch Abdülkadir wird dann wohl auch bei einem guten Angebot wechseln würde es mir zumindest wünschen.

Schreibe ein Kommentar