Galatasaray

Dank Aktürkoglu: Galatasaray schlägt Altay in Izmir


Am 34. Spieltag der Süper Lig gastierte Rekordmeister Galatasaray beim abstiegsbedrohten Izmir-Vertreter Altay. Die Gäste aus Istanbul gewannen die Begegnung durch einen frühen Treffer mit 1:0. Torschütze war einmal mehr Senkrechtstarter Kerem Aktürkoglu (8.), der nach Zuspiel von Berkan Kutlu über die linke Strafraumgrenze kam und trotz schwierigem Winkel einen klasse Abschluss zeigte, um den Siegtreffer zu erzielen. Für den 23-Jährigen war es das neunte Saisontor im 33. Ligaeinsatz. Galatasaray konnte somit das zweite Spiel in Folge und die dritte Partie aus den letzten vier Ligaspielen für sich entscheiden. Zudem gewannen die Gelb-Roten nach drei sieglosen Auswärtsspielen wieder auf fremden Platz. Mit diesem Erfolg an der Ägäis verbessern sich die „Löwen“ mit 47 Punkten auf Tabellenplatz elf. Für Altay wird es hingegen eng. Mit 30 Zählern liegt der Traditionsklub auf Rang 17. Der Rückstand zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt zehn Punkte bei nur noch vier zu spielenden Saisonbegegnungen. Ein kleiner Wermutstropfen für Galatasaray war die Verletzung von Abwehrchef Marcao. Der Brasilianer konnte die Partie nicht beenden und musste in der 55. Minute durch Alpaslan Öztürk ersetzt werden.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Altay: Lis – Ünlü (87. Karayel), Thiam, Björkander, Karatas (87. Öztürk) – Gülselam (75. Pinares), Poko, Yildirim (65. Erdogan), Thaciano, Rodriguez – Rayan (65. Kappel)

Galatasaray: Muslera – Elabdellaoui, Nelsson, Marcao (55. Öztürk), van Aanholt – Pulgar, Kutlu (82. Bayram), Kilinc (82. Turan), Aktürkoglu, Babel (65. Cicaldau) – Gomis (65. Mohamed)

Tore: 0:1 Aktürkoglu (8.)

Gelbe Karten: Poko, Rodriguez, Pinares (Altay) – Pulgar, Marcao, van Aanholt, Elabdellaoui (Galatasaray)





Vorheriger Beitrag

Nach Trabzon-Sieg in Adana: Fenerbahce bezeichnet Süper Lig als Skandal-Liga

Nächster Beitrag

Elmas & Torrent auf Abschieds-Tour: "Haben sämtliche Transfer-Gespräche gestoppt"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar