Türkischer Fußball

Die 60 Top-Talente des Fußballs: Vier Türken mit dabei


2019 hatte das britische Nachrichten- und Medienportal „The Guardian“ mit Mustafa Kapi (LOSC Lille) und Muhammed Emin Sarikaya (Medipol Basaksehir) zwei türkische Spieler unter die weltbesten 60 Top-Talente aufgenommen. Ein Jahr später findet man inzwischen vier türkische Akteure, die laut „The Guardian“ die Zukunft des Fußball nachhaltig prägen werden.

Zwei Youngster aus der Türkei, zwei Legionäre aus Europa

Der ursprünglich aus Kasachstan stammende Ravil Tagir gilt als einer der absoluten Top-Talente im türkischen Fußball. Das sieht auch „The Guardian“ ähnlich. Der erst 17-jährige Innenverteidiger wechselte zu Saisonbeginn für 2,5 Millionen Euro von Altinordu zu Meister Medipol Basaksehir und unterschrieb in Istanbul für drei Jahre. Tagir spielt mit seinen 17 Jahren schon für die türkische U21. Auch von Altinordu aus Izmir kommt Yigit Emre Celtik. Celtik ist ebenfalls 17, auf dem linken Flügel beheimatet und wurde wie Tagir in die Liste der Top-60-Talente aufgenommen. Dem 1,64 Meter großen Wirbelwind wird eine vielversprechende Zukunft vorausgesagt. Celtik wurde zu Beginn der Saison aus der U17 Altinordus zu den Profis hochgezogen.

+++ Hier anschauen: Die 60 Top-Talente des Fußballs +++

Komplettiert wird die türkische Fraktion mit Yusuf Demir von Rapid Wien und Naci Ünüvar von Ajax Amsterdam. Der 17-jährige Demir hat bereits europaweit Aufmerksamkeit erregt und kommt nach seiner „Schnupper-Saison“ 2019/20 nun auch regelmäßig zum Einsatz. So absolvierte der Spielmacher, der noch für die U21 von Österreich spielt, bereits sechs Pflichtspiele in dieser Spielzeit (drei Tore, ein Assist), darunter ein Einsatz in der Champions League-Qualifikation gegen KAA Gent (1:2). Ähnlich im Fokus wie Demir steht Naci Ünüvar, aktuell für die U18 der Niederlande aktiv. Ünüvar wurde im Januar 2020 aus der U19 von Ajax zu den Profis hochgezogen und debütierte für die A-Mannschaft am 22. Januar, als er im niederländischen Pokal beim 7:0 gegen SV Spakenburg sogar einen Treffer erzielte. Der Linksaußen soll zunächst aber noch in der zweiten Mannschaft von Amsterdam Spielpraxis sammeln.


Embed from Getty Images


Embed from Getty Images

Vorheriger Beitrag

GazeteFutbol sucht Verstärkung im Bereich "Social Media"

Nächster Beitrag

Diego Perotti: "Ich hatte keine weiteren Angebote vorliegen"

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar